Mein Intel iMac, erste Erfahrungen...

Diskutiere mit über: Mein Intel iMac, erste Erfahrungen... im iMac, Mac Mini Forum

  1. JosstheBoss

    JosstheBoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.01.2005
    So nun isser da, ein 17er in Standardkonfig.

    Hab zuerst mein altes System immegriert, aber da das der Mac von meiner Mutter wird und überall mein Name steht und meine Passwörter etc. hab ich jetzt nochmal plattgemacht und sie bekommt ein "jungfräuliches" System.

    Dabei ist er garda.

    Lautstärke: Lüfter im normalen Betrieb nicht hörbar! Jetzt bei Neuinstallation ein Luftzug zu hören so mittlere Tonlage, nicht weiter schlimm, mein Barebone PC ist da ein Orkan dagegen.

    Rosetta hat bei mir sogar DVD Studio Pro 2 gestartet, war aber doch zäh. Bei FCE 2 hat das nicht geklappt, weil angeblich keine AGP Karte drin wäre. Stimmt is ne ATI :D

    Das neue ilife Paket und iworks find ich gut.

    Von den Lautsprechern bin ich etwas enttäuscht, klingen sehr nasal. Aber für meine Ma wird`s reichen.

    Nur ne kleine Frage dazwischen:
    Wie krieg ich meine Apps am Besten auf den neuen Rechner? Mit Firewire über den Briefkasten??

    Sonst kann ich noch nicht soviel zur Performance sagen, werde das nachher mal mit Startuptime von Progs auf meinen PB und dann unter Rosetta testen.

    Grüße

    Joss, der noch 40min auf die Installation von OSX warten muss sleep
     
  2. Iuppiter

    Iuppiter Gast

  3. JosstheBoss

    JosstheBoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.01.2005
    Schon klar, nur ich will nicht alles imigrieren, sondern nur ein paar Apps, meine Bookmarks, E-Mail Postfach und ein paar Dateien...

    ETA: 28min
     
  4. Iuppiter

    Iuppiter Gast

    Kannst du doch auswählen... (siehe dem Link)
     
  5. JavaEngel

    JavaEngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.776
    Zustimmungen:
    178
    Registriert seit:
    30.06.2003
    Wie ruhig ist der Raum in dem du den iMac stehen hast? Hast du Umgebungsgeräusche oder ist es still? Ich frage deshalb, weil ich schon einmal mit den Aussagen "leise" und "praktisch nicht hörbar" auf die Nase gefallen bin.
     
  6. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Mich interessier eher, wie laut der iMac ist ;)

    Jaaa okay "nicht hörbar" :D
     
  7. Iuppiter

    Iuppiter Gast

    Die Lüfter beim neuen Modell sind identisch und werden vermutlich auch nicht anders angesteuert (mir kommt die Beschreibung bis jetzt sehr bekannt vor): du kannst das Geräuschverhalten bestimmt mit dem Vorgänger vergleichen. So schlecht sind die aktuellen G5 beim Powermanagement nun auch wieder nicht ;)
     
  8. JosstheBoss

    JosstheBoss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.01.2005
    Keine Nebengeräusche und ich hör im Normalenbetrieb, surfen etc. keinen mux, nur mal die HDD oder das CD-Laufwerk.

    Joss

    Danke, werd den Assi dann mal bemühen... ;)
     
  9. JavaEngel

    JavaEngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.776
    Zustimmungen:
    178
    Registriert seit:
    30.06.2003
    Das schon, nur hat man einen Rev. A iMac, der bekanntlich nicht "leise" war, in einer Büroumgebung auch nicht gehört und trotzdem waren die Töne nervtötend. Selbst nach 2 Motherboardtauschversuchen hat sich da nichts geändert.
     
  10. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Ich hab da was gelesen, dass ein Lüfter weniger drin ist
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche