mein IBook ist zu langsam. Warum?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von sercast, 16.08.2003.

  1. sercast

    sercast Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.02.2002
    Hallo zusammen,
    ich weiss nicht was ich machen sollte um mein Ibook etwas geschwindigkeit zu schenken.
    Es geht um ein Iboo PPC G3 mit OSX 10.2.6 500Mhz und 128 MB Ram.
    Seit ich die Norton Systemworks2 installiert habe, geht alles so langsam.
    Bin am überlegen sie zu deinstalleren ausser die Antivirus.
    Kennt jemand eine Lösung um die Festplatte zu defragmentieren/optimieren ohne die Norton zu verwenden?
    Ein Freeware oder so!

    Unter speicherüberblick ist "DIMM1/j12 empty".Heisst dass ich einen Stecker noch frei habe. Könnte dann SDRAM erweitern? Welche Speicher-typ passt rein?

    Was ich noch machen? So macht echt kein spass mehr!!!
    Ich clicke auf ein Icon um ein Programm (safari oder word) zu starten, erst nach 30 sec. ist geladen.


    Grüß
    sercast
     
  2. leselicht

    leselicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    08.10.2002
    Hi,
    pack maximum am Speicher rein, und dann schau mal per Suche in den anderen Beiträgen zum Thema. Ansonsten hole Dir Panther, es soll schneller laufen als Jaguar.
    Gruß
     
  3. Hackmac

    Hackmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    12.12.2002
    Hi sercast

    G3 / 500Mhz / 10.2.6 und dann 128 MB Ram?!?!?

    da kann nix laufen.
    Gönn Dir einen 2. Riegel mit 512, und das Buk wird laufen.
    Schon gesehen um ---> [DLMURL="http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/product_info.php?cPath=1_17&products_id=1330&"]Do gibt's Speicher! <-[/DLMURL] :)
    BTW: Schmeiss Norton runter.
    Ist vielleicht ne gute Software unter Win im allgemeinen, aber nicht unter Mac OSX.
    System Works ist ÜBERFLÜSSIG! Bei den Macs worked das System auch so!
    Was willst Du damit überhaupt?!

    Gruss,
    Hackmac.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Hi,
    Festplatte defragmentieren halte ich für wahnsinnig gefährlich, gut mit einem Stromausfall während der Arbeit, der alles zerschießt, ist bei einem Laptop nicht zu rechnen, aber wenn da irgendwas schiefläuft.

    Besorg Dir eine Firewire, spiel mit dem CarbonCopyCloner alles raus, fahr eine Zeitlang mir der externen Platte bis Du sicher bist, dass alles ok ist und dann spielst Du alles auf die gelöschte Platte zurück und hast auch noch eine super Kopie von allem.
    Bei mir war vor kurzem plötzlich 4GB mehr auf der 128-er-Platte, ich glaube nicht, dass ein Defragmentierer die Daten-Leichen gefunden hätte, jetzt ist wieder alles schön hintereinander und wie ich hoffe dadurch schneller.

    Immer wenn eine meiner Platten auf dem 867-er G4 frei ist oder frei gemacht werden kann, nutze ich dies, degradiere einen Rechner zur Festplatte und mache das Hin-und Herspiel.

    Sonst gebe ich denen mit der Speichererweiterung recht, klotzen, nicht kleckern!

    RD
     
  5. hosh

    hosh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    08.07.2003
    defrag!? warum nicht?

    warum soll defrag gefährlich sein! sicherlich findet es nicht unbedingt datenleichen, aber erleichtert zumindest der platte die arbeit indem es die daten hinlegt wo sie hingehören! oder seh ich das falsch!

    man soll ja kein vergleich ziehenaber meiner dose hilft das schon bei zeiten mal nen defrag durch zuführen!!

    mfg
     
  6. Macsourcerer

    Macsourcerer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.02.2003
    auf jeden fall sind 128MB speicher ein bisschen zu wenig fuer os x auch wenn kein norten drauf laeuft. ich habe mit systemworks schon schlimmere erfahrungen gemacht. ich durfte frisch nach der installation von systemworks meinen mac ganz neu installieren.
    und warum dein ibook sooo langsam wird ist einzig die schuld von antivirus. also wenn du schon was drauf lassen willst von norton, dann nicht antivirus.
    ist das gleiche problem wie auf dem pc.
    wenn du unbedingt einen virenscanner brauchst, dann kann ich dir virusbarrier von intego empfehelen.
     
  7. Hackmac

    Hackmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    12.12.2002
    Re: defrag!? warum nicht?

    &nbsp;

    EBEN!
    Dose ist eben nicht Mac

    Also ich würd es sein lassen...
    zumal alle raten zur Sicherheit ein BackUp zu machen. Wo liegt dann aber der Sinn?! Da kann ich ja gleich rüberkopieren, platt machen und wieder zurückspielen. Das ist dann wirklich optimieren ;)

    Der Artikel war schon mal da, aber genau der Meinung bin ich auch:

    Optimizing Discs is a waste of time

    Gruss,
    Hackmac.
     
  8. Hackmac

    Hackmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    12.12.2002
    &nbsp;

    Jepp!
    Genau so verhält es sich mit Norton unter X in der Regel.
    Manchmal funktioniert es auch, aber warum das Risiko eingehen - zumal keiner weiss warum?!
    Die Risiken stehen in keinem Verhältnis zum evtl. Erfolg.


    Gruss,
    Hackmac.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - mein IBook langsam
  1. jessicandoit
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.256
    Pas911
    17.07.2012
  2. titeuf
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    709
    pille
    09.03.2006
  3. msp0401
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    2.128
    Stanza
    06.07.2005
  4. Andreas R.
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.288
    Aida_w
    03.04.2005