Mehrere DSL-Internet-Provider...

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von duc750, 18.08.2004.

  1. duc750

    duc750 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.12.2003
    ... möchte ich abwechselnd benutzen, t-online um an meinen t-online Account heranzukommen und freenet um einige Kosten zu sparen. In der Suche hier bin ich nicht weitergekommen, deshalb noch mal die Frage wie ist es möglich, mit bordeigenen Mitteln eine SCHNELLE Auswahl zwischen den Providern beim Verbinden hinzubekommen. Die Lösung mit "Internetverbindung öffnen" und dann "Jetzt Aktivieren" ist mir zu langwierig ;-). Gibt es etwa nur die Möglichkeit mit einem Drittanbieter-Verbindungsmanager oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht ?
    Vielen Dank, liebe Gemeinde ;-O
     
  2. lelei

    lelei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.926
    Zustimmungen:
    121
    MacUser seit:
    14.08.2004
    Vielleicht als alternative für einen kleinen Obolus bei T-online die pop3 Funktion freischalten lassen, dann kannst du die Mails auch über Freenet abrufen. Oder halt per WebMail. Mangels weiterer Kenntnis von MacBoardmitteln weiss ich leider auch sonst keinen Rat :)
     
  3. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    Mit meheren Telefonnummern - jetzt mal ohne ISDN - geht das bestimmt.
    Aber ob da was gespart ist .... ;) *g*
     
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    warum legst du dir nicht einen 2ten user an - einer fuer t-online und ein weiterer fuer freenet oder du koenntest was mit applescript versuchen. Aber egal wie du es machst - um ein paar Maus-Klicks kommst du nicht herum. Ist ja schliesslich auch keine Standard Konfiguration mit 2 versch. Providern. Wie du mit 2 DLS Providern Geld sparst ist mir allerdings ein Raetsel.

    Cherers,
    Lunde
     
  5. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Nur so aus reiner Neugier: Darf ich mal fragen wozu das gut ist? (Kosten einsparen - das kann ja so grvierend nicht sein). Wär's da nich besser, wenn du Dir einen Freenet-Mail-Acount zulegst, das einmal allen mailst und Magenta-T kündigst, oder gibt es einen besonderen Grund für T-Online?
     
  6. bekazor

    bekazor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    20.05.2003
    sind nicht genau dafür die umgebungen da ?

    also ich habe hier 1x airport umgebung (für auf dem klo surfen)
    und 1x ethernet (um dateien zum g4 zuschieben)

    einfach ins apfel-menue -> umgebung -> homefest/homeair auswählen und abgehts...

    ich meine er wechseld dann auch ppoe optionen usw.

    greets bekazor
     
  7. Tobfun

    Tobfun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Ich würde mich mal auf der Suche nach einer anständigen Flatrate (vielleicht auch volumengebundenen Flatrate) machen. Das ist am Effektivsten und damit kannst du dir ein paar Cent sparen (wenn es darum geht)! Einen recht guten Überblick kannst du dir bei www.teltarif.de machen! Hier kannst du wohl volumengebundene Flatrates ab ca. 2,90 Euro für 1 GB finden. Das musst du jedoch von deinen Surf- und Down-/Uploadgewohnheiten abhängig machen, da du für jedes MB, was du mehr an Volumen brauchst, draufzahlst!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2004
  8. duc750

    duc750 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.12.2003
    Heute hab ich mal wieder etwas Zeit, also erst mal vielen Dank für die Antworten:

    Das mit der Standard-Konfiguration hatte ich mir als relativer Mac-Neuling so gedacht, weil das bei (Entschuldigung !) Windows mit dem DFÜ-Verbindungsfenster auch geht.
    Mit 2 Providern sparen geht nicht, da hast du recht. Aber ich will weg von einem grundgebührgebundenen Vertrag (t-online eco hab ich schon lange, kostet neuerdings 4,50 EUR/Monat und 1,59 cent/min) den ich aber noch einige Zeit brauche, um an die alte t-online-Adresse heranzukommen. Die Lösung über WEB-Mail ist mir zu lästig, wäre halt schön wenn ginge. Zudem ist der freenet-Tarif meiner jetzigen Wahl ohne GG und kostet 0,99 cent/min. Wie ich feststellen musste werden mit freenet manche Seiten nicht richtig angezeigt, woran das liegt müsste man mal erforschen (MTU-Wert ist anders). Außerdem habe ich noch andere POP3-Mail-Adressen (Firma,Verein) die ich auch nicht mit freenet abrufen kann (auch nicht mit der Windows-Kiste)
    Ist bestimmt die beste Lösung, da bin ich den Rosa Riesen los. Ihr habt mich überzeugt, ich werde mich mal durch den Tarifdschungel hacken, Volumentarife gibt es ja neuerdings wie Sand am Meer ;-) und testen. Bald kommt der Winter da ist Zeit für solcherlei Experimente.
     
  9. Tobfun

    Tobfun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Wieso Experimente? Man kann doch sich einen guten Tarif suchen und bei dem auch bleiben, wenn man zufrieden ist! Die Auswahl in der heutigen Zeit ist super und man braucht sich, (so wie es vielleicht vor 10 Jahren mal war) nicht auf einen Provider beschränken. Damals gab es sicher nur AOL, die Telekom, Compuserve und vielleicht hier und da einen Provider... aber es war doch recht überschaubar! Heute kann man, wenn man nicht zufrieden ist, nach einem Monat kündigen und sich an einen anderen Provider wenden...
     
Die Seite wird geladen...