mehrere dateien über terminal kopieren?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von fLaSh84, 15.02.2005.

  1. fLaSh84

    fLaSh84 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    25.07.2004
    huhu!

    hab mir grad im terminal mit unace ne ace datei entpackt. die dateien (alle gleicher dateityp) liegen nun einzeln in /usr/local/bin/.

    hab schon paar sachen versucht die alle da raus zu kopieren, aber brachte alles nicht wirklich was.

    wie bekomm ich die alle aus dem ordner raus und woanders hin?
    kann ich auch über den finder auf das verzeichnis zugreifen?
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Shift Apfel G

    Und dann den Pfad eingeben! Dann siehst du ihn im Finder ;)
     
  3. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.943
    Zustimmungen:
    1.581
    MacUser seit:
    15.12.2003
    terminal: cp /usr/local/bin/* /dein Zielordner
     
  4. hannizkaos

    hannizkaos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    31.07.2004
    Das kopiert aber alle Dateien aus /usr/local/bin, ich glaube nicht, dass flash das möchte.

    cp /usr/local/bin/*.mov oder /usr/local/bin/app*

    Du musst den Asterisk so setzen, dass es deinen Kriterien am besten entspricht.
     
  5. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.810
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    nimm doch gleich "mv", dann verschiebst du sie gleich aus dem ordner
     
  6. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Die Frage dürfte eher sein: Wieso entpackst du den Kram nach /usr/local/bin ?

    Dahin entpackt man nicht. Weil man sonst, klar, die extrahierten Daten mit dem bestehenden Inhalt mischt. Würdest du eine Datei per Mausklick in ~/Library/Preferences/ entpacken, hättest du ja auch ein Problem.


    Sinnvollerweise solltest du entweder:

    ...die Datei z.B. nach "~/Desktop/entpacken" legen, und dort aufrufen: "/usr/local/bin/unace archive.ace"

    oder:

    ... /usr/local/bin zu $PATH hinzufügen, dann kannst du einfach "unace ..." tippen

    oder:

    ... in /usr/bin einen symlink auf /usr/local/bin/unace anlegen

    oder:

    ... ich kenne unace nicht so gut, aber bei den meisten entpackern kann man sowas angeben:
    unace -P /hier/soll/der/kram/hin/ archiv.ace
    ("P" habe ich mir jetzt ausgedacht. Es geht ums Prinzip.)



    Möglicherweise hast du auch einfach vergessen, einen Switch anzugeben, der Unterordner gerneriert/wiederherstellt. Das sollte man nie vergessen. Ggf. ist sonst der Inhalt sogar unbrauchbar entpackt.

    Gruß, Ratti
     
Die Seite wird geladen...