Mediengestalter will vielleicht umsteigen. Brauche Hilfe. :)

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Xtremo, 28.02.2005.

  1. Xtremo

    Xtremo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.01.2005
    Zu meinem Problem. Ich mache seit 4 Monaten eine Ausbildung zum Mediengestalter. Genauer gesagt bin ich ins kalte Wasser gesprungen, da ich sonst immer im Bereich der Systemintegration gearbeitet habe, aber wegen der Stauballergie umsteigen mußte. Habe somit, was Macs betrifft keine Ahnung. Ich wollte mich eigentlich informieren, was es für Vorteile hat mit einem Mac zu arbeiten. Ist überhaupt ein Mac notwendig, dass heißt, reicht ein PC nicht aus?
    In der Firma machen wir hauptsächlich Print, aber ich möchte später im Spiele oder Filmbereich arbeiten (3D-Design). Stimmt es, dass ein PC für 3D-Design besser geeignet ist als ein MAC?

    Und wenn, was für ein Mac würden ihr mir empfehlen? In tendiere da zu einem Powerbook, da ich diesen auch überall hin mitnehmen möchte. Wie stark sollte ein Mac für Film und 3D-Design sein und für wieviel Jahre würde so ein System ausreichen?

    Ich habe da an so einen PowerBook G4 1.67GHz Aluminium, SuperDrive, 15,2", 128MB Grafikkarte, 100GB HD, 512MB gedacht. Diesen könnte man vielleicht noch auf 1024MB aufrüsten. Reicht sowas für mein Vorhaben aus?

    Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank im Voraus.
    Xtremo
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2005
  2. irmi

    irmi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    12.09.2004
    Also, wenn du ein Laptop möchtest ist dies eine gute Wahl, auch im Vergleich mit einem PC-Laptop. Allerdings sind diese natürlich nicht so schnell wie die Desktop-Maschinen, was sich natürlich gerade im 3D Bereich bemerkbar machen wird. Ob ein PC besser in diesem Bereich ist kann ich leider nicht sagen, allerdings ist dies meines wissens auch sehr abhängig vom benutzten Programm. Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass die Umschulung 3 Jahre dauert und sich bis dahin sehr viel ändert würde ich zu einem Book greifen. Vorallem in der Druckvorstufe ist der MAc halt immer noch Spitze.
     
  3. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Es gibt für den Mac auch viele sehr gute, professionelle 3D-Programme wie z.B. [DLMURL="http://www.alias-systems.de/"]Maya,[/DLMURL] Modo, [DLMURL="http://www.maxon.net/pages/products/c4d/cinema4d_portal_d.html"]Cinema 4D,[/DLMURL] Blender, [DLMURL="http://www.apple.com/business/solutions/architecture.html"]usw.[/DLMURL]

    Trozdem es gibt nicht alle 3D Programme für den Mac z.B. nicht das in Teilen der deutschen Spielindustrie beliebte 3DS-Max. Das Programm ist meiner Ansicht nach auch eines das immer noch jede Menge Altlasten mit sich herumschleppt obwohl es inzwischen bei Version 7.5 angekommen ist.

    Für Bildbearbeitung, Videoschnitt, Vektorgrafik, Compositing, Webdesign etc. ist der Mac aber uneingeschränkt zu empfehlen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.01.2016
  4. njOme

    njOme MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.01.2005
    Also das powerbook ist schon geeignet zum designen, jedoch hab ich den unterschied zum g5 gemerkt das rendern der ebenen geht flotter.

    Es ist ne frage der anwendung, suchste ein notebook zum präsentieren ist das powerbook erste wahl ! Jedoch möchstest du eher daheim arbeiten lohnt sich für den preis doch eher ein dual g5 1,8 kommt vom preis her auch ran.

    ich persönlich hab beide systeme pc für die maya und 3dmax / softimage sachen , den mac für die 2d sachen. es ist halt nun mal so das die grafikkarten doch schneller rendern auf dem pc als auf dem mac. so find ich persönlich CAD auf dem Mac eine reine tortur.

    bei aller liebe zum mac würd ich deswegen nie meinen pc hergeben.

    also mein tipp kauf dir nen g5 falls du auf ne mobile lösung verzichten kannst und rüste deinen alten pc auf wenns soweit ist das du spiele programmieren willst.
     
  5. Xtremo

    Xtremo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.01.2005
    Hallo,

    softimage läuft nicht auf dem Mac? Dieses Prog will ich mir demnächst zulegen.
     
  6. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Ne, tut's nicht. Es läuft aber auf Linux. Dh, du könntest deinen PC z.B. zum Linux-Server umwandeln und dann mittels X11 vom Mac aus Softimage nutzen. Ich nutze ab und zu Linux-Programme so und es funktioniert ganz gut.
    Besonders nett: Wenn der Server beim Rendern rumackert, würde dein Mac vollkommen unbeeindruckt für andere Aufgaben zur Verfügung stehen.
    Nebenbei könnte der PC auch als File-Server dienen, denn so mega groß sind Notebook-Festplatten auch nicht.

    Softimage ist mittlerweile eine totale Ausnahme (zusammen mit 3DS), denn sonst laufen alle wichtigen 3D-Programme auch auf OSX. Für einen Überblick schau doch mal auf http://de.wikipedia.org/wiki/3D-Modellierungswerkzeug
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mediengestalter will vielleicht
  1. iLore
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    2.620
    Cousin Dupree
    27.05.2012
  2. sollowman
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    539
    falkgottschalk
    28.07.2011
  3. KleinBilly
    Antworten:
    46
    Aufrufe:
    3.311
    Sternchenx
    10.02.2011
  4. Michael1976
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.103
    mezzomus
    28.11.2010
  5. fzahn
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.956
    fzahn
    19.08.2010