MBP: Rechter Lautsprecher defekt

Diskutiere mit über: MBP: Rechter Lautsprecher defekt im MacBook Forum

  1. marcbyron

    marcbyron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2006
    Hallo,

    seit einer Woche habe ich ein neues MacBook Pro. Aber eigentlich habe ich es nicht, weil es seit Montag schon in Reparatur ist. Der rechte Lautsprecher ist nämlich defekt. Und zwar klingt er vorallem bei tiefen Toenen übersteuert und so als wenn die Membran ein Loch hätte. Das macht Radioübertragungen mit männlichen Stimmen unerträglich, man muß die Balance auf die Linke Seite legen, sonst versteht man nix. In einer Videokonferenz via IChat muß man auf Kopfhörer umsteigen, denn hier funktioniert die Balance nicht - der linke Lautsprecher ist von Haus aus abgeschaltet.

    Ja! Apple hatte mein MBP ursprünglich am Dienstag schon fertig repariert gehabt, also angeblich den Lautsprecher ausgewechselt. Doch leider hat das nix am Klang geändert. Jetzt ist mein MBP also wieder im Apple Store.

    Laut unzähliger threads im Apple Forum ist dieses Problem nicht zu beheben. Eine MBPs haben das Problem, andere nicht.

    Hat jemand hier im Forum ein ähnlliches Problem und wenn ja, wie konnte es behoben werden?

    Apple will das Ding nicht austauschen, weil ich es von einem Reseller habe. Der Reseller will es nicht tauschen, sondern nur reparieren. Aber wenn Apple das schon nicht hinbekommt, wer dann?
     
  2. pbrille

    pbrille MacUser Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    31.03.2003
    Mir ist das Problem nicht bekannt von anderen Geräten her.
    Gib das Gerät zum Reseller zur Repa. Die kriegen das sicher hin. Welcher Laden ist das denn?
    Wenn nach 3 Nachbesserungen Du immer noch kein einwandfreies Gerät hast, hast Du das Recht auf Wandlung.
     
  3. marcbyron

    marcbyron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2006
    Apple hat es bereits einmal repariert und hat es gerade wieder in der Werkstatt. Der Reseller ist MacMall (ich wohne in Amerika)
     
  4. tomatoatmac

    tomatoatmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    02.11.2005
    Ja das Problem kenne ich. Ist laut einer amerikanischen Internetseite ein Konstruktionsfehler.

    Hab nun ein anderes Macbook Pro (neueres) das hat den Fehler nichtmehr.
    Zumindest habe ich Ihn dort nichtmehr bemerkt.
     
  5. pbrille

    pbrille MacUser Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    31.03.2003
    naja, wenn Du in Amerika wohnst, dann gilt dort natürlich auch nicht das dt. Gewährleistungsgesetz. Keinen Schimmer, wie das dort geregelt ist.
     
  6. dpr

    dpr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.04.2006
    Nein, wenn die zweite erfolglose Nachbesserung erfolgt ist, gilt der komplette Versuch als fehlgeschlagen. Auf die dritte Nachbesserung mußt Du Dich nicht einlassen, auch wenn die Leute vom Apple-Support das gerne so hätten.
     
  7. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    14.12.2004
    Hab das Problem auch :eek:

    MBP 15.4" 2.16 DC... Na dann mal wieder zurück zum Laden.
     
  8. marcbyron

    marcbyron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2006
    Habe das Ding nach einer Woche wieder zurueckbekommen. Leider wurde der Fehler nicht behoben, und das obwohl das logicboard ausgetauscht wurde. Jetzt habe ich es gleich nochmal dagelassen. Ich denke aber dass auch eine weitere Reparatur keine Abhilfe schaffen wird.
    Inzwischen haben meine Recherchen ergeben, dass eine Serie von MBPs einen Fabrikationsfehler haben, bei denen der rechte Lautsprecher nur lose montiert ist. Deswegen schwingt er immer mit, wenn tiefe Toene kommen. Das kann nicht klingen.

    Da Apple aber nur nach "schema F" repariert, wird dieser Fehler nicht behoben. Nach dreimaliger Fehlanzeige habe ich Anspruch auf ein Austauschgeraet. Und das waere jetzt dann der Fall.

    Also, wer das gleiche Problem hat soll Apple darauf aufmerksam machen, dass der Lautsprecher in seiner Halterung wackelt und dass sie da mal genauer hinsehen sollen - oder am besten gleich ein Austauschgeraet verlangen.
     
  9. dpr

    dpr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.04.2006
    Zwei erfolglose Nachbesserungen reichen bereits aus.
     
  10. marcbyron

    marcbyron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.06.2006
    Wohl nicht bei Apple USA - leider
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche