MBP: Na toll, es fiept :(

Diskutiere mit über: MBP: Na toll, es fiept :( im MacBook Forum

  1. CRen

    CRen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    130
    Registriert seit:
    31.12.2003
    Aloha!

    Gerade ist mein Refurb Macbook Pro gekommen und ich bin auch wieder voll fasziniert über das Ding...

    Leider fiept es, und das nicht zu knapp... allerdings kann ich nicht ganz ausmachen, ob das Fiepen tatsächlich das böse MBP-Fiepen ist oder ob es von der Festplatte kommt. Ich habe nämlich den Eindruck, dass das Fiepen bei Plattenzugriff abnimmt oder sogar aufhört.

    Gibt es eine Möglichkeit, das MBP-Fiepen zu identifizieren? Nervig ist's schon, aber wenn's die Platte ist, ist es ja halb so schlimm, da müsste ich mit leben. Mit fiepender Elektronik hingegen nicht!

    Habe das Teil bei Multiware-TN gekauft... was soll ich jetzt tun? Ich habe keine Lust darauf, mich jetzt groß herumzuschlagen und es hin- und her zu schicken.

    Also entweder kommentarloser Umtausch laut Fernabsatz-Gesetz mit Geld zurück... oder reparieren lassen?

    Gruß,
    Christian
     
  2. elim

    elim MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.538
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    08.12.2003
    das würde ich machen...
     
  3. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    10.12.2005
    das das fiepen bei plattenzugriffen abnimmt ist klar, da der proz, unter last steht. was hast du aber von einem refurbrechner erwartet? was meinst du warum er da gelandet ist? und vor allem solche threads gibt´s hier mehr, als einer dies verkraften kann. es nützt nichts das immer wieder mit zu teilen, da du nur einer von 12348412378123128793 usern mit dem gleichen problem bist.
     
  4. CRen

    CRen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    130
    Registriert seit:
    31.12.2003
    BISHER hatte ich immer gute Erfahrungen mit Refurbished-Geräten!

    Ich war davon ausgegangen, dass Apple fiepsende Geräte repariert und DANN als Refurb verkauft.

    Wie dem auch sei: Ich jag' jetzt mal das 10.4.7-Update drüber und schau' dann mal, ob ich noch irgendwas höre. Und wenn nicht, behalte ich ihn!

    Wenn doch, nerv' ich bei Multiware rum und schicke ihn zurück!
     
  5. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    10.12.2005
    repariert werden die geräte, die einen echten schaden vorweisen, der die funktionalität unmöglich, oder eingeschränkt macht. da aber apple schon immer das fiepen als "eine normale akustik" angesehen hat, wird garantiert keine kohle für refurbgeräte ausgeben, um dies zu beheben. nur die, die wirklich neugeräte gekauft, und wie idioten gebohrt haben, kriegen die boards umgetauscht.
     
  6. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    Wenn es der Vorbesitzer so gemacht hat wie Du es selbst vorgeschlagen hast ("kommentarlos zurück wegen Fernabsatzgesetz") - warum sollte Apple was dran reparieren?
     
  7. CRen

    CRen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    130
    Registriert seit:
    31.12.2003
    Das ist logisch ;-)

    Naja, ich hab's jetzt nochmal getestet. Es ist eindeutig und ziemlich laut das bekannte MBP-Fiepen.

    Wie mache ich das jetzt per Fernabsatz? Ich habe nämlich keine Lust, mich hier mit dem Gefiepe oder Apples Reparatur zu vergnügen...

    E-Mail schreiben, welche Begründung, was machen?

    Gruß,
    Christian
     
  8. Mr.Kane

    Mr.Kane MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    41
    Registriert seit:
    14.03.2006
    Fernabsatz:
    zurücksenden der Ware genügt.
    Begründung ist nicht nötig.
     
  9. Zieger

    Zieger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    15.04.2006
    hmm, das forum hier ist voll mit der thematik der muhens und fiepens, warum in aller welt fragt man bitte schön nicht vorher beim händler nach wer/wie/was man machen kann/muß wenn man nicht zufrieden ist ?!
     
  10. ruprecht69

    ruprecht69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.06.2006
    Du machst folgendes:

    1.) Apple Store anrufen und sagen, daß du nicht zufrieden und ihn zurückgeben willst
    2.) Dann wirst du vmtl. gefragt warum und du sagst bei dem Gefiepe kann man nicht arbeiten blabla.
    3.a) Dann kriegst du ne RMA Nummer, packst das Teil ein und der TNT Mann kommt und holt's ab (Achtung: Bestätigung geben lassen !) ODER
    3.b) Du bekommst DOA und ein neues Macbook, wenn du genug geraunzt hast ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MBP toll fiept Forum Datum
mbp 2016 15" Welche Konfiguration? MacBook Heute um 11:35 Uhr
MBP Late 2013 Tastaturausfall MacBook Heute um 08:34 Uhr
Welcher USB-C Hub am MBP 2016 (13" ohne Touch) MacBook 26.11.2016
Frage zur Touch Bar (MBP 2016) MacBook 23.11.2016
MBP 2012, lohnt sich das? MacBook 23.11.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche