MBP: Daten sicher unsichtbar machen vor Rep.

Diskutiere mit über: MBP: Daten sicher unsichtbar machen vor Rep. im MacBook Forum

  1. Federico

    Federico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.07.2003
    Ich möchte mein MBP zum Entfiepen, Bildschirmflackern beim Start und Akkucheck ect. weggeben.

    Meine Daten sollen dem freundlichen AppleHändler oder Apple selbst aber nicht sichtbar sein. Festplatte ausbauen wäre wohl das einfachste, aber dann kann wohl auch nicht ohne weiteres geprüft werden.

    Welches Vorgehen empfehlt Ihr und wie lange dauert so eine Reparatur i.a.R.?

    Danke im voraus für Eure Rückmeldung!

    Gruss, FG
     
  2. Arminio

    Arminio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.12.2002
    Ich sehe zwei Möglichkeiten:
    a) Du legst einen weiteren Benutzer an, der admin-Rechte hat und den samt Passwort zeigst Du Deinem Händler, während Dein Account mit einem hoffentlich ohnehin guten Passwort tabu ist.
    b) Du legst ein verschlüsseltes Disk-Image (mit schwierigem Passwort) über das Festplattendienstprogramm an, packst dort alle Deine Daten rein.

    Gruß arminio
     
  3. G-SAS

    G-SAS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.10.2006
    Am Besten du kopierst alles auf nen anderen Rechner oder ne externe Platte und löschst es auf dem Macbook.

    Mir war das aber bisher egal. Sollen sie sich doch über meine MP3s freuen, mir egal. Mein Adressbuch war auch noch drauf, aber was solls.
     
  4. hard2handle

    hard2handle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    254
    Registriert seit:
    03.08.2006
    Ich glaub nicht dass die so viel Zeit haben sich alle Dateien anzusehen... Dennoch würde ich auch immer einen weiteren Admin einrichten. Allerdings kann der doch "root" aktivieren, welcher alles einsehen kann. Am sichersten ist also immer noch die Daten auf ein Backupmedium oder einen anderen Rechner und auf dem zu reparierenden zu löschen...
     
  5. Shetty

    Shetty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.554
    Zustimmungen:
    313
    Registriert seit:
    13.06.2004
    Dateien backupen und auf dem MBP löschen. Die loggen sich eh immer mit einem Adminuser ein - als mein iBook aus der Reparatur kam musste ich erst mal herausfinden, dass mein Passwort zurückgesetzt worden war ;)
     
  6. Federico

    Federico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.07.2003
    Danke für Eure Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche