MB: 65 Grad - 51% - 2 GHz im Leerlauf

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Pyksi, 06.11.2006.

  1. Pyksi

    Pyksi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Hallo Forum

    Seit gestern dreht mein MacBook den Lüfter voll auf, und hat eine Temperatur von um die 65 Grad, bei mehr als 50% Prozessorauslastung und konstanten 2 GHz - im Leerlauf.
    Praktisch sieht das so aus, dass ich den Rechner einschalte und sich dann, nach relativ kurzer Zeit, alles auf die genannten Werte einpegelt.
    Im Prinzip wäre mir das ja alles egal, aber der Lüfter nervt einfach. Zur Vorgeschichte gehört, dass das Book von einem Service Provider gerade erst einen neuen heat sink (sp?) bekommen hat und danach für ein paar Tage völlig normal lief. 10.4.8 und die neueste Firmware sind installiert, die Rechte repariert und das PRAM zurückgestzt.
    Wat nu? Wieder einschicken?

    Bis denne, Michael
     
  2. marco21

    marco21 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    16.04.2006
    Welches Programm verursacht die hohe Prozessorlast? Vielleicht Widgets im Hintergrund laufen?
     
  3. Pyksi

    Pyksi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Gute Frage. Möglicherweise eine "ich-enttarne-mich-als-Idiot" Antwort: Der Benutzer, sagt der Systemmonitor. Es gibt keine Programme, die nennenswert eine Belastung erzeugen. Alle Widgets sind abgeschaltet. Ausserdem fing es, wie gesagt, gestern an, ohne das Änderungen am System vorgenommen wurden.

    Bis denne, Michael
     
  4. titeuf

    titeuf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.12.2004
    Mit welchem Programm kann ich für das MacBook Pro Core 2 Duo die Prozessorauslastung und die Temperaturen ansehen? Danke....
     
  5. st34Lth

    st34Lth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    83
    MacUser seit:
    07.01.2004
    iStat nano, CoreDuo Temp, iStat pro, Temperaturmonitor (und paar andere)
    Cpu Auslastung auch über diese Programme, oder über Aktivitätsanzeige.
     
  6. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    47
    MacUser seit:
    17.05.2006
    Für die Prozessorauslastung kannst Du doch die interne Aktivitätsanzeige nehmen. Naja, und für die Temperatur benutze ich z.B. istat bzw. CoreDuoTemp :D.

    Edit: Zu langsam ;)
     
  7. marfil

    marfil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    28.05.2006
    hallo michael,

    falls du mehrere programme beim start aktiviert hast, ist das verhalten normal- beispielsweise autostart von linotype, systemsteuerung, aktivitätsanzeige.......diese programme lesen beim systemstart diverse infos aus, die eine entsprechende prozessorlast erzeugen.
    nach etwa 30 sekunden sollte die idle-auslastung allerdings normal auf 0 bzw 3,...5 prozent sinken.

    die temperatur des prozessors kannst du VERLÄSSLICH nur mit fancontrol (sollte überhaupt serienmäßig installiert sein) oder smc-fancontrol auslesen.
    alle anderen programme (istat, coreduo temp......) sind absolut unzuverlässig bzw funktionieren mit dem aktuellen 10.4.8 nicht korrekt.

    mfg, martin
     
  8. titeuf

    titeuf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.12.2004
    vielen Dank für eure Hilfe. Ich habe jetzt istat pro 3...
    leider kann ich bei diesem widget nirgens eine temperaturanzeige sehen.?
     
  9. expios

    expios MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.10.2006
    Oder gib in der Konsole "top" ein.
     
  10. SirVikon

    SirVikon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    395
    MacUser seit:
    05.10.2005
    Naja verlässlich sind die Werte dort aber auf gar keinen Fall ... Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nur der Hardwaremonitor die Temperaturen korrekt ausliest. Und zwar alle Temp-Sensoren aus dem MBP (bei mir sind glaube ich 9 Sensoren für Temp)

    Fancontrol zeigt mir aber andere Werte an ... also so genau können die nicht sein (sind max. 5°C unterschied)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen