mastering mit logic expr.7

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von potemkin75, 28.07.2005.

  1. potemkin75

    potemkin75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.07.2003
    bin grad erfolgreich von garageband auf logic express 7 umgestiegen.
    nun meine frage:
    reichen die bordmittel von logic (compressoren,eq´s,und andere lautmacher) um einen track erfolgreich zu mastern oder sollte man zusätzlich investieren?
    einsatzgebiet sind minimal-technolektro-tunes die also immer ordentlich bass brauchen.
    die musik soll nicht professionell vermarktet werden, nur kleine auflagen,aber trotzdem soll´s gut klingen...
    wie sind eure erfahrungen?
    danke für hilfe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2005
  2. AtoZ

    AtoZ Gast

    Dafür wird es wohl noch gerade so reichen :rolleyes:

    Lege Dir besser eine gute Hausratsversicherung und ein paar Boxen, die das auch mitmachen, zu.

    Mal ehrlich: bei dem Profil des Musik-Genres, was Du beschreibst, was in aller Welt willst Du da noch "mastern"?

    J
     
  3. OliverK

    OliverK MacUser Mitglied

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Hi,

    also ich hab gehört dass die Logic Pro 7 integrierten Plug ins mit EQ,compressor etc. gut sein sollen, jedoch nicht alle.
    Wie das jetzt bei Logic Express ist weiss ich nicht, das hat ja generell weniger plug ins.

    Jedenfalls hab ich viel gutes über den Channelstrip gelesen von Metric Halo!
    Da ich mir auch ein Audio Interface von Metric Halo hole (ULN2) werd ich mir wohl auch den Channelstrip Native holen.

    Aber ich dnek für den Anfang bin ich eh erstmal gut beschäftigt mit "Logic erkunden"

    greetz
     
  4. potemkin75

    potemkin75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.07.2003
    oh jaaa,bitte vielmals um entschuldigung,werde morgen sofort zu deinem musikstil wechseln großer meister...
    menschen die dinge beurteilen können ohne sie überhaupt zu kennen sind mir sowieso die liebsten.
    immer schön schubladendenken und klischees unterstützen.
    bleib du mal am RAND deines FICHTENwaldes und ich verdrahte mal eben meinen MOOG neu,da kommen wir uns wenigstens nicht in die quere...
     
  5. potemkin75

    potemkin75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.07.2003
    naja, extrem hohe lernkurve sag ich da nur...geht mir genauso
    aber der erste song ist schon fast fertig-hat auch ewig gedauert...

    channelstrip-habs mir mal angesehen.sieht erstmal sehr interessant aus,werd nochmal genauer nachlesen...danke dir schonmal :D
     
  6. OliverK

    OliverK MacUser Mitglied

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.03.2005
    das meinste doch net ernst
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2005
  7. potemkin75

    potemkin75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.07.2003
    gibts noch weitere vorschläge?
     
  8. TwP

    TwP MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.11.2004
  9. Mattes1000

    Mattes1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.06.2005
    ..oder Du wendest Dich an www.sterling-sound.com ...
    ...dann klappts auch mit dem Nachbarn und der Song drückt ab wie Hölle :D

    Und danke, dass jemand erwähnt hat, dass Mastering was anderes ist als laut machen...

    Mattes
     
  10. erikk

    erikk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.06.2005
    Für Techno-Electro Produktionen sind die Waves C1 und TC Works Compressor Plugins super. Wenn du die Compressoren etwas überdrehst fangen die Tracks schön an zu schwingen, trotzdem klingt der Sound aber nicht vermatscht.

    Mein Ausgangskonstellation sieht so aus:

    insert1: C1 oder TC Works
    insert2: MixBass von PSP
    insert3: Saturator von PSP
    insert4: TC Works Compressor fungierend als Limiter

    allgemein klingen die Tracks bei dieser konstellation um ca 6-8 db lauter, obwohl eben alles auf 0 db läuft... erwarte danach allerdings nicht dass du in deinem gebouncenten track noch eine vernünftige waveform erkennst :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - mastering logic expr
  1. Hax0r
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    2.597
  2. djofly
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    7.644
  3. JTR
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    520
  4. lcms
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    650
  5. A. Pazzo
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    812

Diese Seite empfehlen