Massive Probs mit PrintMonitor unter Classic

Dieses Thema im Forum "Mac OS 8.x, 9.x" wurde erstellt von GoT-Wolfskin, 29.10.2003.

  1. GoT-Wolfskin

    GoT-Wolfskin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.06.2003
    Moin

    folgendes Problem,...

    Ich habe mir mit PS 5.5 ne Stapelverarbeitung geschrieben die aus Ordner XY alle Dateien öffnet diese auf max 15 cm Breite bringt und dann druckt.

    wenn ich mit dieser Stapelverarbeitung arbeite werden nun massig Druckjobs erzeugt und an den Printmonitor überegeben.

    Da PS 5.5 ja noch unter der Clssic bei OSX rennt läuft das ganze dann pber den Printmonitior,..dieser jedoch (der PrintMonitor) freezt dann nach ca. 20-25 ausdrucken und ich kann Ihn nur über den "Taskmanager" beenden. Das hat dann allerdings zur folge, daß er neustertet allerdings fängt er dann mit dem ersten Druckjob wieder an und nicht mit dem wo er beendet wurde,...

    Systeminfos :

    OSX 10.8.2 Darwin Kernel
    PS 5.5

    Kann mir da einer weiterhelfen,...

    es wäre schon interessant zu weissen wo die Druckjobs als datei hinterlegt sind, damit ich wenigstens die mal per Hand löschen könnte .
     
  2. Wieso werden bei Stapelverarbeitung Druckjobs erzeugt (außer du hast es so angelegt)?
    Es werden keine Druckjobs als eigene Datei abgespeichert, nur die Daten die du per Stapelverarbeitung erzeugt hast und wo die liegen, hast du ja in der Stapelverarbeitung angegeben.
    Das einzige was du machen musst, ist das Löschen der Druckjobs im Print Center.
     
  3. GoT-Wolfskin

    GoT-Wolfskin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.06.2003
    Wenn ich in der Stpelverarbeitung den Druckvorgang mit einaue, dann werden Druckjobs erzeugt.

    Dabei kann ich in der STapelverarbeitung von Photoshop abba keinen Speicherort angeben, denn wzu auch,...

    Die Batch macht folgendes :

    Bild öffne
    verkleiner/vergrößern auf 15 cm Breite
    Drucken auf Drucker XY
    schließen

    Und das tut er mit allen Bildern aus einem Vorher angegebenen Ordner.
     
  4. Es ist mir zwar momentan schleierhaft, wieso du den Druckjob in die Stapelverarbeitung einbaust :confused: – aber trotzdem musst du doch bei einer Stapelverarbeitung angeben, wo die verarbeiteten Bilder gespeichert werden (und sei es im Ursprungsordner)! Oder bin ich jetzt im falschen Programm?
    Folgender Vorschlag (wie ich es machen würde): In der Stapelverarbeitung nur die Bilder verarbeiten und abspeichern und dann mit dem GraphicConverter (Funktion "Katalog drucken") ausdrucken (sofern es keine CMYK-Bilder sind, da der GC nur RGB kann). Das hat außerdem den Vorteil, dass du bei einem eventuellen Abbruch die bereits gedruckten Bilder aus dem Ordner rausnehmen kannst und Doppler vermeidest.
    Dafür würde ich den GraphicConverter für OS9 nehmen, der ist in der Regel schneller als der aktuelle für OS X.
    Wenn es allerdings um CMYK geht bleibst du auf Photoshop angewiesen. Ich kann nur vermuten, dass der PS vielleicht Probleme mit der Dateimenge hat (PS und virtueller Speicher, ein abend- und rechnerfüllendes Thema …)
    Hoffe trotzdem dass du dein Problem für dich zufriedenstellend lösen kannst.

    mfg
     
  5. GoT-Wolfskin

    GoT-Wolfskin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.06.2003
    Tjo leider sind es CMYK daten, da ich in der Druckvorstufe arbeite ://

    Virtueller speicher ist auch aus,....


    Den Druckjob habe ich in der Stapelverarbeitung, da ich die Bilder nur zur Info und Zuordnung ( Firmeninterna ) ausdrucke, die Originaldaten abba nicht verändern will.


    PS macht ja abba das Problem auch nicht, sondern es ist definitiv die Drucksteuerung die abstürzt.
     
  6. Okay GoT-Wolfskin,
    bei deinem Druck-Problem kann ich dir wohl nicht helfen bzw. es lösen.
    Aber:
    Wenn du die Bilder nur für interne Zwecke verwendest, keine Farbverbindlichkeit etc. brauchst – dann vergiss Stapelverarbeitung mit PS und drucke gleich mit dem GraphicConverter aus (irgendwann will ich von Lemke Geld für die Werbung :p ): Da kannst du bei "Katalog drucken" einstellen, wieviele Bilder du auf einer Seite haben willst, wie groß etc. Außerdem steht der Pfad noch dabei (wo das Bild ist), der Dateiname, wenn du willst die Auflösung dabei, wann das Foto gemacht wurde etc. pp.
    Das einzige was der GC macht, ist dass er beim Öffnen (was ja im Hintergrund passiert) die Bilder als RGB ausdruckt, aber die eigentliche Datei (CMYK) unverändert lässt.
    Das mache ich mit all meinen Bildern in meiner Redaktion ebenso (eben für die Druckvorstufe).
     
  7. GoT-Wolfskin

    GoT-Wolfskin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.06.2003
    Ich bin jetzt gerade dabei mir das ma anzugugn,...

    erstma danke :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Massive Probs PrintMonitor
  1. chris-berlin
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    498
  2. minos5000
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    497

Diese Seite empfehlen