massive Probleme mit Audio/MIDI

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von scareglow, 17.04.2005.

  1. scareglow

    scareglow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    27.03.2005
    bin ja echt kein Nörgler und happy mit meinem (teuren aber bislang völlig nutzlosen) Powermac, ABER:

    Abgesehen von anderen "Problemchen" (externe Festplatte ist mal da, mal gar nicht, mal angeblich unformatiert, dann wieder mit allen daten da,..) hab ich ein RIESENPROBLEM mit der Audio/MIDI Konfiguration.

    Die Audio/MIDI Konfiguration stürzt einfach STÄNDIG ab!

    Prinzipiell will ich mit dem MAC professionell arbeiten und Musik aufnehmen und abmischen usw. DESWEGEN bin ich umgestiegen. Zunächst der erste "Rückschlag" weil ich mir meine PCI-recording-karten an den Hut stecken kann, aber OK...man weiß sich zu helfen.
    Ich habe dann das M-audio 410 Firewire Interface angeschlossen. Nach einigen Komplikationen am Anfang wurde das Interface dann erkannt und ich konnte wenigstens Musik "hören" (dafür hätt's ein iPod auch getan).

    Sobald ich in die Audio/MIDI konfiguration geh gibts Troubles. Das Audio panel geht ja noch, aber bei MIDI stürzt das Programm ZUVERLÄSSIG JEDES MAL ab.
    Auch andere MIDI-geräte werden einfach nicht erkannt. Habe es noch mit dem OXYGEN 8 USB MIDIkeyboard, sowie dem 4x4 MIDIsport probiert.
    Ausserdem stellt das M-audio firewire die Samplerate grundlos auf 96000 und lässt das nirgendwo ändern. Natürlich spielt da das Programm Audacity daß ich zum aufnehmen von Kleinigkeiten installiert habe da nicht mit und ich kann NICHTS aufnehmen.
    Auch wenn ich GARAGEBAND mal aufmachen will (wollte mir das nur mal ansehen) bekomm ich Fehlermeldungen und das Programm wird “unerwartet beendet"

    Das OS ist brandneu (wie der Mac)..

    OK, um auszuschließen daß es an M-audio liegt hab ich jetzt ALLES abgehängt und rausgeschmissen. Der Mac ist jetzt hardware-mässig wieder in "Auslieferungszustand" - und?
    NIX!
    Das Problem besteht weiterhin...

    HILFE!
     
  2. scareglow

    scareglow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    27.03.2005
    ich revidiere. Er hat die MIDI-konfig PROBLEMLOS angezeigt, nachdem ich alles abgehängt und mit den M-audio treibern installiert habe. ALLERDINGS dann auch nur die MIDI-geräte. Audio wurde dann nicht erkannt (Firewire).
    Sobald ich die Software (controlpanel) f.d. Firewiregerät installiert hatte, wurde nach dem Neustart NICHTS mehr erkannt (außer Audio).
    Selbes Spiel von Vorn..

    Inkompatibilitätsprobleme bei Verwendung von mehreren M-audio geräten ZU GLEICH?
    :mad:
     
  3. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    ich sag ja immer: m-audio ist totaler mist!

    versuch mal, bei denen jetzt auch noch einen vernünftigen support zu bekommen ... und teil uns die erfahrungen mit ...
    ----------

    ist natürlich sehr subjektiv und 'gerade heraus' formuliert, aber es fast ziemlich gut meine erfahrungen mit denen zusammen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2005
  4. fabster7

    fabster7 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.09.2004
    hallo! hm. also dass m-audio totaler mist ist, lasse ich erstmal unkommentiert, der support ist übrigens nicht schlecht und die treiber immer recht stabil.
    an den threaderöffner:
    eins nach dem anderen: -welche os version?
    -welche m-audio treiber version für welches gerät?
    -welche audio software nutzt du?
    -welche geräte versuchst du parallel zu betreiben
    -nutzt du das 410 bus powered oder mit netzadapter


    ich habe auch ein 410 für unterwegs, nutze es allerdings am powerbook. vielleicht kann ich dir ja helfen.
     
  5. scareglow

    scareglow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    27.03.2005
    eben, war eigentlich auch immer zufrieden. und wenn du nen Endorsementdeal hast und LKW-ladungsmässig Zeug geliefert bekommst, zahlst du halt auch nicht Geld für nen anderen Hersteller ;)

    welche os version? - derzeit (noch) Panther (10.3.8)
    welche m-audio treiber version für welches gerät? - die aktuellen, die man auf deren website runterladen kann, da die Cdroms die dabei waren schon etwas "veraltet" zu sein scheinen (Classic-fenster und so)
    welche audio software nutzt du? - eigentlich aus dem Problem noch KEINE, hab es mit Ableton, Reason, Garageband und Logic express probiert..überall das selbe Problem -> kein MIDI, kein Timer
    welche geräte versuchst du parallel zu betreiben - Firewire 410, Midisport 4x4 und Oxygen8. Wobei Firewire allein (audio) funktioniert und Die anderen beiden zusammen (MIDI) ebenfalls, da gehen dann auch alle Programme auf und es gibt keine Errormessages und die Audio/MIDI konfig stürzt auch nicht ab! Nur kann ich mit den internen Boxen nicht arbeiten ;)
    nutzt du das 410 bus powered oder mit netzadapter - eigentlich aus Gewohnheit mit netzteil, da es ohne unter Windows nie funktioniert hatte...da hab ich ganz vergessen daß es auch anders geht.

    Ich hatte das Teil bislang auch immer am Laptop für unterwegs verwendet und nie Probleme gehabt. Da war aber noch - pfui! - mit Windows.

    Also ich hab das folgendermassen gemacht (mehrmals):
    Zuerst den Treiber für's Firewire installiert (firewire_OSX_1.4.3.dmg), dann Mac ausgeschalten, Firewire angeschlossen -> funktioniert! ABER obwohl das Firewire ja auch MIDI anschlüsse hat wurden die nicht erkannt.
    Wenn ich dann Versuche die Treiber oder Software für die beiden anderen Sachen zu installieren, passiert GAR NIX. BIS ich das Firewire gerät mit dem Unistaller rauswerfe. DANN zeigt mir die MIDI konfig ohne Probleme alle Daten an, sogar mit Foto und Namen usw..
    Wenn ich dann - sobald das funktionert - wieder mit der Firewire-Installation beginnem gibts nach den nächsten Neustart keine MIDI-konfig mehr, bzw. das Dienstprogramm stürzt ab!

    Ich bin ratlos!?
     
  6. Korgo

    Korgo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.884
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    26.06.2004
    ...wollte mir gerade das 410 kaufen... vielleicht doch lieber presonus oder lexicon?
     
  7. fabster7

    fabster7 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.09.2004
    ok. das heisst du hast auch noch nicht allzu lange einen mac? als erstmaßnahme empfiehlt sich immer die "rechte zu reparieren" das regelt die zugriffsrechte des betriebssystems auf dateien usw.

    1.
    ich hatte vor kurzem auch schwierigkeiten mit MIDI am 410 nachdem ich osx auf 3.7geupgradet hatte. folgendes wurde mir von m-audio support geraten:
    treiber deeinstallieren, rechte reparieren. treiber installieren, WIEDER rechte reparieren.(im festplattendienstprogramm im dienstprogrammeordner)
    anscheinend hat das gerade für die midi implementation vom 410 treiber auswirkungen. hat funktioniert.

    2.
    ich würde es mal mit dem 410 treiber 1.2.4 versuchen, zu finden auf m-
    audio.com. danach wurden die treiber mit allem über x.3.6 etwas buggy.ich hab jetzt den m-audio treiber 1.4.4, den ich aber komischerweise nicht mehr finden kann bei m-audio.

    also.ich würde es mit dem älteren treiber und rechte reparieren versuchen.
    die samplerate kannst du in der audiokonfiguration wählen, ansonsten richtet sich der treiber nach der vom programm gewünschten rate. ich könnte mir vorstellen dass audacity keine anbindung an core audio hat? ich weiss es nicht. stell die rate einfach selber auf 44.1

    darüberhinaus habe ich festgestellt, daß wenn man den rechner mit angeschlosser 410 aus dem ruhezustand weckt kackt die midi-engine manchmal ab. helfen tut: 410 aus-und wieder anmachen.

    weiss ja nicht was du für ein endorsement hast, aber dann kannst du vielleicht die kanäle auftun aus erster hand support zu bekommen.

    keine ahnung ob dir was hilft, vielleicht ist dein problem auch g5 spezifisch.
    gruss, fabian
     
  8. scareglow

    scareglow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    27.03.2005
    ja, M-audio scheint ein ziemliches problem mit G5 zu haben, deswegen konnte ich meine Delta karte ja auch nicht verwenden und muß sie erst umbauen lassen (macht M-audio umsonst!). Aus dem Grund hab ich ja das Firewire angeschlossen, daß ich bislang auch nur "mobil" einsetzte.

    Aber langer Rede kurzer Sinn ->
    ES FUNKTIONIERT!!!
    DANKE DANKE DANKE
    pepp carro cumber banana

    ich hab das dann genau so gemacht wie Du mir vorgeschlagen hast und mit dem 1.2.4 treiber hat's dann funktionert!!! (hatte den 1.4.4 zwar gefunden - direkt auf m-audio.com - aber der ging auch nicht).
    In der Audio/MIDI Konfig wird das Gerät jetzt erkannt und mit allen Kanälen angezeigt und das sogar zusammen mit den anderen Geräten.
    UND -> Beim Öffnen der einzelnen Musikprogramme gibts keine Errormessages mehr!

    :D :D :D :D :D :D :D
     
  9. fabster7

    fabster7 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.09.2004
    freut mich!
    viel spass!
     
  10. Pedalschinder

    Pedalschinder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    12.04.2004
    Hello!
    Nachdem ihr ja offenbar recht versiert inzwischen seid, hinsichtlich der Anwendung des Firewire 410 von M-Audio, sei auch mir eine Frage gestattet:

    Zusätzlich zu dem ganzen gesagten, lässt es sich denn eigentlich auch zur Abwechslung für solche ganz alltäglichen Sachen verwenden, wie z.B. einfach nur Musik hören über iTunes? Lassen sich die Mikrofonanschlüsse/Headphones auch zwischendurch mal zweckentfremden für Internettelefonie per Headset a la Skype? Arbeitet es mit beliebiger Software zusammen oder nur mit bestimmter, die eben Firewire-Audio erkennt? Taucht es in den Systemeinstellungen -> Ton -> Eingabe / Ausgabe auf und lässt sich differenziert zuweisen? Evtl. noch Kanalweise, viell. mit Detour (http://www.rogueamoeba.com/detour/ ) oder einem eigenen M-Audio Treiber?

    Das wäre mir das wichtigste, denn ich habe bereits ein Edirol UA 1D USB ([DLMURL]http://www.edirol.com/products/info/archive/ua1d.html[/DLMURL] ) Audio Interface, sowie ein Formac Studio via Firewire. Das Formac Studio (eher eine Notlösung, eher für Video-Capturing gedacht) kann selbstverständlich auch benutzt werden zum Audio aufnehmen und ausgeben, aber scheinbar nur von Programmen, die sich explizit auf solche Firewire-Devices verstehen, bzw. kann dann auch nur immer ein Ausgang programmintern definiert werden, für die benötigte Dauer des Vorganges, es kann aber z.B. nicht iTunes drüber laufen oder dergleichen.
    Das Edirol taucht (dank USB???) in den Systemeinstellungen neben "Audio integriert" auf und kann von jedem Programm angesprochen werden.
    So oder ähnlich hätt ich das gerne auch beim FW410, daher die Frage.
    Oder gibt es wirklich einen Unterschied von USB-Audio zu FW-Audio?

    Ich sehe es einfach so, das es ein mobiles Gerät ist, was ich a) daheim nutzen will in gewohnter und optimierter Umgebund, wo alles darauf eingericht ist und (meistens) funktioniern sollte, aber auch unterwegs oder bei Auftritten oder Jam Sessions, die zumeist auch recht spontan erfolgen können und dafür will ich einfach ein noch bezahlbares Gerät, mit dem ich auf alle anfallenden Bedürfnisse reagieren kann...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - massive Probleme Audio
  1. ConceptOne
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    323
    ConceptOne
    11.02.2015
  2. Hoooray
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.229
    Hoooray
    30.01.2015
  3. LogicistLogic
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.295
    LogicistLogic
    19.03.2012
  4. NachMir
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.915
    NachMir
    29.04.2008
  5. fallefreundig

    Massive/Midi - Frage

    fallefreundig, 05.12.2007, im Forum: Digital Audio
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    954
    fallefreundig
    08.12.2007