mal wieder kernelpanic.... :cake:

Diskutiere mit über: mal wieder kernelpanic.... :cake: im Mac OS X Forum

  1. eva.o

    eva.o Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.10.2006
    so, ich dachte, vielleicht hat mal jemand lust sich mit mir dem Thema Kernel-panic zu beschäftigen..

    Habe gestern ein ibook g3 500mhz hier hingestellt bekommen - das würde ich gern für eine Freundin fertigmachen - wenn es geht.
    habe bisher nur einen funktionierenden Speicherriegel aus meinem anderen ibook g3 eingefügt.


    Was passiert beim normalen hochfahren?
    ton ertönt, apfel erscheint, danach kernel panic
    panic (cpu: 0 caller 0x002E1028):
    unable to find driver for this platform:"powerBook4,1".

    :confused: (wieso power book..... frag ich mich?)
    latest strack backtrace für cpu 0: und kernel version 8.7.0
    einige zahlenkombinationen (wenn nötig tippe ich sie nochmal ab)



    no debugger configured - dumping debug information
    MSR=00001030


    latest strack backtrace für cpu 0: und kernel version 8.7.0
    einige zahlenkombinationen (wenn nötig tippe ich sie nochmal ab)
    und:cake:
    Panic: we are hanging herre...


    starte ich mit apfel+s
    ton ertönt, apfel erscheint, danach kernel panic:
    etwas mehr info:
    standart timeslicing quantum is 10000 us
    vm_page_boostrap: 77412 free pages
    mig_table_max_displ =70
    Error: Extension archive has a bad checksum.
    Error: Couldn`t unpack multi-extension archive.

    panic (cpu: 0 caller 0x002E1028):
    unable to find driver for this platform:"powerBook4,1".


    latest strack backtrace für cpu 0: und kernel version 8.7.0
    einige zahlenkombinationen (wenn nötig tippe ich sie nochmal ab)



    no debugger configured - dumping debug information
    MSR=00001030


    (wieder
    latest strack backtrace für cpu 0: und kernel version 8.7.0
    einige zahlenkombinationen (wenn nötig tippe ich sie nochmal ab)
    und:cake:
    Panic: we are hanging herre...

    bei start mit afel P+R und bootversuch mit C das gleiche wie oben - beim normalen start...


    Nun, ich VERMUTE mal das die Platte defekt ist... die Festplatte...

    Was ich auch schon probiert habe:
    per Firewire und T an einem anderen Rechner das Festplattendiesntprogramm drüber laufen lassen
    und das volume nach fehlern überprüfen lassen - keine fehler.
    allerdings wurden dann bei dem versuch die platte zu reparieren, doch einige Fehlermeldungen angezeigt, die nicht behoben werden konnten...

    danach habe ich super duper laufen lassen und meine funktionierende mac-konfiguration des anderen g3er-ibooks rübergespiegelt auf die platte -
    aber - nach wie vor das gleiche problem.
    nun, ich würde gerne
    - bevor ich das dritte g3 ibook in dieser Woche auseinandernehme...
    noch einige tips ausprobieren, die ihr hoffentlich zuhauf schreibt.

    HAT jemand eine idee??
     
  2. eva.o

    eva.o Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.10.2006
    beim Volume überprüfen kommt:
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Schlüssel nicht sortiert
    B-Baum (Katalog) wird wiederhergestellt.
    Das Volume „ibook2“ konnte nicht repariert werden.

    Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.


    1 HFS-Volume überprüft
    1 Volume konnte aufgrund eines Fehlers nicht repariert werden.
    Reparatur von 1 Volume wurde versucht
    1 Volume konnte nicht repariert werden


    also ist die platte defekt -und ich muss schrauben.. richtig?
    oder gibts ne andere art und weise den B-Baumstruktur wiederherzustellen.
    Bitte antworten.
     
  3. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
    Guten Abend Eva,

    wenn es wirklich die Festplatte ist,
    könntest Du es mal mit Diskwarrior
    versuchen. Dieses Programm schafft
    mehr als das Festplatten-Dienstpro-
    gramm.


    Gruss Jürgen
     
  4. eva.o

    eva.o Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.10.2006
    Diskwarrior

    hm:confused:
    gibts nicht was als shareware?
    oder freeware...
    diskwarrior hab ich nicht zu haus.
    aber danke, trotzdem :cake:
    die eva
     
  5. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    24.08.2005
    Wenn der B-Baum hängt, kannst Du die Platte neu formatieren. Evt hat sie aber auch einen Hardwaredefekt. (Erfahrungswissen ohne Einblick in die Hintergründe)
     
  6. eva.o

    eva.o Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.10.2006
    thanks, chicago wisthle,
    ich meine hab ich schon gemacht, aber ich formatiere eine platte auch noch mal über..
    ich fürchte ich werde doch schrauben müssen. seufz...
    hab heute abend keine lust dazu.
    naja.
    morgen ist ja auch noch ein tag...
    gruß, eva
     
  7. eva.o

    eva.o Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.10.2006
    formatieren hat nichts gebracht...
    auch start mit bootmanager ergab, das die platte gar nicht vorhanden ist (!)
    - was ja auch kein wunder ist, weil sie ja nun formatiert ist.
    aber auch beim start mit einer externen tastatur über firewire und gedrückter alt-taste ergab das gleiche ergebnis....
    hat wirklich niemand einer idee -

    eva, zieht ein schippchen und schmollt...
     
  8. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
    Guten Morgen Eva,

    bitte nicht schmollen, das kenne ich zur
    Genüge von meiner kleinen Tochter.;)

    Free- oder Shareware gibt es leider nicht.
    DiskWarrior kostet nicht soviel und ist
    das beste Werkzeug für die Festplatten-
    Reparatur. Eigentlich ein Muss!

    DiskWarrior baut das Verzeichnis komplett
    neu auf. Es hat Funktionen, die das Fest-
    platten-Dienstprogramm nicht hat. Man sollte
    es auch in einem regelmässig Turnus ein-
    setzen damit eventuelle FP-Probleme recht-
    zeitig erkannt und repariert werden.

    Ich nutze zwei „Reparatur”-Programme, welche
    ich nicht mehr missen möchte: DiskWarrior
    und DataRescue.

    Kopf hoch!

    Meint Jürgen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche