Mal wieder: imac + upgrade

Diskutiere mit über: Mal wieder: imac + upgrade im iMac, Mac Mini Forum

  1. tosta

    tosta Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.12.2003
    Hallo!

    Gestern wollte ich mal eben meinen Imac updaten. (Ohne vorheriges Firmware-Update). Die daraus folgenden Probleme dürften hinlänglich bekannt sein.
    Nun stellt sich folgendes Problem. Der Rechner fährt hoch, macht seine Dong-Geräusch er fährt die Platte hoch, checkt das CD-Rom und schaltet sich danach wieder aus. Der Monitor bleibt schwarz. An dem zweiten Ausgang (ist ein DV) tut sich nur ein kurzes weisses Bild bevor er sich ausschaltet. PRAM Reset sowie der Reset auf dem Board haben keinerlei Auswirkung gehabt.
    Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende. Habt Ihr eine Idee?

    Die bisherigen Threads im Forum zu diesem Thema habe ich alle gelesen. Die Tips haben in meinem Fall aber leider nicht wirklich geholfen, sprich er schaltet sich weiterhin einfach aus.

    Frohe Weihnachten

    tosta
     
  2. Hairfeti

    Hairfeti Banned

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Zu was wolltest du ihn denn updaten? Zu einem Fleischwolf oder einer Tischschleuder?

    Das mußt du uns schon mal dazusagen oder sollen wir uns was aus unseren dreckigen, verschleimten Fingern saugen?

    Ich hoffe du holst das noch nach ...

    Aber zunächst kannst du ja mal versuchen mit der CD OS 9 zu starten und somit Hardware-Fehler eventuell ausschließen wenn das klappt. CD ins Laufwerk reinhebeln und mit Taste "c" Neustart durchführen und den Dieselmotor ein wenig warm laufen lassen.

    Dann mit Festplatten-Dienstprogramm dein Volume neu initialisieren oder formatieren, was du willst, dann System 9 neu installieren. Dazu benötigst du ja im Grunde kein neues OpenFirmware-Update um mit selbigen anschließend starten zu können. Das tust du dann nun auch. Und mit System 9 kannst du jetzt so viel Firmware installieren wie du willst, es funktioniert.

    Andere Möglichkeit gibt es leider nicht. Systemsoftware die ein neueres Firmware-Update benötigt, setzt dieses bereits voraus. Es kann nicht nachträglich installiert werden. Oder du bist so gescheit und kannst die Befehlszeilen manuell in der Konsole der Firmware eingeben ... Neustart Apfel+Alt+O+F ...
     
  3. tosta

    tosta Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.12.2003
    Nunja, ich wollte auf Jaguar updaten.

    Sowohl mit eingelegter OS9 CD als auch ohne startet er nicht. Er schaltet sich nach ca 10s einfach aus. Auch an dem zweiten Monitor kommt kein Bild.

    Nun meine Frage. Speichert das Ding irgendwelche Bootparameter auf Platte ab? Könnte ich dann mit Neuformatieren das Ding vielleicht auch wieder zum Starten bewegen? Gibt es so etwas wie ein JTAG Interface wo man das Bootrom(?) -falls zerschossen- wieder beschreiben könnte?

    Das Pressen von C bringt leider nichts, weil er sich vorher immer wieder abschaltet und auch erst durch ein Abstecken vom Netz für mehrere Minuten wieder zu einem "Start" überrreden lässt. Könnte das "Update" evtl Hardware zerstört haben?

    cu tosta
     
  4. Hairfeti

    Hairfeti Banned

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.11.2003
     

    Nun, im Grunde nicht ...

    Aber die Open-Firmeware könnte betroffen worden sein.

    Das Abschalten kann ich mir jedoch nicht erklären. Wenn er sich allein abschaltet, müßte doch die Firmeware schon eingelesen worden sein.

    Starte doch mal mit Taste Apfel+Alt+O+F. Was passiert dann? Zeigt er die derzeitige Version an?

    Vielleicht mal Strom abschalten, alle RAM-Module ausbauen, wieder einsetzen, Neustart mit Tasten Apfel+Alt+P+R. Nach dem dritten Startton den Ausschalter des Gerätes so lange drücken bis das Gerät abschaltet.

    Dann Neustart mit Installations-CD + Taste "c".

    Jetzt muß der Rechner normalerweise booten. Wenn nicht ist das CD-Laufwerk nicht in Ordnung.
     
  5. tosta

    tosta Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.12.2003
    Sowohl auf Apfel+Alt+O+F als auch auf Apfel+Alt+P+R reagiert er garnicht. Er schaltet einfach ab. Habe schon RAM ausgebaut. Das einzige was ich mir noch erkläeren koennte, waere, dass die Pufferbatterie leer ist... werde das mal nach Weihnachten ausprobieren...

    Grüsse tosta


     
     
  6. tosta

    tosta Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.12.2003
    Danke für die Hilfe!

    Geht (fast) alles wieder. Lag wirklich an der Firmware. Nachdem ein zweiter (hochwertiger) Monitor angeschlossen war, kam auch ein Bild und er startete .


    Grüsse tosta
     
  7. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    Registriert seit:
    06.08.2002
    Hi,

    sorry, dass ich hinterher komme, aber ich habe den Thread gerade erst gelesen.

    Wahrscheinlich hattest Du auf dem externen Monitor kein Bild, weil ein Anzeigemodus eingestellt war, den er nicht darstellen konnte (Bildwiederholfreqenz o. ä.).

    Das mit dem schwarzen Bildschirm nach dem Update auf OS X ? 10.2 beim iMac ohne aktuelle Firmware ist ein bekanntes Problem, hatten wir auch schon öfter.

    Grüße,

    tasha
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - wieder imac upgrade Forum Datum
seit macOS Sierra-Update stürzt iMac immer wieder ab und startet nicht mehr iMac, Mac Mini 23.11.2016
iMac Betriebssystem auf Windows und jetzt wieder auf OS X wechseln. iMac, Mac Mini 26.10.2016
iMac ohne Lebenszeichen - nach 24 Stunden wieder alive iMac, Mac Mini 23.06.2016
iMac hat wieder gestreikt -_- was machen? iMac, Mac Mini 26.03.2016
iMac Bildschirm immer wieder schwarz iMac, Mac Mini 06.11.2015

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche