Mail und Proxy

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von kana, 16.12.2005.

  1. kana

    kana Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.07.2005
    Hallo Leute

    Ich habe das Problem das "Mail" nicht über meine Proxy ins Internet kommt.
    Der E-Mail Acount ist richtig eingestellt und funktioniert bei direkter Internetverbindung.
    Auch mit Safari komme ich über den Proxy ins Internet.

    Verwunderlich denn Safari und Mail beziehen ihr Netzwerkeinstellung aus der selben Quelle.
    In der Schule funktioniert Mail auch. (auch eine Proxy für Internet).

    Muss ich irgend welche besonderen Ports freieben (25, und 110 sind freigegeben).

    MfG Kana
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.822
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    man benutzt mail programme nicht über web-proxies...
     
  3. kana

    kana Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.07.2005
    Was soll ich sonst machen??
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.822
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    meinst du mit proxy deinen router?
     
  5. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Du meinst einen http Proxy?

    Das geht mit Mail nicht, für E-Mail wird smtp, pop3 und imap4 verwendet, nicht http.

    In der Schule gehts auch nicht, wahrscheinlich ist dort aber eine direkte Verbindung ins Internet auf den smtp, pop3 und imap4 Ports erlaubt, bei deiner anderen Umgebung hingegen nicht.

    Abhilfe: Falls du an die Firewall rankommst, entsprechende Verbindungen erlauben. Oder den Netzwerkverkehr über http tunneln, dann brauchst du eine Gegenstelle, die die Pakete auspackt und wiederum ins Internet leitet. Das müßte immer gehen.
     
  6. kana

    kana Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.07.2005
    Nein ein http-Proxy auf Linuxbasis.
     
  7. kana

    kana Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.07.2005
    welchen port hat impa4
     
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    gibt mehrere Ports, je nach Einsatz (so kannst du auf dem Mac übrigens einfach nachschauen, welcher Service welchen Port benutzt):

    Loki:~ Incoming$ cat /etc/services | grep imap
    imap 143/udp # Internet Message Access Protocol
    imap 143/tcp # Internet Message Access Protocol
    imap3 220/udp # Interactive Mail Access Protocol v3
    imap3 220/tcp # Interactive Mail Access Protocol v3
    imap4-ssl 585/udp # IMAP4+SSL (use 993 instead)
    imap4-ssl 585/tcp # IMAP4+SSL (use 993 instead)
    imaps 993/udp # imap4 protocol over TLS/SSL
    imaps 993/tcp # imap4 protocol over TLS/SSL
    Loki:~ Incoming$
     
  9. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.822
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    warum hast du die fixe idee, dass du mail unbedingt mit http proxy verwenden musst?
    die mail protokolle sind interaktiv und funktionieren nicht mit http-proxies...

    wenn du nur über proxies ins netz kommst, dann brauchst du entweder eine socks proxy oder einen speziellen pop3-proxy...
     
  10. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Je nach Umgebung ist das oft nicht anders möglich (Firma, Uni, etc.) und daher braucht man halt ggf. ein Workaround.
     
Die Seite wird geladen...