MacPro/PowerMac: wo liegt der Unterschied?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Miraculum, 08.01.2007.

  1. Miraculum

    Miraculum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2007
    Eine kleine Frage!

    Wo ist der eigentliche Unterschied vom normalen PowerMac zum Mac Pro. Ich weiß, dass im Pro ein Intel ist und man dadurch auch windows installieren kann. Aber was ist der Unterschied in der Praxis? Ich kenne mich damit leider nicht so gut aus.
     
  2. saroman

    saroman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    17.03.2005
    In der Praxis ist der MacPro leiser und schneller als der PowerMac
     
  3. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    MacUser seit:
    23.08.2005
    Willkommen im Forum,
    das Gehäuse ist quasi gleich geblieben, es ist aber möglich mehrere (ich glaube, fünf) HDDs sehr leicht einzubauen. Es gibt noch mehr Unterschiede, aber so genau kenne ich mich mit den beiden Geräten auch nicht aus ;)
     
  4. SCAMPER

    SCAMPER MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    31.05.2004
    Auf den Intel-Macs läuft Software aus PPC-Zeiten meist (deutlich) langsamer.
    Viele Programme gibt es inzwischen als Universal Binaries, die auf beiden Architekturen laufen.
    In Zukunft wird es dann wohl auch Software geben, die nur noch auf den Intel-Macs läuft.
     
  5. Miraculum

    Miraculum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2007
    okay..

    ich habe halt nur immer gutes über Mac gehört, weil es einfach wohl besser aufgebaut ist (keine ahnung inwiefern, kenne mich da nicht aus) Ich habe mir nur einen Pro bestellt, obwohl ich eigentlich nen power wollte, der war aber schon ausverkauft überall. Meine bedenken, die mich noch etwas verfolgen sind nun, ob vielleicht dass was den Mac vom PC unterschieden hat nun aufgehoben wird und der mac letztendlich PC Macken bekommt????
     
  6. Gassman

    Gassman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.12.2005
    Was den Mac letztendlich ausmacht, ist das Betriebssytem. Und das wird nach wie vor MacOS sein, wenn man jetzt auch Windows zusätzlich noch installieren kann. :rolleyes:
     
  7. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Der Mac ist sicherlich mittlerweile ein ganz normaler PC aber er läuft unter Mac OS X und das hat mit PCs dann wieder nichts zu tun.

    Die Powermacs sind im Grunde die Geräte vor dem Wechsel von Apple auf Intel. In einem Powermac ticken PPC Prozessoren und in Mac Pros Intel Woodcrest Prozzies, die man auch als Xeon kennt.

    Powermacs sind also die älteren Geräte, die sicherlich auch nicht unbedingt langsam sind, aber mit den MacPros nicht mehr mithalten können.

    Die Stabilität ist bei meinem Intel iMac genauso gut, wie bei meinem damaligen powermac und meinem Powerbook.


    Also haste im grunde einen guten Kauf gemacht und Dir etwas zugelegt, dass zukunftssicher ist und sehr, sehr schnell.

    dasich
     
  8. Miraculum

    Miraculum Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2007
    schön zu hören... freu mich schon wie ein kullerkeks.. habe heute die versandtbestätigung erhalten
     
  9. Surfrider

    Surfrider MacUser Mitglied

    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    08.11.2006
    wenn du magst tausche ich meinen powermac gerne...;)
     
  10. SCAMPER

    SCAMPER MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    31.05.2004
    Für die Zukunft bist du mit dem Pro sicher besser bedient.

    Ein alter PowerMac wäre interessant gewesen, wenn du ihn günstig (gebraucht) bekommen hättest zum ausprobieren und reinfühlen in die Apple-Welt.

    Aber wenn man das nötige Kleingeld für einen MacPro hat, why not?
    Der Wertverlust ist ja relativ gering, wenn man nach einigen Monaten merkt, dass es doch nichts für einen ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen