Macpower M9-DX

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von wizanybe, 28.03.2006.

  1. wizanybe

    wizanybe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.03.2006
    hallo zusammen,

    ich habe mir ein macpower m9-dx-gehäuse für 3,5"-festplatten gekauft. funktioniert recht gut, allein der lüfter ist nicht wirklich leise, wenn er sich erst mal aktiviert.

    abgesehen davon habe ich allerdings folgende frage: ich hätte gerne, dass die ext. festplatte auf standby geht, wenn mein macmini das macht (bzw. ich den ein-/ausschalter betätige). tut sie jedoch nicht.

    hat jemand eine lösung dazu?

    dzt. muss ich immer die hd unmounten und kann sie danach mit dem schalter ausschalten. wenn ich den macmini dann wieder aufwecke, muss ich die hd wieder einschalten - ist halt recht umständlich...

    danke,
    bernhard
     
  2. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.464
    Zustimmungen:
    319
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Will dich ja nicht deprimieren aber meine externen Platten haben das auch nie gemacht. Allerdings hatte ich bisher nur externe USB-Platten und da ist die Unterstützung von Apple mehr als miserabel
     
  3. joestoeb

    joestoeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    73
    MacUser seit:
    27.09.2003
    Hhmm, ich habe mir vor kurzem auch von MacPower ein externes Gehäuse gekauft, und zwar das 3.5" Pleiades Gehäuse - FireWire400 , das geht wenn der Mini in den Ruhezustand geht, dann auch Standby, also die Festplatte parkt dann, ebenso beim ein- und ausschalten, ich muss bei mir die Festplatte nicht ein und ausschalten, am Netzschalter, dachte das wäre immer so?

    Also am Mini wird es nicht liegen, sonst dürfte es bei mir ja auch nicht gehen.
    Das Gehäuse ist ausserdem auch lüfterlos, also ausser ein leichtes rauschen von der Festplatte, höre ich da garnichts.

    Und wie geschrieben, ich muss an dem Gehäuse bzw an der Platte garnichts machen, seitdem ich die bei der Installation das erste Mal eingeschaltet habe, funktioniert die automatisch mit dem Mini, schaltet sich ein wenn ich den Mini einschalte, schaltet sich aus, bzw geht in Standby wenn ich den Mini ausschalte, oder er in den Ruhezustand geht.
     
  4. Sedor

    Sedor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.10.2004
    Hab heute mein MacPower m9-DX bekommen und direkt mal geschaut was hier passiert wenn ich den Mini schlafen schicke...
    Hier funktioniert es wie es soll: Mini schläft, Platte geht aus - nur der Lüfter von dem Gehäuse surrt weiter (der Lüfter dürfte allerdings etwas leiser sein, im gegensatz zu den Geräuschen vom Mini ist das ja ein echter Sturm...)
     
  5. Burning_Dice

    Burning_Dice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Ich habe das M9-DX auch im Rain Stand unter meinem Macbook Pro stehen. Das lauteste an diesem Setup ist tatsächlich dieser unsägliche Lüfter des M9.

    In allen Produktbeschreibungen steht ja folgender Satz:
    Ist das schlicht gelogen oder übersehe ich da was?
     
  6. thaLuke

    thaLuke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    03.11.2005
    Ich habe mal probiert ihn auszuschalten, hat aber auch nicht so recht funktionieren wollen!
     
  7. Burning_Dice

    Burning_Dice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    10.02.2004
    Ich habe sogar versucht, einen der Stromstecker unter dem Lüfter rauszuziehen. Aber da kommt man wirklich schlecht dran. Und auf halbacht wollte ich ihn auch nicht lassen. Drum ist er wieder drin.
    Aber das muss doch irgendwie gehen. :/
     
  8. paul1001

    paul1001 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.06.2007
    Hallo,

    paßt jetzt nicht zu dem genannten Geräten, ist aber vielleicht generell zu der Thematik interessant:

    Wir arbeiten mit drei externen Festplatten, zwei der Firma TrekStor und eine von Toshiba, die auch als letztes zugekauft wurde.

    Nur die Toshiba fährt von alleine runter/geht in Ruhemodus nach entweder einer bestimmten abgelaufenen Zeitspanne der Nichtbenutzung (z.B. wenn man das USB-Kabel rausgezogen oder lange nicht mehr auf die Toshiba-Festplatte zugegriffen hatte) oder wenn der Computer, an dessen USB-Buchse sie angeschlossen ist, ausgeschaltet oder in den Ruhezustand geschickt wird.

    Die TrekStor laufen hingegen weiter mit voller Kraft, egal ob der Computer ausgeschaltet wird, in den Ruhezustand geht oder das USB-Kabel abgezogen wird.

    Vermutlich liegt das an der jeweiligen Elektronik des USB-COntrollers oder der dort eingebauten Festplatte.

    Die TrekStor sind übrigens jeweils viel lauter als die Toshiba.

    MfG,
    Paulchen
     
  9. mayuka

    mayuka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    28.10.2007
    Bei mir geht die Festplatte im Macpower-Gehäuse mit dem Mac mini schlafen. Nur wacht der Mini manchmal nicht wieder auf, die Platte aber schon....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen