MacOS 9.1 und WinXP _ frisch aufgebrüht

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Al Terego, 10.03.2004.

  1. Al Terego

    Al Terego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.844
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    Hallo zusammen.

    Bevor noch einer die Augenbrauen zusammenzieht:
    Ich hab schon hier im Forum gesucht, aber leider nichts passendes gefunden.

    Einige hilfreiche Links (hier durchs Forum und google etc.) habe ich auch schon durchforstet, hilft mir allerdings nicht viel weiter. Vielleicht liegt's an meiner Konfiguration. Ich schildere einfach so kurz wie möglich, was ich habe und was ich vorhabe.

    ---------------
    a) MacClone Gravis MT200 (jajaichweiß :-/ wird auch bald ersetzt, ich versprech's :) ), MacOS9.1, Ethernetkarte AsanteFast PCI, daran hängt mein DSL-Modem.
    b) Pentium4, XP Professional, Netzwerkkarte ist drin.

    Ich möchte einfach nur Dateien lokal inhouse austauschen zwischen beiden Plattformen, weder spielen noch sonstwas, der WinPC soll auch nicht ans Internet, das mache ich per Mac.
    Das wars auch schon.
    ---------------

    OK. Ich schlage mich gerade mit den Begriffen PCMacLAN und DAVE herum, habe aber immer noch die Befürchtung, dass ich die beiden Rechner zwar irgendwie vernetzt bekomme, dann aber mit meinem Mac nicht mehr ins Internet komme, weil ich den einzigen Anschluss der Mac-Ethernetkarte für die Verbindung zum PC nutze. Ist das so? Brauche ich einen Hub? Oder mache ich mir einfach im Vorfeld zu viele krumme Gedanken?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand kurz und bündig Rat geben kann. Oder vielleicht einen Link mitteilt, unter dem ich genau die Informationen finde, die ich zur Verwirklichung meines Vorhabens benötige. Die Links, doie ich heute fand, bezogen sich auf Verbindungen per DFÜ, besetzten den einzigen Port der Mac-Karte etc.

    Gruß an die, die dieses trockenen Themas noch immer nicht überdrüssig sind.

    Al Zheimer
     
  2. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Wenn Du den Windows PC an den Mac hängen und gleichzeitig vom Mac aus surfen möchtest, würde ich Dir nen günstigen DSL Router mit integriertem 4 Port Hub oder Switch empfehlen. Nebeneffekt den Du nicht brauchst: Der PC kann dann auch ins Internet. Alternative wäre ne zweite Netzwerkkarte im Mac, den PC per Crossover an den Mac (über diese Karte) anschließen und den Rest so lassen wie bisher... Ein billiger, brauchbarer Router der sowas kann ist z.B. der SMC 7004 VBR (kostet bei Ebay so ab 30 Euronen). Die Software brauchste aber trotzdem. Welche hängt davon ab, ob der PC oder der Mac als "Quasi-Server" dienen soll

    gruss vom Tom
     
  3. MacSimizeDenver

    MacSimizeDenver MacUser Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.12.2003
    jiep, diese idee ist sehr gut...

    da kann ich mich meinem vorschreiber nur anschließen.

    dieser smc router ist gebraucht sehr günstig zu bekommen und wirklich ohne probleme in ein mac-pc netzwerk im privaten bereich einzugliedern.

    da ich mit diesem hub seit ein paar tagen ebenfalls einen gravis mt200 (mit inzwischen 280MHz aber leider kein G3) mit 9.1 und einen duron 750 mit xp prof betreibe, kann ich Dir nur mitteilen das das ding wirklich hervorragend arbeitet. passend dazu die dsl flat (natürlich nicht vom magenta-riesen)

    allerdings nehme ich für den datenaustausch immer noch disketten oder bei großen sachen cdrw´s, da ich mit pcmac-lan überhaupt nicht klargekommen bin.


    dafür gibts aber andere die Dir damit weiterhelfen können. viel erfolg!
     
  4. demokrit

    demokrit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.03.2004
    Wenn es einfach nur darum geht, ein paar Daten hin und her zu schaufeln, dann richtige Dir auf dem PC nen FTP-Server ein und auf dem Mac nen FTP-Client. Gibt es im Shareware-Bereich einiges zu holen. Einfach mal bei heise.de in den Softwarebereich hereinschauen.

    Hab ich damals gemacht um die Daten vom AVID-Schnittsystem auf den AfterEffects-PC in der Hochschule zu bekommen. 120Gig transportiert man nicht mal ebenso mit Disketten oder CDs. Aber über FTP ging das einwandfrei (zumindest haben sich die Kollegen am PC nicht beschwert *grins*).
     
  5. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Stimmt, das mit dem FTP Server ist ne gute Idee... kannst Dir das Teil hier ja mal angucken, ist sehr einfach einzurichten, frißt wenig Leistung und läuft sehr flott... nebenbei kostet es auch nix :)

    gruss vom Tom
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  6. Al Terego

    Al Terego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.844
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    Ihr seid alle echt klasse!
    Vielen Dank für Eure prima Tipps und Vorschläge!

    Außerdem kaum zu glauben, dass noch einer genau wie ich auf 'nem alten GravisKlon rumreitet. :)

    Soweit ich das auf die Schnelle beurteilen kann, scheint für meine Zwecke die ftp-Lösung am praktikabelsten zu sein. Dann baggere ich mich in diese Thematik mal rein, kann ja so schwer nicht sein. Und zudem noch lowcost. Noch mehr prima. :)

    Bis dahin, liebe Grüße an Euch alle Al Zheimer
     
  7. Al Terego

    Al Terego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.844
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    Hi, here again.

    Hab schon wieder den nächsten Floh im Ohr. :)
    Auf der Seite http://www.macwindows.com/peertips.html#nullmodem habe ich gerade gelesen dass es möglich ist, per Null-Modem-Kabel die ganze Angelegenheit elegant und ohne Router, Karte etc. abzukürzen. Habt Ihr davon schonmal gehört? Oder sollte ich lieber die Finger davon lassen und doch per ftp losziehen?

    Gruß Al
     
Die Seite wird geladen...