MacKonto vs. MonKey Bilanz

Diskutiere mit über: MacKonto vs. MonKey Bilanz im Office Software Forum

  1. kruisko

    kruisko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.05.2005
    Hallo,
    ich bin freiberuflicher Musiker und Toning. und habe mir vor kurzem MacKonto (X.2.05) gekauft, da die Software alles beinhaltet, was ich für meine Buchführung brauche. Also das Buchen von Ein- und Ausgaben, Anlagenverwaltung, Reiseberichte, Offene Posten...
    Außerdem erschien mir der reine Buchungsprozess recht einfach zu sein, da kein Soll- und Haben, sondern Ein- und Ausgaben gebucht werden.
    Je länger ich mit dem Programm arbeite, desto mehr Fehler und Ungereimtheiten fallen mir jedoch auf und ich fange an, an der Software zu zweifeln, wenn nicht sogar sauer zu werden.

    Heute habe ich dann nochmal ein wenig geforscht und in Foren gesucht und bin auf Monkey Bilanz gestoßen. Ich kann es gar nicht glauben, daß es so einfach geht. Und dazu in der einfachsten Version auch noch als Freeware...

    Ich überlege jetzt ernsthaft, das Programm zu wechseln, würde jedoch vorher gerne noch ein paar Meinungen hören (bevor ich wieder alle Belege eintippe und so...).
    Die 90 EUR für MacKonto kann ich dann wohl abschreiben, oder gibt es ne Möglichkeit schlampige bis fehlerhafte Software zurückzugeben?

    Arbeitet jemand mit MacKonto in der neuesten Version? Funktionieren bei Euch die Reisekostenbuchungen (speziell die Verpflegungspauschalen)? Habt ihr auch so viele Fehler gefunden?
    Wie ist der Suport von msuBerlin wirklich? (Ich habe viele verschiedene Meinungen gehört...) Wie lange dauert es, bis Bugfixes realisiert werden?

    Und die Gegenfrage: Wer hat Erfahrung mit MonKey Bilanz? Reicht als Einstieg die (kostenlose) Kassen-Version? Funktioniert die Anlagenverwaltung in der Express-Version?

    In Erwartung vieler konstruktiver Beiträge liebe Grüße an das beste Mac-Forum im Netzt ;)

    von kruisko
     
  2. pipe

    pipe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    27.12.2005
    Hallo,

    der Kauf von mackonto ohne Test war ein Fehler, aber aus Fehlern lernt man ja. Ich habe das Programm nach 2 Stunden wieder gelöscht.
    Mon(K)ey Bilanz ist meiner Meinung nach "das" Buchhaltungsprogramm für den Mac. Es gibt ja eine Testversion, also vorher mal anschauen ob es deinen Anforderungen entspricht.
    Die Kassa-Version hat halt keine Auswertung wie z.B. Umsatzsteuervoranmeldung oder DATEV.
    Du brauchst aber ja auch Faktura. Da bin ich auch noch am Suchen. Bis jetzt gefällt mir "Mac Euro Faktura" von http://www.onlymac.de/ am Besten. Angeblich kann man die Buchungen nach MonKey exportieren. Das muß ich erst testen.
     
  3. kruisko

    kruisko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.05.2005
    Getestet hatte ich MacKonto zwar, aber wohl leider nicht ausführlich genug... Dumm gelaufen.

    Faktura brauch ich nicht unbedingt, das Wenige kann ich noch "zu Fuß" machen.
    Vielleicht reicht mir auch wirklich erstmal die Kassa-Version. Als Freiberufler muß ich ja keine Bilanzbuchhaltung machen...

    Kann ich denn meine schon getätigten Buchungen in MonKey Bilanz importieren?

    kruisko
     
  4. Xisco

    Xisco MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.03.2006
    Ich bin Geschäftsführender Gesellschafter einer GmbH. Ich setze seit längerem DerDienstleister ein. Ich mache die ERfassungsbuchhaltung ebenfalls damit. Ich find es einfach sehr praktisch, dass ich auf meine gestellten REchnungen nur noch ein mal klicken muss, schon ist alles korrekt als bezahlt verbucht.

    Monkeybilanz habe ich mir auch mal angesehen, kam damit aber nicht so zu recht. Soweit ich weiss, hat MB auch Fehler drin, was zumindest das Kassenbuch angeht. In Deutschland ist eine fortlaufende Nummerierung der Belege Pflicht. In MB konnte ich keine Nummern sehen, d.h. ggf. wird die Buchhaltung damit verworfen, wenn man an den falschen Finanzbeamten gerät. Hatte mich mein damaliger Buchhalter zumindest drauf hingewiesen.
     
  5. gucky0069

    gucky0069 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.05.2004
    Die fortlaufenden Journalnummern bekommst Du erst nach dem endgültigen Verbuchen der Belege. Direkt nach der Eingabe sind diese noch änderbar oder löschbar, da macht eine fortlaufende Nummerierung ja wenig Sinn...
     
  6. Colonel Panik

    Colonel Panik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    12.10.2004
  7. Ren van Hoek

    Ren van Hoek MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.767
    Zustimmungen:
    102
    Registriert seit:
    18.08.2004
    ich bin Rechtsanwalt, habe MonKey Bilanz Basic gekauft, und noch keine Sekunde bereut, Elster Schnittstelle, Datev Schnittstelle, die Buchungen sind angenehm durchzuführen, ich bin tatsächlich zufrieden. Es gibt besseres, aber leider auch teureres, bezogen auf das Preis/Leistungs-Verhältnis ist MonKey glaube ich unschlagbar. War auch das Ergebnis einiger Tests des letzten Jahres (google hilft)

    Was die Kassenversion angeht, Du willst ja keine Kasse führen, insofern ist sie nicht wirklich brauchbar. Ich würde es ausgiebig testen, wahrscheinlich wirst du es kaufen.

    Nochwas: der Support ist wirklich nett und angenehm.

    RvH
     
  8. Meeresgrund

    Meeresgrund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    03.06.2005
    hier noch einmal die gleiche meldung, blos diesmal ohne ohne werbung fuer monkey bilanz:

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=78571&page=1

    darum wiederhole ich mich, weil mich diese verleumdung echt aegert :(

    msu hat alle anwender informiert, dass es probleme mit der osx 10.4.8 gegeben hat. weil apple einen fehler in den rechenfunktionen hat. das ist aber laengst behoben. wenn du deine mails nicht liest und nicht die kostenlosen support updates durchfuehrst, bist du selber schuld, faulheit wird eben bestraft :(

    zun thema lizensierung: schaue dir mal photoshop an, das ist ein hammer, oder auf dem pc, lexware, dass ich fuer die personalabrechnung einsetze, das ist rechner gebunden lizensiert und wenn deine platte abstuerzt und du die gehaelter zahlen must, da kannst du nicht einfach ein backup zurueckschreiben, sondern dass heisst dann neue software kaufen, alles neu eingeben, weil du mit den gehaeltern nicht warten kannst, bis da der service reagiert hat !!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MacKonto MonKey Bilanz Forum Datum
UStVA mit MacKonto geht nicht mehr... Office Software 15.02.2011
Homebanking MacGiro Pro vs. MacKonto Office Software 12.12.2010
hat schon jemand MacKonto das onlinebanking beigebracht? Office Software 10.09.2007
MacKonto vs. Fraktura Office Software 23.01.2006
Buchhaltung MacKonto Office Software 07.02.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche