MacGiro: Problem mit Kontoeinrichtung, PIN/TAN Verfahren wird nicht unterstützt?!

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von [GRASI], 20.01.2006.

  1. [GRASI]

    [GRASI] Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.12.2005
    Hallo!

    Ich habe nun MacGiro als Online-Banking Programm auf meinem iMac.

    Nun wollte ich eben mein Girokonto dort eintragen als Konto, aber irgendwie klappt das nicht so wie ich das will ;)

    Also ich habe MacGiro gestartet
    -lege eine neue Datenbank an
    -gebe name und kennwort ein
    -folge dem assistenten und will ein neues konto anlegen

    Jetzt kommt es schon zu meinem Problem:
    Ich habe ein Konto bei der Volksbank, ganz normales GiroKonto welches ich fürs OnlineBanking freigeschaltet habe, schon vor ziemlich langer Zeit.
    Ich habe eine PIN zum einloggen und einen TAN Bogen auf Papier zum Überweisungen tätigen usw..

    Aber was soll ich dann bei MacGiro auswählen bei Kontoart?!
    Zur Auswahl stehen:
    -HBCI Chipkarte
    -HBCI-Diskette (Datei)
    -HBCI Pin/Tan (HBCI+)
    -PIN/TAN Verfahren (BTX)
    -Konto wird nicht online geführt

    So, ich habe dann mal "Pin/Tan Verfahren (BTX) genommen, da ich ja kein HBCI benutze!
    ABER, dieses BTX stört mich etwas, da steht irgendwie, dass ich dafür einen t-online anschluss brauche (den ich aber nicht habe ;) ).
    Dann gebe ich Kontonummer, BLZ usw. ein!
    Wenn ich jetzt meinen Kontostand abrufen will später, dann soll ich meine t-online daten eingeben (die ich ja nicht haben kann ;) ).


    Habe ich etwas falsch gemacht oder funktioniert das programm nur mit HBCI oder PIN/Tan und t-online als provider?!

    Fände ich wirklich schade, denn ich denke die meisten Konten in Deutschland werden doch einfach per Pin und Tan-Bogen geführt, oder?!

    Hoffe mir kann jemand helfen!

    Danke!
     
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    PIN/TAN geht nur über das alte btx dass nur nei t-online mit dabei war. soweit ich weiss gibt es das seit dem 1.1. aber gar nicht mehr.
    nutze am besten HBCI mit nem chip-kartenleser (das schaltet deine bank dann für dich frei). das ist viel praktischer als jedes mal ne neue TAN einzugeben.
     
  3. [GRASI]

    [GRASI] Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.12.2005
    Das ist ja wirklich toll, habe ich ja ncoh nie gehört das ein bankingprogramm das normalste aller online-banking-verfahren nicht unterstützt.... :o

    Für den Chipkartenleser müsste ich aber wieder Geld bezahlen, oder?!

    Eigentlich bin ich mit der PIN/TAN Sache ganz zufrieden....


    Unterstützt BankX denn diese Art der Kontoführung??

    Danke schonmal!
     
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    bei einigen banken geht pin/tan auch so übers internet. egal mit welchem banking programm.
     
  5. LaForce

    LaForce MacUser Mitglied

    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.04.2004
    Hi Grasi,
    das PIN/TAN Verfahren ist Mist! Sei froh, wenn Du's los bist! Mach's lieber so wie nicolas-eric es sagt. Laß Dir von der Volksbank eine Chipkarte schicken und HBCI freischalten. Ob das was kostet weiß ich nimmer, aber es lohnt sich: Wenn du dann MacGiro startest, kannst Du wie wild deine Überweisungen (oder was auch immer) machen und anschließend alles auf einmal übertragen. Die Verschlüsselung erfolgt auf der Karte. Das ist wesentlich sicherer und einfacher als PIN/TAN...
     
  6. OFJ

    OFJ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.075
    Zustimmungen:
    537
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Das hat mit der Software doch nichts zu tun. So teuer sind die Kartenleser nicht, aber wenn Du bei PIN/TAN bleiben willst musst Du wohl den Weg über die Homepage Deiner Bank gehen.
     
  7. Docmarty

    Docmarty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.01.2005
    Ich wäre froh, wenn meine Bank das mit dem Chipkartenleser anbieten würde.......
     
  8. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    meist bekommt man nen kartenleser auch von der bank gestellt und die meisten laufen dann sogar am mac.

    docmarty, welche bank ist das denn? ist die hier nicht in der liste dabei:
    http://www.med-i-bit.de/MacGiro/Bank.html

    die meisten grösseren machen das.
     
  9. Docmarty

    Docmarty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.01.2005
    Sparda Bank West... ;-(
     
  10. LaForce

    LaForce MacUser Mitglied

    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.04.2004
    Sparda gehört auch zur Volksbank, dh. GENO. Die bieten auf jeden Fall nur noch HBCI an... (außer im Web-Interface natürlich, aber auch da gibt's schon einen Leser)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen