MacBook: Schaltet sich oftmals nicht korrekt aus

Diskutiere mit über: MacBook: Schaltet sich oftmals nicht korrekt aus im MacBook Forum

  1. micgen2k

    micgen2k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.10.2005
    Hallo zusammen,
    mein MacBook hat manchmal das Problem, dass es nicht korrekt runterfährt bzw. sich ausschaltet. Wenn ich in Mac OS auf Ausschalten klicke fährt er scheinbar runter und der Bildschirm geht auch aus/wird schwarz. Allerdings leuchtet weiterhin das weiße Lämpchen am MacBook (dauerhaft, nicht wie im Sleep-Modus). Das Book lässt sich dann auch nicht mehr einschalten über den Power-Knopf. Die einzige Möglichkeit es wieder zu starten ist das MacBook ans Netzteil anzuschließen und dann normal hochzufahren. Mac OS bringt dann auch eine Fehlermeldung so in der Richtung, dass die letzte Sitzung nicht korrekt beendet wurde...

    Wisst ihr was dies für ein Problem sein könnte? Liegt es wohl an der Hardware oder ist das ein Software-/OS-Problem?

    Gruß,
    Michael
     
  2. Biglars84

    Biglars84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2005
    Hallo, ich hatte das Problem jetzt auch die letzten Tage sehr häufig! Heut morgen 5 mal in Folge - ich bin sowas von sauer und war kurz davor mein eigentlich doch sehr geliebtes MacBook aus dem Fenster zu befördern!!!

    Wäre auch für Tipps dankbar!

    Gruß Lars
     
  3. Yogy27

    Yogy27 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.01.2005
    Hatte das Problem auch schon.
     
  4. micgen2k

    micgen2k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.10.2005
    Hat niemand eine Idee, woran das liegen könnte?
     
  5. flieger

    flieger Gast

    Du bist wieder nur einer von vielen Einzelfällen. Ich wage es schon nicht mehr, hier über die mangelnde Qualität von Apple zu schreiben, weil ein paar Unverbesserliche mit der rosaroten Brille einen sonst ruckzuck beleidigen.
     
  6. MACmit

    MACmit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.04.2005
    Ja, bei uns auch!

    Mein 14 - jähriger Sohn der sich vor drei Wochen ein MACBOOK "gegönnt" hat, hat dieses Problem auch. Mir ist aufgefallen das das MACBOOK und das Netzteil weiterhin recht warm werden, obwohl es ausgeschaltet ist. Beim Einschalten dann die gleiche Fehlermeldung,
    Wer kann helfen ??
     
  7. Choc

    Choc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    12.08.2006
    Ich kann zwar auch nicht wirklich helfen, aber dasselbe Problem hatte ich auch schon mehrfach.
    Gestern Abend erst habe ich das MB nach dem Herunterfahren als der Bildschirm schwarz geworden ist zugeklappt. Nach ein paar Minuten hörte ich den Lüfter laufen, das Book war also wohl doch nicht aus. Abhilfe schafft in solchen Fällen bei mir, den Einschaltknopf ein paar Sekunden gedrückt zu halten: der Lüfter und das MB sind dann aus. Nach dem Hochfahren heute Morgen kam dann auch die o.g. Fehlermeldung von wegen Mac Os X sei beim letzten Mal nicht korrekt beendet worden.

    Meine Vermutung war bisher immer, dass ich das MacBook zu früh zuklappe und daher dann irgendwie das Herunterfahren (was für meinen Geschmack aber auch viel zu lange dauert...) abwürge. Kann das stimmen? Klappt ihr anderen mit diesem Problem vielleicht auch euer MB zu früh zu?

    Soweit ich weiß gibt es aber leider keine Möglichkeit dem MB irgendwie zu sagen, dass es nichts machen soll, also nicht in den sleep-Modus wechseln, wenn es zugeklappt wird.
     
  8. zeitlos

    zeitlos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    74
    Registriert seit:
    05.02.2005
    Habe dasselbe Problem.
    Mehrfach schon ausgeschaltet. Dann Bildschirm zugeklappt. Weggegangen. Dann entweder einige Zeit später wieder benutzen wollen, dann war das Macbook voll heiß und manchmal sprang auch der Lüfter an. Oder eben erst am nächsten Tag wieder starten wollen, dann war die Batterie (die zuvor komplett voll war) ganz leer.
    Ich hatte dann auch immer die Vermutung, dass es daran liegen könnte, dass ich den Deckel zu früh runtergeklappt habe und das Macbook noch nicht ganz runtergefahren hatte.
    Gestern hab ich es aber dann vollständig runterfahren lassen und wenn ich dann den Monitor runtergeklappt habe, sprang die Standby-Lampe an. Wenn ich den Monitor wieder aufgeklappt habe, war die Standby-Lampe zwar wieder aus, aber der Mac scheinbar auch, tut sich nichts. Auch das Drücken auf die Starttaste bewirkt nichts.
    Man kann ihn dann nur noch vollständig ausbekommen, indem man die Starttaste mehrere Sekunden gedrückt hält. Dann ist's wirklich aus. Wenn man dann aber wieder hochfährt, schreibt er hin, dass OSX beim letzten mal nicht ordnungsgemäß beendet wurde.

    Jetzt frage ich mich. Hardwarefehler? Softwarefehler? "Überhaupt" ein Fehler?
    Das muss man doch reklamieren können?

    zeitlos

    P.S. ich habe gestern erst das komplette OS X noch mal neu draufgeladen (mit vorherigem Löschen) und auch alles Updates gezogen. Immer noch dasselbe Problem...
     
  9. MACmit

    MACmit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.04.2005
    Schade

    Wenn "Zeitlos" nicht auf "Chok" geantwortet hätte, hätte ich gedacht wir sind des Rätsels Lösung auf der Spur. Der Denkansatz von Chok scheint mir logisch zu sein. Leider hat "Zeitlos" ja wohl andere Erfahrungen gemacht.
    Ich denke das Fehlermeldung daraus resultiert das man denkt der Rechner ist ausgeschaltet (was er nicht wirklich ist,) und dann den Einschaltknopf druckt. (KALTSTART)

    Neuer Denkansatz !
    Kann es mit der Abmeldung des Benutzers zusammenhängen??
    Anders gefragt. Müsst Ihr beim Starten euer Kennwort eingeben oder werdet Ihr automatisch angemeldet. Sagt Ihr beim Ausschalten "Ausschalten" oder "Benutzer XY abmelden.
     
  10. Choc

    Choc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    12.08.2006
    Genau wie zeitlos es beschreibt ist es bei mir auch. Ich dachte auch gestern Abend, das MB sei schon vollständig heruntergefahren, der Bildschirm war schwarz.
    Irgendwas muss es mit dem Zuklappen aber zu tun haben, denn bei offen gelassenem Book ist mir das noch nicht passiert, dass es bei schwarzem Bildschirm und keiner Reaktion auf Tasten einfach irgendwie anscheinend doch weiterläuft und lüftet.
    Mich würde auch interessieren, ob das ein Fehler ist, den ich reklamieren kann. Auf jeden Fall ist es total nervig!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche