MacBook: Problem mit dem Ruhezustand -> Systemcrash!

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von DanW, 09.07.2006.

  1. DanW

    DanW Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.06.2004
    Hallo,

    nach drei Anläufen habe ich es nun geschafft, ein MacBook (2 GHz, white) zu bekommen, das - bis auf das Fliepen - einigermaßen fehlerfrei verarbeitet ist.

    Nun habe ich jedoch folgendes Problem: Wenn ich das MB in den Ruhezustand versetzte z.B. im Anmeldefenster -> "Ruhezustand" wähle, dann ein paar Minuten warte, anschließend eine Taste drücke, um das Book aus dem Ruhezustand zu erwecken, kann ich manchmal noch das Password eingeben, machmal bleibt das System dann schon mit dem rotierenden SAT1 Ball stehen und nichts geht mehr. :mad:

    Keine Reaktion auf Tastatur- und Mauseingaben. Einzige Möglichkeit: "harter" Neustart mit Ein-/Aus-Taste. Installiert ist das aktuelle Mac OS X 10.4.7. Externe Geräte/Fremdhardware ist nicht angeschlossen; Arbeitsspeicher (2 x 1 GB MDT) habe ich auch schon mit HW-Diagnose geprüft, ist ok; das Verhalten tritt aber auch reproduzierbar mit den Original Apple (bzw. Hynix) 2 x 256 MB Modulen auf.

    Hat jemand 'ne Idee (HW-Problem / SW Problem)?

    Grüße,
    DanW
     

    Anhänge:

  2. Pinacolada

    Pinacolada MacUser Mitglied

    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    41
    MacUser seit:
    26.04.2005
    habe ich manchmal auch, ich lege ihn dann einfach nochmal schlafen - wecke das book wieder auf - und dann gehts...


    ist aber trotzdem keine dauerlösung, vielleicht weiss ja noch jemand was genaues
     
  3. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    10.12.2005
    mache beide resets, und schaue ob es besser wird:

    pram reset apfel+alt+p+r+powertaste beim einschalten (festhalten, bis der Neustart-Gong dreimal ertönt: zappt das PRAM (Parameter-RAM) und alles, was im RAM so rumhängt. Danach Auswahlfarbe, Netzwerkeinstellungen, Lautstärke usw. evtl. neu eingeben!)

    pmu reset:
    - System runterfahren
    - Sämtliche(!) Peripherie, Netzstrom und Batterie entfernen
    - Shift-Ctrl-Alt-PowerButton 5 Sekunden lang gedrückt halten..., loslassen..., weitere 5 Sekunden warten... (dabei passiert nix, nicht wundern )
    - Netzstrom einstecken & Batterie wieder einstecken, booten
     
  4. DanW

    DanW Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.06.2004
    Hi Mister_Ed,

    Danke für Deine Hinweise, hab den PRAM und den PMU Reset durchgeführt. Danach wieder probiert: einmal hat es geklappt: das MB war nach dem Ruhezustand wieder erfolgreich da, einmal wieder mit Crash, schade.

    Grüße,
    DanW
     
  5. Mister_Ed

    Mister_Ed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    10.12.2005
    hole ale speicher riegel raus. stecke nur einen, den originellen rein. probiere mit dem gleichen riegel abweselng beide slots aus, dann das gleiche mit dem zweiten. so kannst du ausschliessen, das es nicht an den slots liegt, die vtl. die fehler produzieren.
     
  6. DanW

    DanW Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.06.2004
    Hi,

    wie ich zuvor geschrieben hatte, auch mit den Original-Modulen nachvollziehbar, zumindest dann solte das Ding funktionieren. Momentan überlege ich, das Gerät erneut umzutauschen oder ganz zurückzugeben (auch wegen der Fliperei, entweder wird das Ding lauter oder ich empfindlicher, wenn ich einige Stunden davorsitze?).

    Grüße,
    DanW
     
Die Seite wird geladen...