MacBook Pro wirklich Pro?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von E=mc², 19.05.2006.

  1. E=mc²

    E=mc² Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Also ich habe nun schon das zweite MacBook Pro das ich einschicken muss. Das erste wurde mir gegen ein neues eingetauscht. Nun muss ich es reparieren lassen. So weit so gut allerdings warum kauft man sich so ein teures Teil wenn es mehr Zeit bei Apple als bei mir verbringt? Es schaltet sich unregelmässig nach 2,5 bis 4 Stunden aus und zwischendurch bekommt es ein Bild auf dem Monitor das so aussieht wie bei den alten Röhrenmonitoren wenn man sie entmagnetisiert hat. Dann zu guter letzt schaltet es sich auch noch wie von Geisterhand ein. Komentar dazu das muss repariert werden. Also wenn das ein professionelles Gerät sein soll bzw. der Service, dann möchte ich nicht wissen was die anderen Geräte von Apple für Macken haben würfen. Nein mal im Ernst, bei einem Gerät was so viel Geld kostet finde ich sollte man als Kunde nicht immer nur der Dumme sein. Zumal man ja nicht mal einen ans Telefonbekommt der dann mal wirklich zuständig ist für so etwas. Was das angeht, kann Apple noch einiges lernen. Klar kann immer mal was defekt sein. Aber das ich jetzt schon wieder richtig Ärger habe weil ich mein Arbeitsgerät nicht habe interessiert keinen. Bei dem Preis sollte wohl doch mal ein anderer Service drin sein.

    Sorry das ich Euch damit nerve aber das musste mal raus.
    Da ich bei Apple ja nur nach Irland schreiben kann um gehör zu bekommen.
     
  2. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    252
    MacUser seit:
    13.12.2004
    Das Leid der Betatester ääääähmmm Erstkäufer.
     
  3. emmy6331

    emmy6331 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    27.07.2005
    Wieso Betatester - das verstehe ich jetzt nicht!? :boring:
     
  4. Basileus

    Basileus Gast

    hallo einstein

    meines lief sehr zufriedenstellend, entgegen allen befürchtungen, aber nur bis vor einer halben stunde. nach einem absturz will os x irgendwie keine eingaben mehr annehmen. jetzt bin ich am hardware-test, wo eingaben wieder möglich sind, mal schauen.
    und meinen ipod musste ich übrigens kürzlich voll entladen, damit ich ihn wieder abstellen konnte. "made in china" war mir schon immer suspekt. ob die wirklich mal in der lage sein werden, etwas ordentliches zu produzieren? ich bin ja gespannt.

    gruss basileus
     
  5. E=mc²

    E=mc² Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Weil soviele Leute probleme haben und das normalerweise nur bei Betaprodukten sein dürfte.

    Ich denke nur in der Preisklasse ist das was die mit uns anstellen nicht mehr okay. Genau wie das es jetzt auf einemal auch andere Displays gibt nachdem schon soviele MBP verkauft wurden. Ist genau so eine Sache, es ist ja kein neues Produkt wer zu früh bestellt hat schaut in die Röhre.
     
  6. funkestern

    funkestern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    23.06.2004
    zieh mal all eupdates und gucke mal nach dem batterieproblem bei apple auf den support seiten. aktualisiere auch mal die firmware.

    ansonsten setze den PRAM zurück.


    dieses komsiche Bild hatte ich ehrlich noch nie.

    Ih rmit eurem BETA Schei**. Komsicherweise haben garnicht so viele dein problem. Was die Probs angeht, dan nwerden im Monat tuasende Geräte verkauft. Nur weil sich hier in dem Forum die Probleme häufen, muss nix BETA sein. Denn deine Wahrnehmung ist verzerrt, da Probleme immer eher veröffentlicht werden. WO kommen wir denn hin ,wenn jeder zufriedenen Nutzer das auch kund tuen würde... :)
     
  7. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    252
    MacUser seit:
    13.12.2004
    Wer die Revision 1 kauft/kaufen muss, hat bei Apple meist Pech und fühlt sich wie ein Betatester. Das war bei den Powerbook, iBooks, MacMinis, iMacs... und jedes Mal bestellen die Leute wieder sofort nach Ankündigung, sobald ein neues Produkt kommt und das Geschrei (ist nicht auf den Threadersteller bezogen, sondern allgemein) geht von vorne los.
     
  8. E=mc²

    E=mc² Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Da gebe ich Dir bedingt recht, beim CPU fiepen kann ich Dir aber z.B. nicht zustimmen. Ich kann ja nur für mich sprechen aber bei so einem schwerwiegenden Fehler habe ich mir schon mehr Hilfe von Apple erwartet.

    Zum ersten Gerät, ich habe nun mal meinen ersten Mac gekauft da wollte ich dann auch nicht mit was älterem anfangen.
     
  9. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    252
    MacUser seit:
    13.12.2004
    Wenn Apple 100.000 Geräte ausliefert und davon fiepen 1000, dann sind das für mich definitiv BETAs, halt Geräte, die noch nicht reif für den Massenmarkt sind. Halt ein Serienfehler. Hinzu kommen noch die anderen Fehler (Hitze, Flimmern usw.)... wenn man dann nicht von einer BETA sprechen darf, dann weiß ich auch nicht, was eine Testversion ist?
     
  10. macracer

    macracer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Die anderen Displays sind die Spiegel. Welcher Profi arbeitet mit einem Spiegel? Und welcher Frisör braucht ein Macbook?

    Aber mal im Ernst. Wieviele Macbook Käufer sind von allen hier im Forum und warum? Immer wenn mal Fehler auftreten sucht man sich ein Forum, um zu fragen. Die Cracks und Freaks sind die wenigsten und die müssen dann Apple die Stange halten, weil jemand Probleme mit seinem Book hat und sich Luft machen muss. Wenn man unzufrieden ist, muss man Konsequenzen ziehen.
     
Die Seite wird geladen...