Macbook Pro Leidensgeschichte mit glücklichem Ende

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von tintifax3k, 06.12.2006.

  1. tintifax3k

    tintifax3k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.05.2005
    Nachdem hier und in vielen anderen Foren ständig über mangelnden Support seitens Apple geschimpft wird - sicher auch oft zurecht - möcht ich einmal eine positive Geschichte bringen, sowas fällt ja oft unter den Tisch:

    Ich habe mein Macbook Pro in der Nacht nach der letzten Macworld Keynote bestellt. Das war damals noch das 1,83er Modell (1gb Ram, 100er Platte) das so nie in den Handel gekommen ist weil das Upgrade auf 2.0ghz erfolgt ist. Nachdem das Macbook bei mir war hats erst einmal gepfiffen - und zwar sowohl vom bekannten CPU-Whine her als auch beim dunklerstellen des Displays. Ich hab das eine zeitlang mitgemacht weil da noch nicht wirklich eine Lösung bekannt war. Als nächstes ist der Akku eingegangen, das Book hat sich bei 80% Ladestand einfach ausgeschalten und ist nicht mehr angegangen - besonders peinlich bei einer Keynote Präsentation auf der Uni.

    Nachdem der Akku getauscht war hab ich das Gerät bei meinem Servicepartner (MyMac in Wien) zum Logicboard Tausch gebracht. Bei dem Tausch wurde auch noch ein kaputtes Inverterboard (Displayfiepen) attestiert und bestellt. Das getauschte Logicboard war auch kaputt und wurde zwei Wochen später mitsamt dem Inverterboard wieder ausgewechselt.

    Inzwischen hat beim Gerät die Beschichtung (bzw. der Lack) angefangen abzublättern - die Leiste unter der Tastatur ist offensichtlich lackiertes Blech und kein Aluminium wie der Rest vom MBP. Nach dem Tausch vom Topcase (wieder ein paar Tage ohne Macbook) hat das Display angefangen "lcd leakage" zu entwicklen und dunkle kleine Flecken die wie zerquetschte kleine Fliegen aussehen zu zeigen. Ausserdem hab ich auf einmal einen hellen Fleck (wahrscheinlich ein paar hundert kaputte Pixel auf einmal).

    Daraufhin habe ich heute etwas entnervt mit Apple selbst telefoniert und einmal meinen Fall geschildert und angefragt ob da nicht ein Austauschgerät angebracht wäre. Nach ca. einer dreiviertelstunde in der Warteschlange (kein Witz!) hab ich mit jemanden von Apple Care der mich dann an die Customer Relations weiterverbunden hat gesprochen. Dort hat man alle Daten aufgenommen und noch einmal mit dem Servicepartner telefoniert und mich dann zurück gerufen.

    Rausgekommen ist dann das Apple mir morgen ein Macbook Pro Core2Duo mit 2Gig Ram, 120er Platte und 2,33Ghz schickt. Das ganze Telefonat über waren die Customer Relations Leute sehr bemüht und ganz entsetzt von meiner Reperaturliste. Ich hab ausserdem gleich den Namen, die Durchwahl und die emailadresse meines Telefonpartners bekommen und ich sol jederzeit anrufen wenn ich noch was brauche oder wissen will.

    Ich hab mit vielen Firmen schon ganz andere Erfahrungen gemacht was Umgang mit Kunden und Support angeht und von daher ein ganz großes Lob an Apple!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2006
  2. Isegrim242

    Isegrim242 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    264
    MacUser seit:
    21.07.2005
    SAUGUT!!! Glückwunsch und viel Spaß mit dem Teil! Schön, auch mal wieder sowas zu hören... :dance2:
     
  3. tintifax3k

    tintifax3k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.05.2005
    Heute ist es angekommen:

    Keine Pixelfehler, Tastatur nicht schief und der Ruhezustand geht beim Zuklappen auch an.

    tintifax
     
  4. Isegrim242

    Isegrim242 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    264
    MacUser seit:
    21.07.2005
    ...wart's ab ;)
     
  5. niles

    niles MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    08.08.2005
    ich habe auch vor ein paar tagen ein solches mbp bekommen, ebenfalls 2,33ghz und bin sehr zufrieden alles wunderbar
     
  6. definger

    definger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    26.03.2006
    also ehrlich, mein tiefes Beileid und heftiges Kopfschütteln aufgrund deiner Reparaturliste...
    Ein Gerät wo mehr defekt ist als funktioniert ist ja unfassbar, wenn DU kein austauschgerät bekommen hättest, wer dann..

    mein anfangs wunderbares mbp aus dem refurb (kein kratzer usw) stellt sich langsam aber doch auch als wolf im schafspelz heraus.

    erst im akkubetrieb hab ich das fiepen entdeckt, erst nach 1 Woche die wellige Tastatur aufgefallen und jetzt beim spielen (hohe Belastung) fängt der Lüfter an zu rattern.

    jetzt werd ich morgen mein macbook (Lüfter war nicht angesteckt, iSight nach 1 Monat defekt und Haarriss beim Touchpad) abholen und gleich das mbp hinbringen.

    wenn ich mir meine Geschichte so durchlese zeugt sie auch nicht gerade von Apples Qualität fällt mir auf...

    aber gut, das Macbook (jetzt praktisch wieder fast neu, Logicboardtausch und Topcase) wird verkauft und mein mbp ist dann hoffentlich fehlerfrei sonst spitz ich auch auf ein neues ;) (btw, mymac macht auch meine Reps, sind nur zu empfehlen!)
     
  7. tintifax3k

    tintifax3k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.05.2005
    was ich beim 1. beitrag ganz vergessen hab: dre Ruhezustand beim Zuklappen hat nicht mehr funktioniert - angeblich war der Magnet im Displaydeckel zu schwach und das "c" von "Macbook Pro" war abgefallen -> ich hatte dann ein "Ma book Pro" ;)
     
Die Seite wird geladen...