Macbook Pro Display am rechten Rand dunkel

Diskutiere mit über: Macbook Pro Display am rechten Rand dunkel im MacBook Forum

  1. cheffe

    cheffe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    01.10.2003
    Hallo!
    Ich habe heute festgestellt, dass das Display meines Macbook Pro am rechten Bildrand plötzlich dunkler ist. Wenn man ein weisses Fenster nach rechts aus dem Bildschirm herausschiebt sieht es aus, als ob dort ein Schatten auf das Fenster fiele. Besonders auffällig ist es, wenn die Bildschirmhelligkeit auf Minimum ist.
    Sehr schön, jetzt darf ich am Montag bei Apple anrufen und hoffen, dass die mir gleich ein neues zuschicken. Ich könnte brechen...
    Noch jemand mit Displaymacke?

    Grüße,
    Alex
     
  2. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.11.2003
    Normalerweise tritt so etwas nur bei älteren TFTs auf, wenn die Leuchtschicht nachlässt.
     
  3. lemonstre

    lemonstre MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    91
    Registriert seit:
    12.03.2003
    Das hatte ich auch schon mal bei einem nagelneuen Sony TFT... dort hatte sich nach kurzer Zeit die Verklebung der Folien am Rand gelöst...

    Sorry, das Ding muss zum Service :(
     
  4. cheffe

    cheffe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    01.10.2003
    Apple hat mich an meinen Händler verwiesen. Der fragt jetzt wieder bei Apple wegen einem Tausch nach. So ein Quark, anstatt das Apple direkt austauscht.
    Jetzt ist mir auch noch die Backspace-Taste herausgefallen. Wer macht bei Apple die Qualitätskontrolle? Das kann ja alles nicht wahr sein.

    Grüße,
    Alex
     
  5. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    01.07.2005
    Keine Ahnung wer aber wenn Du seinen Namen rausbekommst dann sag bescheid und wir greifen uns den mal.... ;):)
     
  6. cheffe

    cheffe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    01.10.2003
    Ich frag mal nach und dann ab nach China ;)
     
  7. cheffe

    cheffe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    01.10.2003
    So, der Blutdruck ist auf 180. Mein MBP fiept jetzt, das Display hat einen Defekt und die Tasten lösen sich.
    Ich könnte über meinen Händler als Dead on arrival tauschen. Aber ich müsste ca. 2-3 Wochen ohne Rechner verbringen, weil meins eingeschickt werden müsste und erst nach dem Test durch Apple ein neues verschickt würde! Mein Händler hat keine MBP mehr und bekommt auch erst in 2 Wochen welche! Ich würde auch 2 Wochen mit defektem Gerät verbringen, aber ich kann nur noch bis übermorgen DOA anmelden, danach kann mein Händler auch nur noch die Reparatur anbieten. Apple lehnt den direkten Austausch ab, das wäre nur bei Kauf im Online-Store möglich und es wäre keine Ausnahme möglich.
    Ich könnte schreien, ich bin auf das Gerät angewiesen und habe keinen anderen Rechner mehr. Jetzt bleibt mir als einzige Möglichkeit bei einem Apple-Service-Center das Display und die Tastatur tauschen zu lassen, da das innerhalb eines Tages erledigt werden kann. Vom Tausch des Mainboards aufgrund des Fiepens riet mir der Techniker ab, da Apple keine Lösung für das Problem hat. Ich sollte abwarten, bis die den Fehler gefunden haben. Also steht in ein paar Monaten gleich die nächste Reparatur an!
    Ganz großes Kino. Ich kaufe ein neues Gerät, das aufgrund von Reparaturen nach knapp 14 Tagen von der Qualität nur noch ein Refurbished ist. Ich habe aber im Gegensatz zum Refurbished den Vollpreis bezahlt.
    Jetzt geht erst einmal ein netter Brief an Apple Deutschland raus.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche