Macbook Pro Core Duo (Rev.A) - Probleme und Lösungen

Diskutiere mit über: Macbook Pro Core Duo (Rev.A) - Probleme und Lösungen im MacBook Forum

  1. saschke

    saschke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    27.02.2005
    MBP Rev A --- kühl UND leise...

    Für alle, die Ihr Book wirklich leise und kühl bekommen wollen!!!

    Hallo!

    Da inzwischen einige Tools verfügbar sind, die nervige Macken der MBPs
    (teils ansatzweise) beheben, mache ich diesen Thread auf. Ich bin selber
    MBP Benutzer und war mit meinem Gerät nie ganz zufrieden. Um ehrlich zu
    sein, hab ich mich ganz schön rumgeärgert und inzwischen auch ein
    Austauschgerät (W8613...), dass ich von Apple wegen des Inverterfiepens
    erhalten habe. Aber genug Persönliches...

    Ich habe die Hoffnung, dass ihr eure Erfahrungen mit den genannten
    Programmen und evtl. anderen Tools schildert. Vielleicht können wir so ein
    kleines Kompendium für MBP Besitzer der ersten Stunde aufbauen :)

    Apple scheint sich nicht sonderlich für die Probleme der MBP RevA zu
    interessieren. So dauerte es eine ganze Zeit, bis u.a. das Inverterproblem
    anerkannt wurde. Ich selber bin zwar engagierter Benutzer, habe aber
    wenig Ahnung von der Technik an sich, daher bitte ich um Verzeihung, falls
    einige Dinge hier nicht so ganz richtig beschrieben werden.

    Die zwei großen Probleme der RevA sind:

    - Hitzeentwicklung ->
    Wenn man kein Glück hat, erwischt man ein Gerät, dass im Betrieb auch
    bei geringer Prozessorauslastung sehr viel Hitze entwickelt. Dies führt zu
    einem Gehäuse, dass für die Nutzung auf dem Schoß einfach zu heiß wird
    (Gehäusetemperatur um die und über 70°C)

    - Fiepen, hochfrequent ->
    Eine Eigenschaft, die wohl, wie die meisten User und "Experten" zur Zeit
    behaupten, mit den Stromspareigenschaften des Core Duo (Speedstep) und/
    oder der Stromversorgung/-spannung zusammenhängen

    Kleinere, vereinzelt auftretende Probleme:

    - Airport-Verbindungsschwierigkeiten
    - Wake-from-Sleep Bugs

    Weitere Probleme der RevA (Schlechte Verarbeitungsqualität des Gehäuses,
    Inverterprobleme), die nicht durch Software behoben werden können,
    sollten wir in diesem Thread ignorieren.

    ---------------------------------------------------------------------------------

    Mein Macbook Pro hatte von Anfang an das Prozessorfiepen. Dies
    wurde mit dem Programm SshMBP behoben: http://www.macupdate.com/
    info.php/id/22091
    - Allerdings lief mein Book danach auch ca. 5°C
    wärmer. Immerhin ist das Fiepen Vergangenheit.

    Hitzeprobleme: Idle-Temperaturen von über 70°C, bei Auslastung ca. 75-78°C
    (Safari, Mail, Adium, iCal, iTunes etc.... :confused:) und über 80°C bei Volllast
    dev/null *4, Photoshop, iVCD etc.) habe ich mit dem Programm Coolbook
    http://www.coolbook.se in den Griff bekommen. Nun messe ich bei mittlerer
    Last nur noch Temperaturen bis 65° C, womit ich wesentlich besser leben
    kann (siehe Anhang) und bei geringer Auslastung Temperaturen um die 55°
    C, was sehr angemehm ist beim Betrieb auf dem Schoß...

    Das Tool Cookbook erlaubt das "Untervolten" des Prozessors. Ich betreibe
    das Book so konstant mit 2 Ghz Takt aber nur mit einer konstanten
    Spannung von 0,9875 Volt (siehe Anhang). Dennoch steigt die Temperatur
    des Systems sofort und spürbar, wenn zum Beispiel Safari eingesetzt wird,
    was mir doch ein wenig komisch erscheint... Vielleicht kann hier jemand
    Tipps geben oder Aufklärungsarbeit leisten :eek:

    Testergebnisse (des Entwicklers...) hier: http://www.coolbook.se/Testing.html

    Zusätzlich nutze ich noch das Programm Fan Control http://www.macupdate.com/
    info.php/id/23137
    , um die Minimaldrehzahl der Lüfter von 1000 auf
    2000 rpm anzuheben und die untere und obere Schranke etwas zu
    verändern (siehe Anhang). Sind meine Einstellungen optimal?

    ---------------------------------------------------------------------------------

    Erfahrungsberichte? Tipps? Andere Tools? Was ist mit SpeedIt? smcFanControl?

    Bitte lasst uns eine erleuchtende Diskussion starten! :)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2006
  2. definger

    definger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    26.03.2006
    Gute Idee!
    werde heute mein 1,83er refurb testen das ja genau zu diesen Kandidaten gehört und mal sehen mit welchen Problemchen ich aufwarten kann ;)
     
  3. saschke

    saschke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    27.02.2005
    Bin schon auf Deine Berichte gespannt, definger.
    Mein Book wird maximal 70°C heiß nach all den Änderungen.
    Ursprünglich war die Temperatur bei weit über 80°C ;)
     
  4. definger

    definger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    26.03.2006
    bis jetzt keine problemchen, läuft auf 51 grad idle, wenn ich die lüfter auf 2000 laufen lasse...
    fiepen gibts auch nicht :)
     
  5. saschke

    saschke Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    27.02.2005
    ja, das kommt bei mir auch ungefähr hin. allerdings wird das temperaturniveau schwieriger zu erreichen sein, wenn der rechner einmal heißgelaufen ist, d.h. einmal über 65° und du erreichst 51°C nicht mehr so leicht.

    Ist es bei Dir anders? Hast Du den Prozessor untervoltet??
     
  6. definger

    definger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    26.03.2006
    nö, der prozessor läuft auf standard, bis jetzt hatte ich nie mehr als 62 grad, aber lief noch nicht unter richtiger volllast.

    muss aber leider mitteilen das ich jetzt das fiepen habe und zwar nur wenn es auf akku läuft.
    das hab ich natürlich erst jetzt bemerkt als ich kalibrieren wollte.
    shhmbp hilft, die Frage ist nur wieviel Akku dieses kleine Tool beansprucht?

    vorallem werden nur ca. 2h Akkuzeit angezeigt bei 98% Aufladung, laut CoconutBattery hab ich 5360/5500mAh... mal sehen wie es nach der Kalibrierung aussieht.
     
  7. mac.fan

    mac.fan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    19.09.2006
    Bin ich froh das ei neues MacBook Pro (C2D) habe. Die Probleme die hier geschildert werden hatte ich auch. Fiepen, Hitze, schlechte Verarbeitung kenne ich zu gut. Nach mehrern erfolglosen Versuchen die Mängel zu beseitigen (2 Monate) hatte Apple ein Einsehen und hat das alte MacBook Pro 1,83 Ghz gegen ein neues 2,16 Ghz C2D Modell getauscht, welches ich gestern erhalten habe.

    Zum direkten Vergleich kann ich nur eines sagen, es ist Fantastisch! Alles sitzt wie es soll, kein Fiepen und nur ca. 40-50 Grad warm.

    Um nochmal aufs Thema zurückzukommen, hatte immer Shhmbp und smcfancontrol bei meinem alten Book im Einsatz. Und habe es immer nur als Notlösung gesehen.
     
  8. henk_honk

    henk_honk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    22.05.2006
    Hallo mac.fan,

    kannst Du kurz Deine Leidensgeschichte erzählen, die geschehen musste, bis Dir das c2D im Austausch gegeben wurde?

    Ich bin so ganz- bis mittel-zufrieden mit meinem MBP CD 2,0GHz;
    Ich habe mein Book im Juni 06 beim AppleStore gekauft und habe wohl schon eine überarbeitete Version. Die CPU schnattert nur ein bisschen; im Batteriebetrieb ein wenig mehr und deutlich vernehmbar, im Netzbetrieb weniger und eigentlich nicht mehr zu hören... Hier mein Thread: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=218621
    Hitze ist i.O.: bei Normalbetrieb von Safari, WLAN, MS Word, Adobe Reader gleichzeitig bin ich bei ca. 62°; eigentlich wirklich selten bei ca 82°, wo der Lüfter einsetzt (nur bei Grafikprogrammen, die ich eigentlich nicht nutze...)
    Ich nehme das Book trotzdem auf den Schoß; man muss halt eine Hose anhaben; auf nackter Haut :girli: isses schon unangenehm, aber machbar.

    Ich versuche ein richtig leises Book zu bekommen; also: lieber heiß als viel Lüftereinsatz.
    Wie ist das mit dem C2D? Häufig der Lüfter an? Wie sind die Durchschnittstemperaturen dort, wann setzt der Lüfter dort ein?
     
  9. definger

    definger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    26.03.2006
    naja so lang es nur das fiepen (und das nur bei akkubetrieb) ist, ist es für mich nicht weiter tragisch.
    ich find es zwar traurig das man sich mit so einem serienfehler abfindet (mich inkludiert) aber nachdem ich knapp 1300eur für das mbp hingelegt habe nehm ich das in kauf.
    ärgern würde es mich (wie es sicher vielen passiert ist) wenn ich das book um 2500eur oder mehr kaufe und dann so ne leidensgeschichte durchmache (besonders ganz zu beginn)...

    ich bin trotzdem ganz zufrieden und im notfall hab ich mymac.at in der nähe, die irrsinig kompetent sind, vllt. lass ich es in ein paar Monaten tauschen (das logicboard) aber nen c2d brauch ich nicht und finde es eigtl lächerlich wenn leute nach probleme suchen um eine neues gerät zu bekommen das sie eigtl. nicht bezahlt haben. (DU bist damit nicht gemeint, hattest ja anscheinend wirklich zu kämpfen)
     
  10. mac.fan

    mac.fan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    19.09.2006
    @ henk_honk

    Erstmal zum neuen C2D MacBook Pro. Wie es sich unter Last verhält kann ich noch nicht sagen, da ich erst seit gestern habe. Hab aber von vielen gehört, dass die Lüfter deutlich eher anfangen zu drehen als beim alten. Und was mir aufgefallen ist, dass die Mindestdrehzahl des C2D jetzt bei 2000 Umdrehungen liegt (das "alte" CD Modell lag bei 1000 Umdrehungen). Aber allein an den Umdrehungen können die Temperaturunterschiede nicht liegen, hatte mit meinem CD MacBook Pro 1,83 bei Testweise auch mal 2000 U. eingestellt, kam damit auf ca. 53°C im Idle Betrieb. Das neue C2D liegt da bei ca. 40°C. Apple muss also irgend etwas an der Kühlung verbessert haben.

    Da das neue ja nun mit 1000 U. mehr dreht ist es einen kleinen Tick lauter, aber auch nur wenn Du Deine Ohren auf das Book legst.


    Zur Leidengeschichte: MacBook Pro 1,83 aus Refurb Shop im September gekauft. Probleme seit eintreffen des Books unter anderem hohes Fiepen, schiefe Tastatur, Spaltmaßproblem.

    So nach einigen Wochen warten kam das neue LogicBoard, getauscht fiepte noch immer! Also ASP wieder neues bestellt und neues verbaut, auch das gab das fiepen von sich. Dann kamen neue Tastatur und TopCase an. Tastatur war dann 1A, nur hatte das TopCase einen 3 mm langen Kratzer (war nicht der Techniker) und vor allem war das Problem mit dem Spaltmaßen nicht behoben! Techniker schaute sich das Book genauer an und stellte fest, dass es an der Unterschale lag (wohl ein Herstellungsfehler). Also sollten dann Unterschale, Topcase und auch wieder ein LogicBoard gewechselt werden. Bin aber schon seit einer Weile beim Apple Level 2 Support gelandet und hab dann mal freundlich nachgefragt.

    Und man hatte ein Einsehen und so wurde letzte Woche mein altes MacBook eingeschickt und nun freue ich mich über mein neues!:) Was übrigens keines der Fehler des alten Books hat!

    Edit: Ach und 2 Austauschakkus waren auch noch dabei.
    Ich möcht hier nichts schlecht machen, um Himmels Willen nein!!! Ich hatte wohl ein Montagsgerät erwischt, welches auch noch aus dem Januar 2006 stammte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2006
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche