MacBook Pro aus USA

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von JR84, 09.01.2007.

  1. JR84

    JR84 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.01.2006
    Ein guter Freund wird demnächst in die USA fliegen. Er hat mir vorgeschlagen ein MacBookPro mitzubringen, die Geräte sind ja dort um einiges günstiger als hier. Also meine Frage: Was haltet ihr davon und gibt es Unterschiede zwischen den Macs aus Amerika und Europa ?
     
  2. Apfelregierung

    Apfelregierung MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.08.2005
    Rechts oben. Suchfunktion.
    Lohnt sich. Dort ist alles gesagt.

    GrußRegierung
     
  3. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    250
    MacUser seit:
    18.07.2006
    kurz zusammengefasst:
    Mit event. Zollgebühren,dt.MWSt,dt.Tastatur,dürfte sich der Preis dem hiesigen annähern.
     
  4. Wonderboyfg

    Wonderboyfg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    05.01.2004
    tach, ich hab mir damals mein powerbook g4 mitbringen lassen
    die einzigen unterschiede sind die ami tastatur und der ami stecker, beides meiner meinung nach zu vernachlaessigen, man spart ja auch ne menge geld.
    mehrwertsteuer musst du allerdings bei einfuhr zahlen, wenn du alles ganz korrekt machen willst. und um die garantie musst du dich selbst kuemmern

    Alex
     
  5. TBLINE67

    TBLINE67 Gast

    Recht hat der Kollege Apfelregierung über mir.

    Um es kurz zu machen.

    Ja die Geräte sind billiger, aber man darf nicht die Einfuhrumsatzsteuer vergessen. Diese kann aber unter bestimmten Voraussetzungen (Forschung und Lehre, Studium etc s.a. www.zoll.de) entfallen.

    Die Hardware ist gleich, mit Ausnahme der Tastatur. und des Stromsteckers... Das Netzteil kann aber 220V
     
  6. TBLINE67

    TBLINE67 Gast

    Weil UPS auch so billig ist... Da kann er ja grad selbst rüber...
     
  7. Easy87

    Easy87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.11.2006
    man kann die stecker da doch doch auch einfach abziehen und austauschen wie beim ipod netzteil, oder?
     
  8. rolinn

    rolinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    22.06.2005
    Im US Apple Store usw fehlen immer noch die gängigen Steuern, weil die von Staat zu Staat unterschiedlich sind. Dann brauchst halt noch neue Stecker.

    Und dann hoffen das alles am Zoll klappt. Die schauen schon gut nach.

    Ich würds nicht machen. Gibt am Ende nur Ärger. Kaufs beim Händler deines Vertauens und dann hast auch keine Probs wenn was damit ist.

    Meine Meinung...
     
  9. TBLINE67

    TBLINE67 Gast

    Hallo wir sprechen von den USA ?? Nicht nur das wir hier schon "Ich-mach-dich-auf dem-Bildschirm-nackich-Scanner" haben.... Nein,also da wird doch gar nicht kontrolliert und schon gar kein Notebook....:rolleyes:


    Dem Zoll in den USA ist das sowas von egal was du nach Deutschland schmuggelst.... Dem deutschen Zoll aber nicht...
    Also entweder Du fällst unter die Ausnahmen , bist Schüler oder Student bzw. dein Freund ist selbiges oder Du blechst. Nur nochmals zu Info: Alles andere ist Steuerhinterziehung und in Zeiten klammer Staatskassen auch richtig teuer !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.01.2007
  10. TBLINE67

    TBLINE67 Gast

    Das ist so nicht ganz korrekt, weil bei den Online Händlern diese nicht zwingend anfallen !

    Abgesehen davon sind es Steuern im Bereich von 7 %
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen