MacBook Pro aus den USA

Diskutiere mit über: MacBook Pro aus den USA im MacBook Forum

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zinotront

    zinotront Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.10.2006
    Guten Tag,

    ich hab die Möglichkeit (sehr preiswert) ein neues 15'' ProBook aus den USA zu bekommen. Ein Argument was für den Kauf spricht, ist der wirklich enorme Preisunterschied zu Deutschland. Nur leider gibt´s auf der anderen Seite vom Teich, komischerweise, ne etwas geringere Stromversorgung. Auch die Farbnorm ist da drüben anders. Falls ich später mal zusätzliche Hardware/Software hier in Europa kaufe und benutze, weis ich halt auch nicht ob´s da Probleme geben könnte?? Könnt Ihr mir da weiterhelfen :) ? Oder hab ich gar etwas übersehen :cool: ? Vielen Dank Im Voraus für Eure Hilfe!
     
  2. dominiks

    dominiks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    12.07.2005
    Also ich denke nicht, dass es mit Software Probleme gibt. Hatte mit meinem Powerbook früher auch kein Problem.

    Zu dem großen Preisunterschied solltest du noch mal beachten, dass wenn Zoll fällig wird und nach meiner Erfahrung überprüfen die mittlerweile fast jedes Paket, kommen nochmal ca. 20% drauf. Damit ist der Preis dann wohl nicht mehr so günstig. ...

    Grüßle
    Dominik
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.01.2007
  3. Gamecock

    Gamecock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    29.11.2005
    Ja, da hast Du was uebersehen.

    Es kommen noch die Sells Tax des jeweiligen Staates dazu, ausserdem musst Du bei der Einfuhr nach D noch die Maerchensteuer und Zolgebuehren zahlen.

    Ausserdem hast Du dann ein amerik. Keyboard.

    Wenn sich das alles fuer Dich rechnet?
     
  4. Gamecock

    Gamecock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    29.11.2005
    Was nebenbei illegal ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.01.2007
  5. SphinX

    SphinX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    29.01.2005
    das wird eng, meines wissens lässt der Zoll ein Notebook bei der Einreise aus den USA oder Asien immer öffnen um sich in erster Linie mal die Tastaur anzuschauen, da man da ja auf die Herkunft schliessen lässt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.01.2007
  6. zinotront

    zinotront Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.10.2006
    Hab nen Kumpel drüben

    Tja Jungs, ich hab das große Glück nen ehemaligen Arbeitskollegen drüben zu haben. Er kauft´s und bringt es mit. Somit hat sich das mit Zoll/Tax erldigt. Trotzdem vielen Dank!! Vielleicht weis einer Lösung auf meine Fragen
     
  7. Andrinho

    Andrinho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    10.10.2005
    Das is ja nu ein Wiederspruch in sich. Wenn du so ordentlich bist und in D Einfuhrumsatzsteuer zahlst, dann kannst du dir natürlich bei der Ausreise in den USA auch die Sales Tax zurückholen. Nur solltest du nicht in den USA die Sales Tax wegen Ausfuhr des Gegenstandes verlangen und dann in D nicht deklarieren. Die tauschen diese Informationen aus!
     
  8. oSIRus

    oSIRus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.09.2004

    damit hat sich gar nix erledigt, das zoll problem bleibt. nur ist es halt nun das problem deines freundes.
     
  9. zinotront

    zinotront Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.10.2006
    Also ich reise 2 mal Monatlich von Deutschland in die Schweiz mit meinem schei.... Windows-Notebook (Ihr versteht sicherlich den Systemwechsel). Niemand fragt da wo/wann ich dieses Teil gekauft habe. Ihr habt natürlich recht. Aber wenn mein ehemaliger Kollege zu Besuch kommt (sprich Urlaub) wird er ja nicht so dumm sein und mit angeben, dass er das Gerät für mich gekauft hat.
     
  10. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Gut. Aber was, wenn Du noch mal aus USA einreist? Der Zoll kann sehr wohl den Nachweis verlangen, wo Du das Gerät gekauft hast.

    Alex
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche