MacBook Pro Akku Probleme

Diskutiere mit über: MacBook Pro Akku Probleme im MacBook Forum

  1. stadsamt

    stadsamt Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.05.2006
    Hallo Leute!

    Habe mein MacBook Pro seit Juni. Lief ca. einen Monat einwandfrei bis mir auffiel das es im Standby genauso viel Strom brauchte wie im Betrieb. Also mit TechSupport gesprochen die meinten Power managment zurücksetzen Hardwaretest durchführen usw. da nichts besser wurde, ab zur Reperatur.

    Akku getauscht, Logikboard getauscht.

    Hatte jemand eigentlich auch das Problem dass unter 10.4.8 der Airport nicht mehr funktionierte und das Book immer auf Vollast lie? (1 Stunde Akkulaufzeit)

    Für eine Zeit lief es wieder, danach funktionierte der Akku nicht mehr richtig, d.h. er behält sich ja immer eine Restladung bevor das Book abschaltet, bei mir konnte die durchaus 75% akkuleisung betragen. Ich musste immer mein ladegerät mitnehmen und immer hoffen, dass das Book wieder aus dem Standby zurückkommt oder überhaupt startet.

    TechSupport kontaktiert, wiederum Akkukalibrieren, power managment,...
    Ich ließ also den Akku leer werden, dabei konnte ich das Book 4 Tage lang nicht verwenden da die Restladung noch sehr groß war, Book hatte sich jedoch schon ausgeschaltet.

    Also zur Reparatur, vier Tage später rief ich an, die meinten ich könne das Book abholen aber sie warten noch auf einen neuen akku. nach insgesamt zwei Wochen bekam ich ihn dann.

    Eingebaut in die Uni gefahren, Book ausgespackt. Es war extrem heiß, Lüfter liefen auf Volllast und Akku leer. Trotz ausgescahlteten Zustand.

    TechSupport kontaktiert und Austausch des Gerätes angefordert, die meinten jedoch dass, das erst nach drei Reperaturen möglich wäre.

    Ich sollte die Bestellhotline kontaktieren. Da ich mein Gerät täglich brauche will es daher gar nicht mehr zur Reparatur geben. Ich versuchte ob ich das Book trotzdem verwenden kann. Vier Ladezyklen funktionierte es, als ich es tags darauf,trotz vorher vollaufgeladenem Akku benutzen wollte, war er leer.

    Ich rief also an wurde weiterverbunden und weiterverbunden, bis man mir dann mitteilte dass erst eine Rperatur aufliege, und sowieso kein Tausch möglich sei.

    Ich setzte mich mit dem Konsumentenschutz in Verbindung und die meinten, dass mir sehr wohl ein Austausch zusteht und dass das mit der dreimaligen Repartur ein vollkommener Schwachsinn ist.

    Was meint ihr soll ich Apple gleich schriftlich auffordern mir ein anderes Gerät zu schicken, oder nochmals zur Reparatur schaffen

    hattet ihr auch schon solche Probleme mit dem Support?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen