MacBook Pro: Akku Kapazität - gestern 89% - heute 74%

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von MilchKaffee, 25.02.2007.

  1. MilchKaffee

    MilchKaffee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    19.01.2006
    Hallo,

    die Batterie in meinem MBP ist 3 Monate alt und wurde 86 mal geladen. Gestern habe ich seit längerem mal wieder in Coconut Battery reingeschaut und festgestellt, dass nur noch 89% Kapazität vorhanden sind. Dann habe ich kalibriert, also aufgeladen, entladen bis Ruhezustand, 5 Stunden gewartet und wieder voll aufgeladen.

    Jetzt ist der Status der Kapazität auf einmal nur noch auf 74%? Fehler bei der Kalibrierung oder Batterie evtl defekt?
     
  2. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Oder Fehler bei Coconut?
     
  3. mannmitibook

    mannmitibook MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    27.12.2005
    Ich würde mir da garnicht so große Gedanken drum machen, wobei man den Akku durch diese Kalibrierung ja zudem noch schädigt, weshalb man den Akku je eh nie genz entladen sollte, auch nicht fast. Einem Kapazitätsverlust von 30% in so kurzer zeit würde ich eh nicht so ganz trauen, weil die aktuelle Kapazität eh immer etwas temperaturabhängig ist, bei mir wird nach einer Kalibrierung eh immer was anderes angezeigt, mal steigt der Wert, mal sinkt er wieder. Solange die effektive Laufzeit am Ende stimmt ist es mir relativ egal, was irgendein Programm sagt. Ich habe allerdings auch nur 2 iBooks, aber hat sich die Qualität der Akkus mittlerweile so verschlechtert, das es andauernd Threads gibt, in der jemand irgendwas zu seinem Akku wissen will?

    Mir kommt es irgendwie eher so vor, als das jeder seinen Akku nurnoch triezt wie geht, um irgendwas in cocunutBattery zu sehen....
     
  4. Neco

    Neco MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.735
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    30.04.2006
    Das Phänomen kenn ich auch - bei mir kreist die Akku-Anzeige schon seit 2 Wochen zwischen 89% und 69%, wobei immer abhängig von der aktuellen Temperatur des Books und der momentanen Kapazität des Akkus.

    Ich trau Coconut Battery da auch nicht so recht über den Weg.

    Wobei man sich mit der Kalibrierung natürlich wieder drüber streiten kann ob gesund oder nicht.
    Akkus sind nunmal leider nicht für die Ewigkeit gemacht und ich denke, meiner ist derzeit mit einer angenommenen Durschnittskapazität von 75% nach einem Jahr noch gut dabei...
     
  5. Evilution

    Evilution MacUser Mitglied

    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.06.2005
    Tiefenentladung nix gut für Akku.
     
  6. MilchKaffee

    MilchKaffee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    19.01.2006
    War gar nicht komplett entladen. Die Progs, die ich vor dem Ruhezustand auf hatte, waren auch nachher noch da, d.h. der Speicher wurde immer noch versorgt...

    Zudem habe ich mich daran gehalten: http://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=2696602&postcount=6

    Ist nicht nachvollziehbar, warum der Akku jetzt auf einmal schlechter dasteht als vorher ...
     
  7. mannmitibook

    mannmitibook MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    27.12.2005
    Egal ob man sich dran hält oder nicht, es schädigt den Akku. Im Normalfall sollte man den Akku maximal bis 30% entladen, weil alles darunter stärker an der Lebensdauer des Akkus nagt als Normale Nutzung.
     
  8. MilchKaffee

    MilchKaffee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    19.01.2006
    Jetzt sieht es folgendermassen aus: Der Akku stoppt bei Aufladung jetzt bei 99% und das Netzteillämpchen leuchtet permanent orange und geht gar nicht mehr auf grün.

    Ich glaube ich habe mir durch diesen tollen Tipp den Akku zerschossen ...
     
  9. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    250
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Das Kalibrieren des Akkus dient weniger zur Pflege sondern zur korrekten Akku Laufzeitanzeige.
    Kümmert euch weniger um irgendwelche Toolanzeigen sondern benutzt den Akku einfach.
     
  10. mannmitibook

    mannmitibook MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    27.12.2005
    Die Anzeige wird schon irgendwann wieder auf 100% springen, aber jetzt siehst du, das die Kapazitätsanzeige dir zuwenig angezeigt hat, weil der Akku jetzt merkt, "Oh, da geht noch was, der is ja noch garnicht voll!". Also lass das gefummel mit dieses ganzen Programmen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen