MacBook Pro 15" startet von selbst (ungewollt)

Diskutiere mit über: MacBook Pro 15" startet von selbst (ungewollt) im MacBook Forum

  1. maxpoint

    maxpoint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    04.08.2002
    Hallo

    Ich habe mir das MacBook Pro 15" gekauft mit OSX 10.4.7 drauf. Das Gerät ist gerade mal 2 Wochen alt.

    Es ist jetzt das 2. mal, das sich das Gerät von alleine eingeschaltet hat und unbemerkt gelaufen ist. Beim ersten mal dachte ich es wäre mein Fehler, in dem ich den Ruhezustand aktiviert hätte und es einen Grund für das erwachen gab. Beim 2. mal habe ich es 100% ausgeschalten!!! Da gibt’s absolut kein Irrtum.
    In beiden Fällen war das Gerät natürlich eingepackt und im Rucksack. Ich hab’s nicht gleich gemerkt. Das Gerät war natürlich heißgelaufen da die Luft nicht ausweichen konnte. Nix ging mehr bis es abgekühlt war.
    Beim ersten Start kam auch gleich eine Fehlermeldung von wegen "Das Gerät wurde unerwartet gestartet".

    Das Gerät war noch nie im Internet oder im Netzwerk (beides habe ich nicht). Das einzige was ich bisher installiert habe war Cubase SX 3. Bis dahin wusste ich aber nicht, das Cubase noch nicht für Intel Mac's angepasst wurde. Aber es läuft...

    Ich würde mich ja gerne an Apple selber wenden... aber das ist genauso aussichtslos wie bei Kleinweich. Also bin ich so ziemlich aufgeschmissen was den Support an geht. Englisch kann ich nicht ausreichend. Myst V läuft auch nicht auf dem Gerät obwohl es ein Patch dafür gibt. Ubisoft sagt dazu nur "Pech gehabt".

    Ich hab mich so dermaßen über den Systemwechsel gefreut um nur festzustellen, das Apple auch nur mit Wasser kocht. Eher noch alles schlimmer macht mit der Geheimniskrämerei. Bis die Software Hersteller da mal nachgezogen haben gibt’s schon wieder andere CPU's.

    Im Prinzip kann ich nix mit dem Gerät machen außer mit iTunes spielen. Software gibt’s so gut wie keine auf Intel Mac's, soweit ich das ausmachen kann.

    2000 EUR für iTunes ich kann’s nicht fassen!
     
  2. matsch

    matsch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.12.2005
    hehe... phantasie ist gefragt... machen kannst du sehr viel damit... aber ich tausche sonst mein PB12" mit 1024 Ram dagegen ein?

    sonst benutz doch einfach windows drauf ... (oder noch VIEL besser LINUX)

    Gruss
    matsch
     
  3. feshou

    feshou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.02.2006
    Also, wenn ich es richtig verstanden habe gibt es 2 Probleme:

    1. Das Gerät schaltet sich unerwartet ein.

    2. Du kannst bestimmte Software darauf nicht laufen lassen.

    Du 1. kann ich nicht viel sagen, aber erklärst du mir mal bitte was Apple dafür kann wenn die Software Hersteller die IntelMacs nicht unterstützen?
    Wenn du weisst, dass du nur iTunes und Myst mit dem Gerät machen willst, und Myst für PPC ist, warum ärgerst du dich dann das du mt einem MBP dann nicht Myst laufen lassen kannst??

    Und es wird auch nicht "andere CPUs geben, bis die Software-Hersteller da nachgezogen sind"! PPC war auch nicht nur ein Jahr da!

    Außerdem, es gibt doch auch Rosetta?!...
     
  4. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    11.10.2004
    Naja fuer einen Systemwechsel muesste man sich vorab informieren, ob die benoetigte Software auch fuer die Mac-Intel-Architektur bzw. ueber die Emulation mit Rosetta fuer die PPC-Architektur verfuegbar ist.

    Beim Herunterfahren wuerde ich (das kann man auch ueber die FSU finden) noch ein paar Sekunden warten, ehe ich das MB(P) zuklappe, sonst kommt es zu dem gewuenschten Effekt, der sicherlich nicht schohnend fuer dein teueres MBP ist :(.

    Software als Universal- bzw. Intel-Binary fuer Macs gibt es vielleicht noch spaerlich, aber es gibt ja noch Rosetta ;) .

    Ein MBP fuer iTunes, hmmm...
     
  5. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    15.10.2004
    Ich würde mal bei Apple Deutschland anrufen, nicht in den USA.
    Und das mit der Software - das ist schon eh und je so, das es nicht alles oder nur erst viel später für den Mac gibt.

    Aber iTunes für 2000€ - ist doch ein Schnapp. ;)

    Ganz ruhig mal bei Apple Deutschland anrufen und denen das Problem schildern.

    Ach ja, herzlich willkommen im Forum. ;)
     
  6. maxpoint

    maxpoint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    04.08.2002
    Rosetta hmm naja ich schau mal ob ich dazu Infos finde. Ist das denn schon dabei oder muß ich das bei Apple laden?

    Bei Apple hab ich schon angerufen -> "danke für ihre gedult. unser nächster freier mitarbeiter steht ihnen in kürze zur verfügung" nach 30min hab ich aufgegeben. aber ich versuchs gerade nochmal, wärend ich schreibe.

    mit dem ein paar sekunden vor dem zuklappen warten werde ich testen.

    naja Steinberg kommt in 2 monaten ungefähr mit der anpassung für intel mac's

    (am telefon höre ich gerade immer noch den selben spuch)

    ach ja hallo alle zusammen :p

    naja bin eigendlich noch am einarbeiten in OSX, komm ja von XP.

    Bin mit dem Betriebssystem sehr zufrieden was die Bedienung angeht. Ein zwei Sachen sind nicht so tool aber da gibts bestimmt Zusatztools hoffe ich.
     
  7. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    11.10.2004
    defekter Link entfernt sollte _der_ Link deiner Wahl sein, wenn du "Zusatzsoftware" suchst.

    Rosetta ist schon dabei, du merkst davon aber nichts (auszer, dass es etwas langsamer laeuft), das macht Mac OS X fuer dich "im Hintergrund".
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche