MacBook kaputt? Startet nicht mehr...

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Killuminati, 14.03.2007.

  1. Killuminati

    Killuminati Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    106
    MacUser seit:
    20.03.2006
    Hi,
    hab ein ziemlich großes Problem, ich befürchte, dass mein Macbook kaputt ist.

    Also erstmal mein Modell: Macbook Core Duo 2,0 GhZ, 2 GB Ram, 80 GB HD, white...

    So weit, so schlecht: Ohne ersichtlichen Grund hat sich mein Book während des Betriebes einfach aufgehängt. Also manuell neugestartet... (Powerknopf 5 Sekunden gedrückt gehalten.) Der Dong ertönte zwar noch, aber der Ladekreis erscheint schon nicht mehr... Der weiße Bildschirm jeddoch schon...

    Ich befürchte, dass die HD kaputt sein könnte, da beim starten sie hörbar "klickt"...

    Hab diese schon ausgebaut und wieder eingebaut aber geholfen hat es rein gar nichts...

    Jetzt meine Frage, ob ich was übersehen hab? Und ob der APP mir hilft (der Kauf des MB ist ja noch kein Jahr her...)? Bzw, wie soll ich vorgehen...
     
  2. dcmbeats

    dcmbeats MacUser Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.02.2005
    bei apple anrufen, abwicklungsnummer geben lassen und nächsten service partner aufsuchen. der regelt dann alles über diese nummer, wenn du noch garantie hast.

    andere möglichkeit: rechner von apple abholen lassen, dauert aber meist länger ...
     
  3. P-HD

    P-HD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.01.2004
    Du bekommst das MB also nicht mehr an, richtig?

    Hm.. hast schonmal versucht, den Akku auszubauen und dann zu starten? Ansonsten vielleicht noch bei ausgebautem Akku und ohne Strom längere Zeit den Einschaltknopf gedrückt halten. Hast Du evtl Bootcamp drauf laufen gehabt, dass er das Startvolume vielleicht nicht findet?

    Ansonsten könnte es auch ein Festplattentod sein, wenn er sich zwar einschalten lässt, aber sonst nichts macht... mal versucht von Install DVD zu starten?


    Gruß,


    P
     
  4. Killuminati

    Killuminati Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    106
    MacUser seit:
    20.03.2006
    erstmal danke für eure Antworten.

    hab bereits bei Apple angerufen und dort einen sehr freundlichen und kompetenten Mitarbeiter erwischt...
    Ohne Batterie gestartet, mit netzteil gestartet, festplatte ausgebaut wieder eingebaut, pram resetted. von dvd gestarte... alles schon ausprobiert! Interessanterweise erkennt das Festplattendienstprogramm die HD gar nicht mehr...

    Läuft also alles auf Festplattentod hinaus...

    Ähm, gibt es dennoch eine Möglichkeit meine Daten zu retten?
     
  5. DystoBot

    DystoBot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    09.11.2005
    Oder der Ram ist im Eimer. Aber die Geräusche lassen in der Tat auf die Platte schließen.
    -----

    Deine Daten kannst du mit hoher Wahrscheinlichkeit abschreiben. Ausser dir sind die so viel Wert, dass du die Platte zu einem Recovery Spezialisten sendest.
     
  6. Ramon87

    Ramon87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    11.01.2007
    dadurch, dass die Platte scheinbar einen mechanischen Defekt hat, kannst du deine Daten nur in einem teuren Labor retten lassen... ich denke aber, dass diese Möglichkeit wohl nicht von interesse ist. Ansonsten wäre es möglich die gleiche Platte (ähnliche Seriennummer, gleiche Revision, ähnliches Herstellungsdatum) zu besorgen und die Platte umbauen... muss nicht funktionieren, kann aber... jedoch kannst du beide Platten danach vergessen... also auch nicht unbedingt eine billige Methode.. ;)
     
  7. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    MacUser seit:
    02.11.2004
    Hallo,

    so ging's mir Mitte Dezember auch mit meinem MacBook! Gleiche Problematik: plötzlich ist alles stehen geblieben und der Beacheball kam, dann neugestartet und nur noch der weiße Screen kam (und auch die Festplatte klackte seltsam). Also von DVD gebootet und die HD wurde vom Festplatten-Dienstprogramm nicht mehr gefunden. Dann hab ich das MacBook zum ASP gebracht und die Festplatte wurde getauscht.

    Eindeutig: HD defekt!
     
  8. CarolaK

    CarolaK MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    07.06.2006
    MacBook findet HD nicht

    Hallo,

    ich muss mal meine Frust ablassen. Mir geht es wohl genauso. Alle geöffneten Programme reagierten nicht mehr. Neustart - daraufhin so ein komisches Ordnersymbol mit blinkendem Fragezeichen. Ich habe versucht, von DVD zu starten, aber sowohl im Festplatten-Dienstprogramm als auch im Startvolumen wird die HD nicht angezeigt. Habe auch schon versucht, mit ausgebauter Batterie und ohne Strom den Ein-/Ausschaltknopf länger zu drücken - gar nichts. Ich habe zwar wenigstens ein backup, aber das ist auch schon einige Wochen alt. Ich habe noch Garantie und werde wohl gleich morgen früh zu einem Mac-Händler fahren und Hilfe suchen. Oder hat noch jemand einen guten Rat?

    Gruß,
    carola :mad: :confused:
     
  9. Killuminati

    Killuminati Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    106
    MacUser seit:
    20.03.2006

    Genau, so war es bei mir auch...

    Mittlerweile funktioniert mein Mac jedoch wieder problemlos, die HD wurde ausgetauscht. Ging alles auf Garantie und die Mitarbeiter des Apple Service Center in Regensburg waren mehr als freundich und kompetent. Ich bin echt begeistert von diesem Laden (CompuStore), weil alles so glatt und schnell über die Bühne gegangen ist.

    Allerdings meinte der Mitarbeiter auch, dass es nur eine 10% Chance gibt meine Daten zu retten und das würde nur gehen, wenn ich die Platte behalt und somit auf die Garantie verzichte... Das hab ich dann selbstredend nicht getan, da ich nicht für eine 10 %ige Chance fast 200 € ausgeb. (Neue Platte, Externes Gehäuse, Backupsoftware...)

    Auf alle Fälle, möcht ich mich bei euch bedanken, für so viel Hilfe und Aufmerksamkeit. Allerdings schaut es ja so aus, dass ich nicht allein bin und das Problem schon öfters aufgetreten ist...


    P.s.: Zumindest wird mir sowas nicht mehr passieren, da ich so bald es geht mir eine externe Festplatte zulege... :)
     
  10. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    MacUser seit:
    02.11.2004
    Leider sind die kleinen Notebook-Festplatten anfälliger für derartige Probleme, da sie eben filigraner sind und auch mehr bewegt werden (auch im Betrieb). Natürlich sind sie zwar dafür (mobiler Einsatz) besser gerüstet (zusätzlich durch Sudden Motion-Sensor im MacBook) als große HDs, aber das schützt leider nicht 100%ig. Imho war es aber in deinem und meinem Fall eher ein Produktionsfehler der HD von Seagate.
    Ich hab da so eine Faustregel: Wenn die HD das erste halbe Jahr übersteht, läuft sie weiter ohne Probleme.

    P.S. hier gibts noch von Hitachi ein paar Soundbeispiele von Defekt-Geräuschen von Festplatten: [DLMURL]http://www.hgst.com/hddt/knowtree.nsf/cffe836ed7c12018862565b000530c74/4b1a62a50f405d0d86256756006e340c?OpenDocument[/DLMURL]

    Meine HD hörte sich dabei etwa so an: [DLMURL="http://www.hgst.com/hddt/knowtree.nsf/cffe836ed7c12018862565b000530c74/4b1a62a50f405d0d86256756006e340c/$FILE/head_damage_1.wav"]head_damage_1.wav[/DLMURL]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MacBook kaputt Startet
  1. Christof46
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    156
    Paul1983
    21.11.2016
  2. hutch1
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    294
    hutch1
    05.11.2016
  3. Flo1990
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    273
    Oldy62
    30.10.2016
  4. freestyler778
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    953
    freestyler778
    11.08.2012
  5. spone
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    483
    ruppi!
    10.01.2009