MacBook im Härtetest

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von marc2704, 01.09.2006.

  1. marc2704

    marc2704 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    MacUser seit:
    23.08.2005
    MacBook im Härtetest/Ausschaltproblem

    Ausschaltproblem erkennen

    Über problembehaftete MacBooks liest man zurzeit viel in den Weiten des WWW. Zwar sind es - wie so häufig - nur diejenigen Anwender, die am lautesten schreien, deren Apple-Einsteigerbooks nicht zur Zufriedenheit arbeiten, aber es scheint eine gewisse Fehlerhäufigkeit bei den MacBooks vorhanden zu sein. Durch einen einfachen Test lässt sich das eigene Gerät hinsichtlich eines im Verhältnis oft auftretenden Fehlers überprüfen.

    Manche Anwender berichten über zufällige Ausfälle des MacBook. So scheint das Gerät sich selbst ohne besonderen Grund abzuschalten. Wir konnten das zwar nicht nachvollziehen, aber das Problem wird von mehreren unabhängigen Seiten beschrieben.

    Mit Hilfe einer Eingabe im Terminal lässt sich ein Szenario aufrufen, das für ein zufälliges Abschalten in Frage kommt: Die Seite techpaedia.com beschreibt in englischer Sprache das Vorgehen für den Test. Im folgenden bieten wir eine Anleitung, die Ausführung der Schritte geschieht auf eigenes Risiko, darüber hinaus ist nach erfolgreichem Beenden des Tests nicht sichergestellt, dass das MacBook völlig fehlerfrei ist.

    1. Das Programm "Terminal" öffnen und folgenden Befehl - ohne Anführungszeichen - tippen: "yes >/dev/null &"

    2. Im selben Terminalfenster abermals den Befehl eintippen:
    "yes >/dev/null &"

    Das MacBook beansprucht jetzt beide Prozessorkerne und recht bald werden sich die Lüfter lautstark in Bewegung setzen. In diesem Zustand sollte das MacBook midestens eine Viertelstunde verharren. Wenn sich das MacBook nicht abgeschaltet hat, dann kann die Anwendung "Terminal" beendet werden, daraufhin werden sich die Lüfter bald beruhigen.

    3. Nun lässt man das MacBook etwa 20 Minuten laufen und bearbeitet keine wichtigen Dokumente währenddessen, da sich viele Fälle des plötzlichen Ausschaltens in dieser Zeit ereignen. Wenn sich das MacBook nicht ausschaltet, empfiehlt des Blog auf techpaedia.com das zweimalige Wiederholen der Prozedur. Wenn sich das MacBook ausschalten sollte, ist es großer Wahrscheinlichkeit vom Problem des zufälligen Ausschaltens betroffen und kann reklamiert werden.

    Quelle: Mac Life Online


    Ich bin gerade am testen:cool: :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2006
  2. marc2704

    marc2704 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    MacUser seit:
    23.08.2005
    So, erste Testreihe erfolgreich abgeschlossen*puh*
     
  3. antjebu

    antjebu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.09.2006
    Also mein Macbook hat sich nicht ausgeschaltet. Weißt du nach wieviel Zeit man es noch mal probieren soll und wie sicher man sich sein kann?
     
  4. toto

    toto Gast

  5. marc2704

    marc2704 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    MacUser seit:
    23.08.2005

    Meins hat sich bis jetzt auch nicht ausgeschaltet.:D

    Denn zweiten Test habe ich nach ca. einer Stunde gemacht.
    Wie sicher man sich sein kann weiß ich leider auch nicht, aber es beruhigt mich auf jeden Fall, dass es nicht ausgegangen ist.
     
  6. marc2704

    marc2704 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    MacUser seit:
    23.08.2005
    Danke, gelesen hab ich den Artikel auch schon, aber vergessen hier zu posten:rolleyes:
     
  7. droppingbombs

    droppingbombs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.06.2006
    Mein MacBook hat sich trotz heftiger Render- und Konvertierungsarbeit noch nicht selbst ausgeschaltet.
    Am Anfang ist es ein oder zwei Mal eingefroren, das ist aber seitdem auch nicht mehr aufgetreten.
     
  8. marc2704

    marc2704 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    MacUser seit:
    23.08.2005
    Wenn es einfriert, ist es kein Hinweis, das dein Book vom beschriebenen Problem betroffen ist.

    Hast du die von mir gepostete Prozedur denn mal durchgeführt?
     
  9. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    250
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Es haben sich auch schon User mit dem ''Shoutdown'' Problem gemeldet,deren Macbook den Belastungstest erfolgreich absolviert hat.:cool:
     
  10. droppingbombs

    droppingbombs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.06.2006
    Nein, aber ich habe es mal eine 20 GB große iTunes-Bibliothek in AAC konvertieren lassen, ca. 24 Stunden Vollbelastung.
    Hat geklappt.
     
Die Seite wird geladen...