MacBook aus Amerika

Diskutiere mit über: MacBook aus Amerika im MacBook Forum

  1. mcnewbie

    mcnewbie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    09.08.2004
    hi leute

    ich hätte unter umständen die möglichkeit ein macbook aus amerika zu bekommen! was preislich gut wäre! wenn das mit dem zoll irgendiwe hinhaut (ohne ;) ) - grundsätzlich gings mir um die garantie - hat apple für mobilrechner eine weltweite garantie? wenn das jetz rüberkommt und hat was, kann ich anrufen und werd so behandelt wie wenn ichs da gekauft hätte?

    danke für die info!
     
  2. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Es gibt da schon eine Reihe von Threads zu,such mal "PowerBook USA"

    Auf Computer fällt nach meinem wissen kein Zoll an, aber 16% Einfuhrumsatzsteuer.

    Jetzt gibt es Leute, die Dich hier im Forum zur Steuerhinterziehung anstifen wollen, und die die "hilfreiche Tips" dazu geben.

    Mein Tip: Wenn Du erwischt wirst ist das kein Spass, kostet viel Geld und möglicherweise eine Vorstrafe. Deshalb: Ordentlich Einführen, dann gibt es keinen Ärger.

    Alex
     
  3. simmie

    simmie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    18.11.2005
    Genau...ordentlich einführen, heißt also....in Amerika das MBP schon benutzen, es vllt normal in eine Second Skin Hülle tun und die Verpackung extra transportieren. Einfach so tun, als hättest du das MBP schon vorher gehabt ;)
     
  4. mcnewbie

    mcnewbie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    09.08.2004
    hm... erfolgsquote? *g*
     
  5. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.07.2003
    Kommt drauf an, wie gut Du denn Zolltypen anlügen kannst - die haben da eine gewisse "Nase" für - also evtl vorm Spiegel üben ;)
     
  6. mcnewbie

    mcnewbie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    09.08.2004
    naja abgesehen vom zoll - hab ich ganz normal garantie auf das teil? schon oda?
     
  7. philkan

    philkan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    04.05.2004
    Naja, ich würd einfach ein paar zerkratzte sticker die sich leicht lösen lassen aufs book kleben. dann hat sich das erledigt. und dich schachtel auch ein bisschen abwetzen. aber das book extra in einer tasche mitnehmen das es so aussieht als ob es schon benutzt werde. :D haut immer hin.
     
  8. rata911

    rata911 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.02.2006
    Ich oute mich einfach mal: Hab sowas schon mal mit nem Gitarrenverstärker-Topteil gemacht, was im Fabrik-Outlet 'ne ganze Runde günstiger war (Mesa Boogie Triple Rectifier, falls es wen interessiert).
    -> Auspacken das Teil und so tun als hätte man es bereits benutzt.
    Ist man länger vor Ort, dann am besten offen stehen lassen, sodass sich Staub ansetzt. Aufkleber taugen auch. Hülle/Case kaufen...
    Kratzer sind natürlich am besten ^^
    Aber: Wenn die Zollbeamten an der Abfertigung ungemütlich werden, dann werden sie sehr ungemütlich. Vergiss nicht, die Dinger haben Seriennummern...
     
  9. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    Registriert seit:
    15.03.2004
    Und nicht zu vergessen ein US Keyboard. Das erklär dem Beamten mal. Und wenn Deine Antwort ist "Hab ich in Deutschland so gekauft" dann hat der Zoll das Recht, das Gerät erstmal zu behalten (das böse Wort heisst "Beschlagnahme") und auf den Kaufbeleg zu warten.


    Alex
     
  10. Flooo

    Flooo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    50
    Registriert seit:
    10.11.2003
    Um mal deine Ausgangsfrage zu beantworten:

    Du hast mit dem Gerät weltweit Garantie, es spielt keinerlei Rolle wo du das Gerät gekauft hast !!

    Du bekommst überall volle Garantieleistung ! Apple hat eine Datenbank wo jedes Notebook registriert ist, du rufst an und gibst die Seriennummer durch, dann wissen die alles über dein Notebook, aber das macht nichts, jeder wird da gleich behandelt, ganz egal ob dus in den USA oder in Japan gekauft hast.

    (du kannst auch als Deutscher für ein in den USA gekauftes MacbookPro in Japan Garantieleistung von Apple bekommen, alles kein Thema !!)

    Du hast keinerlei Nachteile außer eventuell die Tastatur, die mich aber nie gestört hat als ich noch mein Importgerät hatte.

    Du kannst die Tastatur auch für etwa 100 Euro nachkaufen, wenns denn umbedingt sein muss ( oder bei Ebay schauen).

    Am besten du nimmst dir vom Ipod nen Strom-Stecker-Adapter mit rüber und steckst den dann ans Powerbook Netzteil.

    Grundsätzlich sollte es kein Problem sein ein schon benütztes Gerät einzuführen. Man wird eigentlich so gut wie nie kontrolliert ( ich noch nie im Leben !), ich habe mal extra geschaut und da wurde ein gesamtes Flugzeug voller USA-Heimkehrern NICHT kontrolliert.

    Notebooks INTERESSIEREN in der momentanen Zeit nicht ! Es geht da um ganz andere Sachen, Zigaretten, Droger, Medikamente usw usw.

    JEDER hat heutzutage sein Notebook dabei, wo doch sogar schon in vielen Flugzeugen Wireless Lan an bord haben.

    Ist kein Thema, wenn das Notebook für dich in den USA mehr als ( ich sage jetzt mal) 200 Euro günstiger ist lohnt es sich.

    Wenn nicht, Finger weg.

    (es gibt auch in Deutschland teilweise günstige Möglichkeiten, z.b. wenn du Schüler oder Student bist, Lehrer, Journalist usw usw)

    Grüße,

    Flo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche