MacBook als Fachinformatiker

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von flipwtal, 06.06.2006.

  1. flipwtal

    flipwtal Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.06.2006
    Hi!

    Ich spiele mit dem Gedanken mir ein MacBook anzuschaffen. Die Frage ist nun ob es sich auch als Fachinformatiker lohnt oder ob man sich eher ein Windows-Laptop anschaffen soll.

    Das Unternehmen fordert Office Kenntnisse (sollte ja nicht das Problem sein) und ist größtenteils auf Onlineauftritte spezialisiert. Dass heißt SQL und co. Die Frage ist ob die ganzen Programme auch auf OSX laufen lassen kann oder obich notgedrungen Bootcamp benutzen muss?

    Sind irgendwelche Fachinformatiker hier im Forum die mir dazu genaueres sagen können?

    Danke im Vorraus
     
  2. myRANDOM

    myRANDOM MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    72
    MacUser seit:
    16.10.2005
    Xampp laeuft.
    MS Office gibt es.

    Access & vertieftes Excel mit VBA notwendig? dann wird es eng
     
  3. flipwtal

    flipwtal Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.06.2006
    dazu kann ich leider noch nichts sagen weil ich mich bisher nur beworben habe ;) Theoretisch sollte es aber NOTGEDRUNGEN über bootcamp mit winXP laufen, oder?

    Ich will das MacBook ja nicht als NUR arbeitsgerät für meine Ausbildung, nur von Vorteil wäre es wenn ich es trotzdem benutzen kann!
     
  4. Rauti

    Rauti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.863
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    27.05.2004
    Die Office Lizenz bezieht sich ja bestimmt auf die Win Version.
    Sollte unter Parallels ja laufen. Immerhin ist das Macbook in der Lage, OS X, Win und Linux gleichzeitig laufen zu lassen. Von daher finde ich das für Entwickler geradezu prädestiniert.
     
  5. MStone

    MStone MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    04.05.2004
    Hi,
    wäre erstmal die Frage, ob Du Fachrichtung Systemintegration oder Anwendungsentwicklung gehst.

    Ich habe vor 2,5 Jahren meinen Abschluss als Systemintegrator gemacht, und hätte mein Powerbook ganz gut nutzen können, wenn ich es damals schon gehabt hätte ... ;)
    Ich habe meine Ausbildung in einer Werbeagentur genossen, dadurch war der Anteil an Mac's schon branchenbedingt recht hoch, aber auch in der Systemadministration wurde hauptsächlich Linux eingesetzt, daher hätte das ganz gut gepasst, den Windowskrams hätte ich ganz gut per Remote Desktop and friends erledigen können.

    Als Anwendungsentwickler dürftest Du weniger Probleme haben, da es beim Programmieren ja in den meisten Fällen kaum auf das dahinter liegende System ankommt.

    In der Berufsschule wäre die Wahl völlig egal gewesen, weil es in den meisten Stunden nicht gerne gesehen wurde, wenn man auf einem Notebook mitgeschrieben hätte, und somit untersagt wurde. :(

    Ahoi,
    ./mstone
     
  6. lol

    lol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    18.01.2006
    Zum Thema Anwendungsentwicklung:
    Java ist in vielen ausbildenden Betrieben die Standardsprache. Da systemunabhaengig, ist hier kein Problem in Sicht. Fuer andere Sprachen gibt es ebenfalls Compiler.
    Der einzige Engpass waeren GUIs und OS-nahe SW fuer andere OSes, die du dann aber unter Parallels entwickeln kannst. Also hier auch kein Problem.
    Ich studiere selbst Informatik und wechsle im Augenblick meine HW gegen Apple Produkte aus, und ich habe wirklich viel Zeit verbracht zu checken, ob es ich mir von meiner Ausbildung her "leisten" kann.
    Es geht, keine Frage. Kein Problem, was nicht loesbar waere.
     
  7. Flupp

    Flupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    27.07.2004
    MacOSX hat ein UNIX Fundament und somit fast alle Fähigkeiten von UNIX und Java und andere gibt es auch.

    Wir haben an vielen Administratoren Arbeitsplätzen Mac's und UNIX+Linux Server, das funktioniert wunderbar.
     
  8. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.738
    Medien:
    12
    Zustimmungen:
    2.152
    MacUser seit:
    19.11.2003
    ich sitze gerade über meiner Dipl. Arbeit Informatik und hatte nie Probleme mit meinem PB (das MB sollte es Dank Paralells noch leichter machen)
     
  9. Internetlady

    Internetlady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    06.03.2005
    Also deine Technischen und Computer Anforderungen hängen ja nicht von deinem Beruf ab sondern von deiner Firma die dich beschäftigt bzw. Ausbildet. (und von deinen privaten Vorlieben natürlich)

    MS Office gibt es auch für den MAC solltest du aber z.B. VB oder ASP programmieren müssen, ist eine Windows Kiste ganz sicher besser.

    Grundsätzlich sollte man als Fachinformatiker einfach vielseitig sein und nicht nur sich auf einem System auskennen. Allerdings kenne ich die meisten Fachinformatiker die sich hauptsächlich mit Windows beschäftigen (müssen), da ja nun auch immer noch in den meisten Firmen viel Windows ist. Macs sind nun mal Nischenprodukte…
    Wenn du in der Ausbildung bist, sei dir aber sicher das die meisten IHK Fragen bei den Prüfungen auf Windows Problematiken eingestellt sind. Auch was Netzwerk einrichten angeht wird meisten Windows vorausgesetzt..

    Also in meiner Ausbildungszeit war alles Windows lastig und Macs gab es in der ganzen Firma nicht.
    Wenn du es genau wissen willst, frag doch einfach die Firma… was die empfehlen würden…
    Dann weißt du es.

    Als Fachinformatiker sollte man sich auf alle Fälle mit der Problematik und Fehlerkorrektur unter Windows auskennen… Dafür ist man doch dann EDV Experte…:D
    auch wenn man Privat halt einen Mac benutzt.
    Also wenn man als Fachinformatiker keine Windows Kenntnisse hat, finde ich das sehr dürftig.

    Grundsätzlich bleibe ich dabei frag in der Firma nach womit da hauptsächlich gearbeitet wird und wenn dein Geld nicht für beides reicht, dann kaufe das was die empfehlen. Bzw. was Sinn macht. Als Windows Programmiere (z.B. VB. NET) macht ein Mac ganz sicher nicht so einen großen sinn wie als reiner Java Programmierer….
    In meiner jetzigen Firma (und denen davor) könnte ich mit einem Mac überhaupt nix anfangen!

    Auch muss dir klar sein das du in einem Mac Forum nicht unbedingt nur objektive Antworten bekommst ;)

    LG
    Nadine
    Fachinformatiker AE
    (Windows und Mac Besitzerin und mit beidem sehr zufrieden)
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2006
  10. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    01.06.2004
    Ich bin mit meinem Pismo gut gefahren in meiner Fachinformatikerausbildung! :D
    Kaufe es Dir! Mit dem MB hast Du doch alle möglichkeiten. Entweder benutzt Du Windows mit Bootcamp oder privat eben OS X. Du kannst es Dir auswählen, die Chance hatte ich nicht. Wenn bei mir irgend etwas am Pismo nicht lief, mußte ich den HP Rechner hernehmen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen