MacBook: 2 Kernel Panics in den ersten 24 Stunden

Diskutiere mit über: MacBook: 2 Kernel Panics in den ersten 24 Stunden im MacBook Forum

  1. qua

    qua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2007
    Liebe Leute,
    von der Bestellung bis zur Lieferung aus dem refurbished store dauerte es nur einen Tag. Von der ersten Kernel panic bis zur nächsten sogar ein bisschen kürzer. Beide Male passiert, als ich das MacBook aus dem zugeklappten Schlafzustand wieder erwecken wollte. Muss ich mir Sorgen machen? Kann mir jemand von Euch untenstehenden Panic Report übersetzen? Und dann auch noch der Akku: Coconut meldet 8 Ladezyklen und nur mehr 94 Prozent der Kapazität. Ist auch ein bisschen wenig, oder? Dabei wär das Book so schön und macht auch keine Geräusche. Bis auf dieses kosmische Rauschen...

    panic(cpu 1 caller 0x001A31CE): Unresolved kernel trap (CPU 1, Type 14=page fault), registers:
    CR0: 0x8001003b, CR2: 0x2316c3a8, CR3: 0x00d82000, CR4: 0x000006e0
    EAX: 0x00000001, EBX: 0x2316c3a8, ECX: 0x00199000, EDX: 0x0041cf00
    CR2: 0x2316c3a8, EBP: 0x1412bca8, ESI: 0x001313a8, EDI: 0x03e1a980
    EFL: 0x00010202, EIP: 0x003befb5, CS: 0x00000008, DS: 0x00190010

    Backtrace, Format - Frame : Return Address (4 potential args on stack)
    0x1412ba88 : 0x128d08 (0x3c9a14 0x1412baac 0x131de5 0x0)
    0x1412bac8 : 0x1a31ce (0x3cf6c8 0x1 0xe 0x3ceef8)
    0x1412bbd8 : 0x19a874 (0x1412bbf0 0x2c516000 0x0 0x2c6ae000)
    0x1412bca8 : 0x3c0048 (0x3c78900 0x3e1a980 0x3edc44 0x1628d8)
    0x1412bce8 : 0x3850aa (0x3aca4c0 0x3e1a980 0x1412bd28 0x3bf8e0)
    0x1412bd08 : 0x388889 (0x25f5100 0x3e1a980 0x25f5104 0x25f5100)
    0x1412bd28 : 0x3afd7a (0x25f5100 0x3e1a980 0x1412bd58 0x3bc8b7)
    0x1412bd78 : 0x188005 (0x25f5100 0x33299b4 0x33299c8 0x11cc32)
    0x1412bdb8 : 0x12b4c3 (0x37480b4 0x3329998 0x0 0x0)
    0x1412bdf8 : 0x124b17 (0x3748000 0x0 0x18 0x1412bedc)
    0x1412bf08 : 0x19550d (0x1412bf44 0x0 0x0 0x0)
    0x1412bfc8 : 0x19acee (0x2f9a1c0 0x0 0x19d0b5 0x2f9a1c0) No mapping exists for frame pointer
    Backtrace terminated-invalid frame pointer 0xbffff3c8

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 8.8.3: Wed Oct 18 21:57:10 PDT 2006; root:xnu-792.15.4.obj~4/RELEASE_I386

    Model: MacBook2,1, BootROM MB21.00A5.B00, 2 processors, Intel Core 2 Duo, 2 GHz, 1 GB
    Graphics: Intel GMA 950, GMA 950, Built-In, spdisplays_integrated_vram
    Memory Module: BANK 0/DIMM0, 512 MB, DDR2 SDRAM, 667 MHz
    Memory Module: BANK 1/DIMM1, 512 MB, DDR2 SDRAM, 667 MHz
     
  2. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    Registriert seit:
    10.10.2003
    ....hast du mal den hardware-test laufen lassen?
     
  3. qua

    qua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2007
    hab ich gerade gemacht. keine probleme gefunden. dafür ist jetzt meine menüleiste durcheinander gebracht. andere reihenfolge, manche elemente fehlen. seltsam.
     
  4. Marduk

    Marduk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    13.10.2003
    Ja die seltsamen Kernel Panics nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand hatte ich auch schon 3 mal. Sonst noch keine. Ich habe mein MBP seit dem Herbst und die Kernel Panics sind erst etwa im Januar aufgetaucht. Ich vermute es hat mit irgend einer Software zu tun. Allerdings glaube ich musst du dir keine Sorgen machen, da der Hardware Test ohne Probleme ging.


    Edit: Bei mir ist alles beim Alten geblieben in Sachen Menuleiste nach den Kernelpanics.
     
  5. GRD

    GRD Banned

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    15.11.2003
    ich habe mir zwar den logeintrag nicht ganz durchgelesen, weil ich leider nach zwei zeilen für eine halbe stunde eingeschlafen bin, aber ich würde irgendwas reklamieren.
    bei mir damals hatte ich auch das problem (such mal hier), da bin ich im dreieck gesprungen und dachte das ich SCHULD hätte. tatsächlich war erst der neue Ram irgendwie kaputt und dann irgendwie die CDs auf dem mac os drauf war.

    und merke: wer dämlich mit H schreibt ist nämlich. :bike:

    PS: m&m trading hat mich echt nerven gekostet, erst der support von apple hat mir meinen glauben wieder zurückgegeben- so gut war der!
     
  6. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    @GRD: Das war jetzt aber nicht wirklich hilfreich.

    Wenn in der Menüleiste etwas durcheinander ist, hast du dort igrnedwelche Zusatzprogramme installiert?

    Hast du beim Hardwaretest den Speicher getestet?

    Was sagt das Festplattendienstprogramm bei einem Test der Festplatte?
     
  7. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Ich würde sofort reklamieren, denn das sollte nicht vorkommen! Mein MacBook war zwar schon 5x in Reparatur, aber eine Kernel Panic hatte ich bisher noch nie! Selbst als die Festplatte sich selbst zerstört hat, kam keine Kernel Panik, sondern nur der Beachball...
     
  8. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Auch der ausführliche Test? Dennoch ist der Hardware-Test nicht zu 100% aussagekräftig. Es kann also sein, dass kein Fehler gefunden wird, aber der Speicher dennoch defekt ist.
     
  9. Marduk

    Marduk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    13.10.2003
    Wenn man den ausführlichen test macht, und der sagt, dass das Ram ok ist, dann ist das Ram auch ok. Der schreibt da nämlich rein und liest wieder raus. Jede Zelle und jeweils eine 1 und eine 0. Also wie soll denn der RAM tortzdem kaputt sein?
     
  10. uwolf

    uwolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    26.09.2006
    @Marduk
    Kommt auf den Fehler an.

    Wenn zwei Datenleitungen zusammenhängen oder zwei Adressleitungen hilft der Test schonmal nicht.
    Und wenn's dann noch sowas wie Übersprechen auf internen Daten/Adressleitungen gibt wird's lustig. Ich hatte sowas schonmal bei FPGAs, das Fehlerbild bringt einem zum verzweifeln.

    Gruß
    Uwe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche