Mac und Spiele -- Liebe auf den zweiten Blick

Dieses Thema im Forum "Mac Spiele" wurde erstellt von Hotze, 12.09.2005.

  1. Hotze

    Hotze Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
  2. Master Pod

    Master Pod MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    31.01.2005
    nicht so dolle der Artikel. Aber dennoch interessant, wie sich die Entwickler und Distributer zum Thema äussern und auch mal Zahlen nennen.

    MP
     
  3. marti

    marti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    27.03.2004
    Hi

    Stimmt schon, ich spiele auch nicht auf dem Mac, dazu habe ich eine Konsole und einen PC.

    Gruss
    Marti
     
  4. Madcat

    Madcat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.325
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    01.02.2004
    Zum Spielen ist Windows numal besser geeignet da da die Spiele etwas günstiger sind als auf'm Mac. Ich spiel zwar auch mit'm Mac aber ein PC ist mir etwas lieber. Wenn ich nur mal an die Rollenspiele wie Morrowind denke, die es gar nicht für'n Mac gibt und ich aber Saugeil finde...;)
     
  5. Digital

    Digital Gast

    Kann mir bei den Verkaufszahlen nicht vorstellen, dass sich das Umsetzen eines Spieles dafür lohnt. Wenn man dann noch Produktionskosten und sonstige Aufwendugen abzieht, dürfte nicht viel übrigbleiben, wenn überhaupt.

    Zum Spielen nutze ich aber auch lieber noch meinen PC, wenn ich denn mal was spiele. Erstens ist mein Mini nicht so extrem gut zum Spielen geeignet, und zweitens gibt es die Spiele, die ich spielen möchte, meist nicht für den Mac.
     
  6. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Wenn man sich ATIs Treiberutility runterlädt, kann man damit etwas am Mini schrauben. Ich spiele u.a. Starwars Galactic Battlegrounds, Homeworld 2, WoW, Indiana Jones (Emperors Tomb), und bin damit sehr zufrieden.

    Vorteil gegenüber PC: Stürzt während dem Spielen nicht ab, man spart sich stundenlanges debuggen und viele Wartungsstunden u.a. beim Neuinstallieren.

    Alternative wäre SPielen mit PC unter Cedega, aber da hast auch wieder viel Aufwand, wenn du dich nicht auskennst.
     
  7. Hmm, ich wage mal zu behaupten, dass bei spielen etwa gleich viele Probleme im PC wie auf dem Mac auftreten. Was den Rest angeht, wissen wir ja bescheid. ;)
    Wenn ich hier so die threads lese.

    Man braucht eben ein gewisses "natürliches" computer verständnis. Sehr viele Probleme die hier oder allgemein lese sind keine für mich ... Hart aber wahr
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.09.2005
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Viele der genannten Probleme sind doch Kinderkram im vergleich dessen, was du am PC erlebst.

    Versuch mal, herauszufinden und nachzuweisen, welcher Treiber dein System zu Absturz bringt, und auch noch in welcher Version. Probier dann mal 2 oder 3 andere Treiber aus (Grafik, Sound etc.) und teste das Absturzverhalten. Sofern sich ein Problem nicht einwandfrei reproduzieren läßt, sondern mit einer Gewissen Zufallswahrscheinlichkeit auftritt, können solche Tests viel Zeit in Anspruch nehmen.
    Andere Fehlerquellen: CPU/FSB taktung, Speichertimings, Temperatur Ram, CPU, Mainboard, Grafikkarte (jeweils getrennt zu betrachten), Kompatibilität von Chipsätzen mit div. AGP/PCI Karten, Fehlerhaftes ACPI / APM Subsystem (seis vom Windows aus oder aufgrund fehlerhafter Implementierung in der Hardware), Reihenfolge der Ram Bausteine, Programme, die beim Start automatisch geladen werden, zu schwaches Netzteil, etc. pp.

    Wohlgemerkt, ohne daß auch nur ein Teil der Hardware wirklich kaputt wäre. Windows bietet im Gegensatz zu den Unixen nur rudimentäre Logging Möglichkeiten.

    Du siehst, man braucht schon ne menge KnowHow (Ingenieur Skill von 300), um auf einer xbeliebigen Dose richtig spielen zu können. Und Zeit auch.

    Mein WoW lief aufm pbook out of the box, am pc notebook (win) hats ca. 3 bis 5h gedauert (nach der Installation), bis es mal länger als 10s stabil lief.
    Unter cedega/linux gings mangels 3D Treibern gar nicht.

    Edit: Ich erinnere mich an eine Zeit, da hab ich in eine schwarze Box ein Spiel oben eingesteckt, hab den "Ein" Schalter betätigt, und noch bevor ich mich mit dem Gamepad hingesetzt habe, war das Spiel schon aufm Schirm.
     
  9. Black Smurf

    Black Smurf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.526
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    16.03.2005
    Naja, einerseits sind Mac-Spiele im Allgemeinen tatsächlich problemloser (wegen der einheitlichen Hardware, denke ich), andererseits passiert bei verbugten Spielen dank kleiner Auflage machmal nichts. Solche Frechheiten wie "Summoner" (bei dem man die Absturzstellen immerhin umgehen kann) oder "Gorky 17" (für das es zwar einen Patch gibt, der aber nicht allzuviel bringt...) sind mir zu PC-Zeiten nicht untergekommen bzw. recht zügig gepatcht worden!
     
  10. Danyji

    Danyji Banned

    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2004
    BF 1942 ist mir weit häufiger abgeschmiert als alle Games zusammen, die ich auf PC spiele. Von dem enormen Performanceunterschied will ich jetzt besser nicht reden. Früher waren die Ports für Mac jedenfalls weit besser.
    Wenn ich dann noch so Sprüche lese wie rund 80 Prozent aller Hitspiele erscheinen auch für den Mac frage ich mich, auf welchem Planeten der Typ so rumgeistert. In den letzten Jahren war er wohl nicht auf diesen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen