Mac Systeme und MPEG2

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Boecki, 21.02.2005.

  1. Boecki

    Boecki Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2005
    Hallo Mac-Community!

    ich möchte mir gerne in nächster Zeit mein erstes Mac-System zulegen. Gedacht habe ich an einen G5 PowerMac. Da ich auch Videobearbeitung mache, würde ich gerne wissen, wie sich der Mac so im Encodieren von MPEG2 schlägt. Mein PC System braucht für einen Konvertiervorgang DV -> MPEG2 eines 60-minuten Videos ca. eine Stunde. Hat jemand von euch vielleicht Erfahrungswerte, wie lange so etwas auf einem PowerMac, bzw. Mac mini dauert?

    Vielen dank für eure Hilfe

    Bernd

    PS: Hab so was ähnliches schon im DVD Thread gepostet, da wollte mir aber niemand antworten :(
     
  2. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.02.2005
    Kann Dir leider auch nicht weiterhelfen, aber bevor niemand antwortet: Mein Daddy hat zu seinen Lebzeiten das schon mit einem Mac gemacht, es kann also nicht ganz schlecht gewesen sein... er hat damals sogar extra dafür eine entsprechende Kamera gekauft.
     
  3. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.01.2005
  4. Boecki

    Boecki Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2005
    Danke für die Antworten,

    da meine DVDs maximal 60 Minuten lang sind encodiere ich eigentlich immer mit einer Bitrate von 8MBit CBR. Da liefern in der Regel alle Encoder gute Ergebnisse. Der CinemaCraft Encoder Lite, den ich benutze, ist ja dafür bekannt ziemlich performat zu sein. War halt nur neugiereg was Apple im Gegensatz dazu zu bieten hat. Ob ich jetzt ne Stunde auf die DVD warte oder drei ist mir im Endeffekt auch schnuppe. Jedenfalls scheint sich aber ja wohl speziell beim DVD erstellen ein PowerMac dual zu lohnen. Ich bin aber leider nur ein armer Student :(

    MfG Bernd
     
  5. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Klar, mit 'nem Dual 2.5GHz mit 4GB RAM geht das natürlich schnell, ist halt die Frage wo dein Budget liegt ;)
     
  6. zwischensinn

    zwischensinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    14.04.2004
    Die reine Zeit fürs Encoden ist doch gar nicht so relevant.
    Viel entscheidender ist doch, ob du mit dem System noch performant arbeiten kannst, während im Hintergrund ein Film encodet wird.
    Oder anders gesprochen: verlierst du an deinem WinTel-Rechner 1 Stunde effektive Arbeitszeit, da du in der Zeit des encodens nicht wirklich daran arbeiten kannst oder braucht der Mac 1,5 Stunden zum encoden, du kannst an der Kiste aber genauso weiterarbeiten, als würde er im Hintergrund nichts tun. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen