Mac startet nicht mehr von externer Firewire-Partition

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von JochenN, 01.01.2007.

  1. JochenN

    JochenN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    05.12.2002
    Hallo,
    habe seit heute ein sehr merkwürdiges Problem. Kurz zum Hintergrund:

    Ich habe in meinem Mac mini die interne Platte nur als Backup-Platte laufen, da sie recht langsam ist. Am Mac hängt eine externe Firewire-Platte mit zwei Partionen, eine davon heißt "Macintosh HD", die andere "HD Archiv" (siehe Bild 3)

    Bisher startete der Mac immer von Macintosh HD, und jede Nacht läuft ein Backup mitteln Synk, der meine Userdaten auf die interne Platte (Name ist "HD MacMini") synct.

    Gestern habe ich dann folgendes gemacht:
    - von HD MacMini gestartet und Macintosh HD nach HD Archiv geclont. Das klappt auch, von HD Archiv kann ich booten.
    - dann von HD Archiv gebootet und von Macintosh HD nach HD MacMini geklont (mit SuperDuper!), um mal wieder einen frischen Gesamtklon, hat geklappt, von HD MacMini kann ich auch booten.

    Aber: Nach dieser Aktion kann ich plötzlich nicht mehr von Macintosh HD booten. Was ich schon alles probiert habe:
    - PRAM gelöscht und Macintosh HD bei Systemeinstellungen wieder als Boot Volume eingestellt.
    - Macintosh HD von Hand im Terminal ge"blessed"
    - sogar die bootbare HD MacMini wieder auf Macintosh HD zurückgeklont (mit SD)
    - Macintosh HD mehrmals mit dem FPDP repariert: "Keine Reparaturen erforderlich"

    Alle äußeren Anzeichen sprechen dafür, dass es gehen müsste:
    - Die Info des FPDP (siehe Bild 2) gib eigentlich grünes Licht,
    - unter Systemeinstellungen > Startvolume kann ich Macintosh HD auch auswählen (s. Bild 3)
    - beim Booten mit Wahltaste kann ich Macintosh HD auswählen, gebootet wird aber immer von der internen HD MacMini
    - Selbst ein Erzwingen des externen Boots mit Apfel-Wahl-Shift-Delete führt zu keinem ERgebnis.

    Bin mit meinem Latein derzeit eher am Ende und hoffe auf eine zündende Idee von Euch... Danke!
     

    Anhänge:

  2. JochenN

    JochenN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    05.12.2002
    Jetzt sind die FPDP- oder Terminaltrick-Experten gefragt:

    Bei weiteren Recherchen habe ich heraus gefunden, dass die beiden Platten HD Archiv (die interne, die statt der beabsichtigten immer bootet) und Macintosh (die externe Partition, die eigentlich booten soll) exakt die gleiche "Univ. eindeutige Identifizierung :" haben:
    HD MacMini: 0304A3D2-EFF8-3763-8699-5ED12250337E
    Macintosh HD: 0304A3D2-EFF8-3763-8699-5ED12250337E
    MacHD 10.3.9: 625B04B8-5F88-3794-8A7F-353F26BE06E3 (weitere, alte Partition)
    HD Archiv: F4AD6043-EEDC-3325-9BB0-0D057B0477B9

    Das könnte von einem vorherigen, verunglückten Cloning-Versuch mit dem FPDP herrühren. Die frage ist nur, wie kann man es erreichen, dass alle Platten/Partitionen wieder eine eindeutige ID haben?
     
  3. JochenN

    JochenN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    05.12.2002
    *dezent nach oben schieb* :Pfeif:
     
  4. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Versuche doch mal, die Partition "Macintosh HD" neu zu formatieren.
    Dann müsste doch eine neue ID vergeben werden.

    Passieren kann ja nichts schlimmes, Du hast ja inzwischen Deine Daten dann noch (mindestens) doppelt.
     
  5. JochenN

    JochenN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    05.12.2002
    Das würde sicher gehen, ich hatte aber vorher noch nach einer "vorsichtigeren" Methode gesucht, so etwas im Terminal a la "$ set UUID=..." oder so.

    Falls hier keine Vorschläge mehr kommen, werde ich das bei Gelegenheit machen mit dem formatieren. Danke HäckMäc für Deinen Input...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen