Mac SE 30 und Internet

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von Dr_Ingo, 28.11.2003.

  1. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Hi!

    Ich habe neulich diese nette Website entdeckt. Ich muss sagen, ich hätt Spass daran mit so einem Kultigen Mac herumzuexperimentieren. Ein SE 30 würde evtl. für kleines Geld hergehen.
    Was mich interessieren würde ist, wie bekomme ich solch einen Mac ans Internet. Laut www.knubbelmac.de funktioniert das zumindest in einem engen Rahmen ;)
    Wichtig wäre dafür, das ich den Mac an mein Netzwerk anschließen kann. Gibt es Netzwerkkarten für einen SE 30 mit einem RJ 45 Anschluß? Kann man "normale" PCI Karten nemen, oder stammt ein SE 30 aus der prä-PCI Ära?
    Ein anderes Problem sehe ich noch: Disketten - erinnert sich noch jemand, diese quadratischen Datenträger, auf denen in grauer Vorzeit sogar ganze Betriessysteme Platz hatten? :D
    Womit erstelle ich Disketten? Meine Macs haben kein Floppy mehr. Geht das auch mit ner Dose? Da gab es doch auch verschiedene Formate HD, DD etc.

    Vielleicht hat ja der ein oder andere "alte Mac Hase" ja ein paar gute Tips auf Lager.

    Der Doktor;)
     
  2. robat

    robat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    10.10.2003
    Hallo,
    ich habe einen SE/30 BJ. 1989 an meinem lokalen Netz hängen und über den Router kann er auch ins Internet. Bei ebay gibt es häufiger mal SE/30 zu ersteigern, allerdings nicht wundern wenn die Geräte da schnell auf über 100 Euro gehen, Kult ist nämlich teuer ;) Meinen habe ich in Holland ersteigert. Du solltest darauf achten daß der Bildschirm noch richtig hell ist, denn da der SE/30 gerne als Server für Würfelmac-Netze eingesetzt wurde und deshalb oft jahrelang ohne Bildschirmschoner im Eck werkelte gingen oft die Bildschirme kaputt.
    Du brauchst eine Netzwerkkarte, richtig. PCI war allerdings erst ca. 8 Jahre nach dem SE/30 richtig in Mode, und außerdem hat Apple ja noch nie dem Massenmarkt hinterhergeschielt. Du musst auf der Suche nach deiner Netzwerkkarte also darauf achten daß es eine passende für den SE/30 ist. Es passen auch keine Karten von den normalen SEs. Ich habe eine Karte von Asante ersteigern können, die wohl in Deutschland nur äusserst selten anzufinden ist. In den USA gehen die für 10 $ über den Tisch, in Deutschland können es schnell mal 50 Euro sein.
    Ein paar Bilder vom Einbau der Karte in meinen SE/30 findest du auf meiner Website: hier Zugegeben, die Bilder geben nicht viel her, außerdem fehlt mir noch der Metallrahmen zum endgültigen Einbau, weswegen der Transceiver noch etwas unschön aus dem Gehäuse raushängt. Meine Karte hat einen 10Base2 (BNC) und AUI Anschluß, aber einen AUI-auf-RJ45 Transceiver bekommt man billig.
    Der SE/30 ist spitze, der technisch anspruchvollste und auch deutlich teuerste Kompaktmac den es je gab. Es macht echt Spaß, und man kann für kleines Geld den Hauptspeicher und Plattenplatz aufrüsten. Meiner hat 32 MB Ram und eine 1 GB Platte von mir verpasst bekommen, wobei Originalspeic her und PLatte natürlich aufgehoben wurden :) Als OS läuft System 7.5.5.
    Über den praktischen Nutzen kann man natürlich streiten, denn selbst mit einem schlanken Browser wie icab ist alles schon sehr träge. Aber IRC geht beispielsweise sehr gut.
    Die Disketten habe ich auf dem ebenfalls nahezu historischen Powerbook 540 meiner Freundin erstellt, den man auch auf einem der Fotos sehen kann.
    Im Moment bin ich auf der Suche nach einem Mac Plus oder wenigstens einem Classic, aber da komm ich immer entweder zu spät oder sie werden einfach zu teuer.
    Ciao,
    Robert
    p.s.: Bei weiteren Fragen helf ich gerne weiter, wenn ich kann ;)
     
  3. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2002
     

    Danke für die ausführliche Antwort.
    Eine Netzwerkkarte scheint bei der Sache das größte Problem darzustellen. Jedoch finde ich, die Idee mit einem SE30 ins Netz zu gehen immer interessanter.
    Kennt jemand Bezugsquellen (zusätzlich zu denen die schon bei knuddelmac.de gelistet sind), die für einen reellen kurs eine Netzwerkkarte nach Deutschland verschicken? Oder hat jemand vielleicht sogar eine passende Karte über:rolleyes:
    Bei Ebay steht zur Zeit ein SE 30 mit NIC 'drin (s. Foto). Ist das ein AUI Anschluss? Was wäre ein Preis, den man für den Mac zahlen könnte?

    Zum Thema "aufrüsten":
    Was für RAM braucht der SE30? Wieviel ist sinnvol?
    Und bis zu welcher Größe kann man IDE-Festplatten einbauen?
    Leider ist die apple-site mit den Spezifikationen des SE30 nicht (mehr) online :(
     
  4. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Foto vergesse ;)
     

    Anhänge:

    • 3e_1.jpg
      3e_1.jpg
      Dateigröße:
      42,8 KB
      Aufrufe:
      95
  5. robat

    robat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    10.10.2003
    Hi,
    ja, das ist ein AUI-Anschluß :) In den SE/30 lassen sich nur SCSI-Platten einbauen. Angeblich gehen sehr große Platten, allerdings habe ich selber alles >= 2 GB nicht erkannt bekommen, deshalb die 1 GB. Ram sollte man maximal aufruesten, mit 32MB ist der kleine aber schon besser bestückt als man sich das damals hätte träumen lassen. wenn ich mich recht erinnere braucht der SE/30 31-pin Module mit echtem Parity. -> ebay :)
    Wie teuer der SE/30 werden darf ist nur sehr schwer zu sagen. Das muss man selber entscheiden. Für manche ist 1 Euro schon zuviel weils ja Sondermüll ist, andere würden ohne zu zucken über 100 Euro dafür bezahlen. Ich denke meine persönliche Schmerzgrenze läge so bei 50 Euro.
    Interessante Seit für dich wäre eventuell: lowendmac.com Auf der rechten Seite unter Older Macs findest du alles an Information was du brauchst :)
    Viel Glück beim stöbern :)
    Ciao,
    Robert
     
  6. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Es ist vollbracht...

    Mittlerweile nenn ich einen SE/30 mit NIC mein eigen.
    Leider klappt das mit dem Vernetzen nicht.
    Ich habe den SE/30 mittels AUI->RJ45 Tranciever an unser WG-lan angeschlossen und die LEDs des Trancievers leuchten auch. IP Adressen werden Dynamisch über DHCP vergeben.

    Leider bekomme ich keine Verbindung hin :(

    Installiert ist System 7.1 mit:
    Asante Treibern
    Open Transport 1.1.2
    Thread Manager
    Drag and Drop
    mode32
    Systemupdate

    Wenn Ich unter Apple Talk "Ethernet" auswählen will, kommt eine Fehlermeldung, die besagt, es wäre ein Fehler beim benutzen von Ethernet aufgetreten - ich soll die Netzwerkverbindungen überprüfen.

    Beim starten vom Kontrollfeld "File Sharing Monitor" kommt die Fehlermeldung, das File Sharing Monitor mit dem installierten AppleShare File Server nicht kompatibel ist.

    Unter "Network" kann ich nicht auf EtherTalk umschalten, es kommt eine Fehlermeldung, und LocalTalk wird wieder aktiviert.

    Lediglich unter TCP/IP kann ich einstellen, was ich möchte, nur bringt es mir nix...

    Was ist da los, und wie kann ich es reparieren? Ich habe leider keine große Ahnung von den alten OS. Bin erst zu OSX Zeiten geswitcht.

    Ich habe auch schon überlegt, System 7.55 zu installieren, leider weiss ich nicht, wie ich die Systemdisketten herstellen soll. Meine anderen Macs haben kein Diskettenlaufwerk mehr. Kann man die irgendwie mit ner Dose erzeugen?

    Wer weiss Rat?
     
  7. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Ja auf der Dose geht das auch mit den Disketten. Einfach den Basilisk II ausprobieren, ist frei und emuliert 68k Macs unter x86. Das Hauptproblem ist, daß man ein ROM-Image braucht ansonsten kann man dann mit einem Tool das soweit ich mich erinnere dabei ist die unter Windows heruntergeladenen Diskimages auf die virtuelle Platte droppen oder auch auf Disketten rausschreiben. Startdisketten für den Emulator liegen zum Teil als Diskimages für Rawrite im Netz rum, einfach mal googlen (Falls nicht bekannt: rawrite ist ein Tool um Diskimages zu erzeugen und auch wieder wegzuschreiben. Gibt es für Win, Linux etc.)
     
  8. CharlesT

    CharlesT unregistriert

    Beiträge:
    3.955
    Zustimmungen:
    40
    Registriert seit:
    07.05.2002
    Infos

    Hier gibt es auch noch Infos...
     
  9. Dr_Ingo

    Dr_Ingo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Die Images der Systemdisketten bekommt man ja kostenlos bei Apple. Kann Rawrite denn mit .bin dateien umgehen?
     
  10. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Mit bin Dateien ja, aber nicht mit denen die vom Apple Server stammen. Die rawrite-Diskimages haben auch die Endung .bin :)
    Hier geht's zur Basilisk Seite: http://www.uni-mainz.de/~bauec002/B2Main.html

    Edit:
    Habe grad noch ne Anleitung gefunden wie man das OS auf den Emulator kriegt http://www.kearney.net/~mhoffman/basiliskII/system753_tutorial/index.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen