Mac = Perfekt? Probleme mit dem Ruhezustand und dem Booten

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Stefan161082, 18.10.2006.

  1. Stefan161082

    Stefan161082 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2006
    Hallo Leute,
    ich bin Einsteiger in Sachen Mac (MacBook 2.0 Ghz).
    Mir wurde jetzt schon oft hier weitergeholfen, ich hoffe, auch jetzt gibt es Rat für mich.
    Ich dachte immer, der MAC läuft ohne Probleme und ist stabil, daher bin ich u.a. umgestiegen, aber was sagt ihr zu folgenden Eigenarten:

    1. Ist der Monitor geschlossen und das MacBook im Ruhezustand, kommt es aus diesem nicht immer wieder zurück beim Aufklappen! Wie denn dann? Er reagiert auf keine Taste. Ich muss erst noch mal auf und zu klappen.Auch das hilft dann nicht immer.
    2. Ungefähr das gleiche passiert, wenn das MacBook nicht zugeklappt ist und der Ruhezustand aufgerufen wird. Er kommt nicht immer wieder aus diesem zurück beim Drücken einer Taste.
    3. Ich fahre das MacBook runter, alles in Ordnung. Beim nächsten Anmachen reagiert die Starttaste gar nicht, erst wenn ich diese ganz lange festhalte, fährt er hoch und meldet, es sei beim letzten Mal nicht ordnungsgemäß beendet worden.

    Vielleicht hat hier jemand Rat, Tipps oder Lösungen (vor allem zu Punkt 3)
    ....Das wäre toll.

    Grüße
    Stefan
     
  2. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Tip, Rat und Lösung:
    Trage das Book zurück zu Deinem Händler und lasse es reparieren.
     
  3. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Punkt 3 kling für mich als wäre das Macbook garnicht ausgegangen und Du würdest es beim Starten erst durch den langen Tastendruck abschiessen, was dann natürlich kein ordnungsgemässes beenden wäre. Sehr Merkwürdig, ich glaub ich würde mal nen PRAM reset probieren, das heisst mit gehaltener apfel-alt-p-r kombination starten und 2 Gongs abwarten. Ob das hilft ist zwar fraglich, aber schadet auch nicht. Ansonsten vielleicht System neu draufziehen, mit der Option "archiviren und installieren" oder so ähnlich installierst Du nur die Systemdaten neu, es funktioniert danach weiterhin wie gewohnt, nur das hoffentlich alle Fehler weg sind.
     
  4. Paulchen4711

    Paulchen4711 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Hallo,

    das Problem ist kein Einzelfall und wurde schon an anderer Stelle diskutiert. Vielleicht helfen ja die dortigen Diskussionsbeiträge. Hier der Link: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=207097. Ich vermute mittlerweile, daß der Magnetschalter am MB "Probleme" hat, die dann - wenn man beim Aufmachen vielleicht das MB noch einmal ein Stückchen wieder "zuklappt" (einfach, weil man nicht richtig zugepackt hat und nochmal nachfassen muß oder man ein wenig abrutscht) - dazu führen, daß das MB wieder (trotz aufgeklapptem Display) in den Sleepmodus schaltet. Es ist ja kein mechanischer Schalter, der ein definierten Schaltpunkt hat. Der Magnetschalter des MB schaltet halt, wenn der Magnet am Displayrahmen dem Gegenstück im Gehäuse nahe kommt. Aber was "nahe" ist, hängt von vielen Faktoren ab.

    Das Reaktivieren funzt bei mir dann jedoch immer mit der ENTER-Taste. Und auch nicht mit anderen Tasten. Vielleicht einfach mal hiermit probieren...

    Gruß, Paulchen
     
  5. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Eigentlich sollte es mit der Space-Taste funktionieren.

    edit: und jeder anderen Taste auch, habs gerade mal getestet
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen