Mac OSX Webserver einrichten

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Server, Serverdienste" wurde erstellt von G5G, 31.10.2006.

  1. G5G

    G5G Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    09.04.2005
    Hallo MUs

    Fakten:
    - iMac mit ServerSoftware (siehe Signatur)
    - habe 3 Domains, welche bei einem Hostinganbieter zurzeit aktiv sind (abo)

    Frage:
    Ich habe noch fast keine Erfahrung mit
    Mac OSX Server. Wie richte ich einen
    Webserver ein mit meinen Domains,
    damit das ganze funktioniert?
    (und somit das Hostingabo
    überflüssig ist)

    Viele Grüsse
     
  2. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    18.05.2006
    Hat Dein Servermac ne feste IP?
     
  3. Crea

    Crea MacUser Mitglied

    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    27.08.2005
    Und wie schnell ist dein Upload?
    Wenn der zu klein ist macht das surfen auf deiner Seite keinen Spaß, besonders wenn mehrere gleichzeitig drauf sind.
     
  4. quwax

    quwax MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.10.2006
    mit den domains geht das nur mit fester ip.
    dazu muss dann der dns Deines hosters auf Deine Kiste zeigen.
    Alles ander lässt sich dann mit dem Server Admin einrichten.

    Wenn Du keine feste IP hast (sowas kost ja Geld ;) dann kannst Du alternativ über dynalias.com oder einen vergleichbaren Service den server aufbauen.

    viel spass
    quwax
     
  5. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    18.05.2006
    Also über nen dyn Dienst zu gehen ist irgendwie panne - man will ja dadurch unabhängig sein
     
  6. dbc

    dbc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    09.11.2005
    Zu Deiner eigenen Sicherheit lass es sein so lang Du es nicht kannst. (Nicht böse gemeint) Selbe gilt auch für Webhosting mit root Zugriff.

    Manuals sind auf DVD und auf der Apple Seite. Guck Dir das alles erst mal an bevor Du den frei zum Abschuss ins Internet stellst.
     
  7. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    18.05.2006
    Also Sinn (nicht Spass - Damit der Kram Spass macht, muss man weit mehr ausgeben) macht der Kram erst, ab ner 10 MBit Standleitung mit fester IP und ner USV - kostet alles in allem ca 100 mal soviel wie sich einen Hostingplatz zu mieten
     
  8. janosch32

    janosch32 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.01.2007
    Irgendwo muss man ja mal anfangen, oder?

    Also:
    Du brauchst ne Feste IP für Deinen Server sonst machts nicht wirklich Spass...

    Du brauchst ne Leitung die möglichst immer online ist und Dein Server sollte immer ebenfalls online sein, sonst bist Du nur ab und zu mal erreichbar, macht auch wenig Spass.

    Deine Leitung darf nicht durch ständige downloads dauerhaft verstopft sein sonst ist Dein upstream zu schwach, macht auch keinen Spass...

    Dann brauchst Du jemanden der Dir einen Domainnamen, also ein http://www.irgendwas.de welches Du habenmöchtest registriert... Das macht in der Regel irgendeine Firma die Domainservices anbieten... Diese Firmen unterscheiden sich ein wenig von den Webhostern da die lediglich deine Domain registrieren, aber keine Webspeicherplatz zur Verfügung stellen. Das machst Du ja hinterher mit Deinem Server. Du könntest natürlich auch selber Deinen Domainnamen registrieren lassen was aber recht teuer werden würde da Du da keinen Mengenrabatt geniessen würdest und Du das möglicherweise gar nicht kannst, weiß ich nicht genau... Müsstest Du bei z.B. der Denic.de nachfragen....

    Dann brauchst Du für Domains in Deutschland glaube ich mindestens 2 Nameserver in zwei verschiedenen Teilnetzen die auf Deine feste IP-Adresse zeigen, und den Domainnamen mit der IP verbinden... Da Du aber keine 2 Nameserver in unterschiedlichen Netzen hast, bestenfalls einen, sofern Du DNS auf Deinem Server ordentlich eingerichtet hast was aber gar nicht einfach ist, benötigst du wahrscheinlich wieder obigen Anbieter. Dieser stellt die in der Regel besagte Nameserver zur Verfügung gegen entgelt, kostet im Jahr etwa um die 12 Euro an Gebühr pro www und beide NAmeserver. Geht vielleicht auch günstiger, weiß nicht...

    Firmen die sowas anbieten sind z.B. hostserver.de. Natürlich gibt es auch andere, und sicher auch günstigere... Die bei hostserver.de haben meiner Meinung nach einen richtig guten Service und man erreicht immer jemanden persönlich, zumindest zu normalen Geschäftszeiten. Kann auch mal total blöde Fragen stellen und kriegt die kompetent beantwortet und geholfen... Haben keine superteuere Gebührenpflichtige Hotline die dann letzendlich auch nicht weiterhelfen kann oder will, ich finde die top... Die richten einem auch gerne einen Testzugang für Ihren Domainrobot ein mit dem man seine Domainnamen dann verwalten kann und umziehen lassen kann und all sowas... Nur Aufpassen dass man damit keinen *******e baut, kann schnell teuer werden da so ne Domain damit schnell angemeldet ist und die haste dann für 1 Jahr gemietet...

    Ansonsten würde ich das Buch Webserver einrichten, Michael Hilscher Galileo für 34 euro oder so empfehlen... Zwar nicht macspezifisch aber für angehende Webserveradmins meiner Meinung nach ne Investition die empfehlenswert ist...

    Hast Du jetzt also Deinen Registrar gefunden und hast Deine gewünschte Domain angemeldet gehts wie folgt weiter...

    Du trägst Deine IP in die zugehörigen Nameserver von Deinem Registrar ein, da gibts mindestens 2 Nameserver davon die man wohl für Deutschlang braucht damit die Denic überhaupt die Domain registriert...

    Dann must Du noch sofern Du Maildienste für Deine Domain anbieten möchtest noch einige andere Sachen in diesen Nameservern einstellen aber um mail geht es ja noch nicht, Du bist ja schon froh wenn Deine Domain erreichbar ist...

    Vielleicht kaufst Du Dir bei Gelegenheit noch das Buch "DNS & Bind" damit Du die Namensauflösung etc. wenigstens halbwegs verstehst die Du mit den Nameservern von Deinem Registrar machst. GGf. kanns Du vielleicht auch irgendwann eigene Nameserver betreiben aber das ist ne andere Sache die Du weit in die Zukunft legen solltest.

    Jetzt der Teil für Deinen Server:
    Du gehst in der Serveradmin auf Deinem Server, hier in der Punkt Web.
    Dort gehts auf den Reiter "Einstellungen" ganz unten...
    Dann auf den Reiter "Sites" oben im Fenster...Dort steht wahrscheinlich schon default oder sowas drinnen....
    Unten dann auf "+" drücken, jetzt geht ein Fenster auf wo Du was eingeben kannst...

    Bei Domain-Name gibst Du ein: domainname.de oder was Du Dir ausgesucht und vorhin registriert hast... www lass ich da immer weg.

    IP-Adresse auf beliebig, es sei denn Du willst best. IP Adressen Zugriffe auf Deine Domain nicht gewähren...

    Port: 80 HTML und sowas läuft über genau diesen Port.

    Dann erstellst Du einen Ordner der am besten so heißt sie die domain die darin gespeichert werden soll, machst DU mit dem Finder...

    Der Ordner den Du erstellt hast bekommt die Rechte Dir gehördend, Du bist besitzer, Gruppenrechte darauf bekommt die Grupper www, das ist im Prinzip der Apache der darauf zugreifen wird, der Webserver der ist da nämlich mitglied in dieser Gruppe und andere bekommen keine Rechte. Wenn der Indianer nur lesen soll, gibst Du ihm nur lesen-Rechte, ist vielleicht erstmal besser für den Anfang...

    Das auf alle Unterordner anwenden die in deinem Ordner sind wo Du vorher Deine Domaininhalte reinkopiert hast... Das ist der Ordner von eben...

    Standardmäßig sieht Apple den Ort Library/Webserver/Documents für die Ordner vor wo Deine Homepages liegen werden, man kann aber auch einen anderen Ort nehmen... Wichtig sind die Zugriffsrechte auf diesen Order.

    Jetzt wieder im Admin zurück:
    Bei Webordner gibst Du genau den Pfad in diesen besagten Ordner an wo die Inhalte der Homepage drinen sind...

    Bei STandardindicis gibst Du die Datei an die die Startseite Deiner Homepage darstellt, das dürfte wahrscheinlich index.html oder sowas sein...

    Fehlerdatei erstmal so lassen wie es ist, und Administratoremail macht auch erst sinn wenn Du emaildienste für Deine Domain anbietest, also auch erstmal so lassen wie es ist, auch wenns im Moment nicht so ganz korrekt ist..

    Bei Optionen oben zu finden draufcklicken und auswählen was Du anbieten willst... Ich würde sagen max Beschleunigungscache von aderem erstmal die Finger lassen, wobei der Cache ist ohne Leitung wohl auch untineressant.

    Vorsicht mit Webdav damit schaltet man ggf. Zugriffsmöglichkeiten vom Internet auf Deinen Rechner frei, würde ich erstmal lassen... Braucht man wenn man von draußen Sachen hochspielen möchte oder die Seite aktualisiert werden soll...

    Bei Realms gibt man Zugriffsrechte ein, wer in Deinen Ordner darf und sowas, auch erstmal leer lassen, spielt mit Webdav zusammen. Protkoll und Sicherheit auch erstmal nicht verändern, bei Aliase hingehen und www.DeineDomain.de eintragen, so wie ganz am Anfang, nur diesmal mit www vorne dran. Du bist sonst nur ohne www vorne dran erreichbar...

    Dann das ganze Speichern, Dienst neu starten.

    Dann in die Firewall gehen und schauen ob der Port 80 offen ist falls nich, aufmachen, möglichst viel zumachen, erhöht die Sicherheit, nicht zu viel zumachen sonst gehen best. Sachen nimmer... :)

    Jetzt in den Router gehen sofern Du einen hast, Du hast doch hoffentlich einen, falls nicht sollte es das gewesen sein und Deine Firewall war hoffentlich vorher schon eingeschaltet, falls nicht, nicht so gut...

    Im Router gehst Du jetzt und NAT oder Portforwarding oder sowas ähnliches... Da gibst Du ein als externer oder ankommender Port die Nummer 80, als weiterzuleitender Port oder interner Port gibst Du wieder 80 ein und als IP die IP von Deinem Rechner wo Du das von Oben gerade konfiguriert hast... Abspeichern das ganze, ggf. router neu starten...

    Vorher ggf. den Rechner wo Du obiges konfiguriert hast mit einer festen IP versehen sonst bist Du nach einem Neustart ggf. nicht mehr erreichbar...
    Feste IP für den Rechner vergibst du in den Systemeinstellungen unter Netzwerk, dort bei TCP/IP manuell auswählen, am besten das eingeben was vorher dort stand bevor Du manuell ausgewählt hattest... Speichern drücken, ggf. neustarten...

    Jetzt sollte es gehen... Keine Garantie das das alles vorschriftsmäßig und sicher ist, ich denke aber das das zumindest bis hierhin keine allzugroben Fehler oder Lücken hatte...

    Ich täte den Webserver aber mehr zum privaten damit rumspielen benutzen, wenns drauf ankommt könnte die situation schnell ziemlich ungemütlich werden wenn Du zu wenig Ahnung von der Sache hast und die Seite von sagen wir mal Deinen Kunden nicht gehen und Du das auch nicht gebacken bekommst... Nun ja, aller Anfang ist schwer und irgendwo muß man ja anfangen....

    BTW: Wofür brauchst Du eigentlich einen Webserver, nur so zum Spaß oder stehst Du als angehender Systemadministrator am Anfang Deiner Laufbahn und versuchst einen Einstieg zu finden?

    Auf der Appleseite gibts ein recht hilfreiches weiteres Forum, leider aber nur in Englisch...

    Ansonsten täte ich empfehlen die Appledoku zum Thema webservices zu lesen, auch wenn da meiner Meinung nach viel zu oft steht "stellen Sie sicher das dies und das geht" aber dann nicht genau beschrieben ist wie man dass denn nun letztendlich sicherstellt, ist halt schwer einen Einstieg zu finden... Dann noch DNS & Bind, klasse Buch, auch wenn man nicht viel davon versteht weils doch recht komplex ist und dann noch Webserver einrichten weils recht allgemein die Thematik schön darstellt, auch wenns nix mit Mac zu tun hat...

    Ansonsten empfehle ich ganz dringen nix wichtiges auf dem Rechner draufzuhaben, nicht wichtiges draufzuspielen und am besten schon mal ein Backup davon machen weil es da draußen ganz seltsame Leute gibt Dir Dein System ggf. auseinandernehmen werden. Solltest du Dich vorher schon mal drauf einstellen...

    Gruß, JB
     
  9. echt0711

    echt0711 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    11.10.2003
    Hallo an alle,

    ich habe den Artikelbaum hier mit Interesse gelesen und hoffe, dass mein Posting hier passend aufgehoben ist.

    Bei mir im Büro steht ein Macmini mit Snow Leo Server, den ich als Fileserver nutze.

    Ich habe allerdings noch einen Virtual Server bei 1&1 gemietet, auf dem ich für meine Kunden eine Handvoll Websites und E-Mailaccounts hoste. Wir sprechen von ca. 25 Domains und ca. 50 E-Mailaccount, die teilweise heavy traffic haben.

    Deswegen will ich einen weiteren Macmini Server kaufen und diesen in einer Co-Location unterbringen (kommt auf Dauer günstiger als immer wieder 1&1 Hostingpakete upzugraden).

    Dieses Wochenende arbeite ich mich in das Thema Webserver und Mailserver unter OS X Server ein, habe dazu aber gleich ein paar Fragen an das Forum:

    - - -

    1.
    Wie bilde ich am besten meine Hostingpakete im OS X Server ab (meine Kunden kriegen limitierten Speicherplatz und eine limitierte Anzahl E-Mailaccounts, sowie ein limitiertes Trafficvolumen). Wichtig ist: ich richte alles selbst ein für Kunden, d.h. kein Kunde braucht direkten Zugriff auf die Adminoberfläche des Servers, das will ich alles via SSH und Server Admin Tools selbst steuern. Ich sollte aber eine Info kriegen, wenn ein Kunde sein Limit erreicht hat, so dass ich z.B. bei Überschreiten der Traffic-Grenze eine Info raussenden kann und der Kunde mehr Traffic bei mir bestellen kann.

    - - -

    2.
    Wie funktioniert die Einrichtung von E-Mailkonten für meine Kunden, die ja über verschiedene Domains Ihre Mails empfangen und versenden wollen?

    Also als Beispiel:

    Kunde-1A@Domain-A
    Kunde-1B@Domain-A
    Kunde-1C@Domain-A

    Kunde-2A@Domain-B
    Kunde-2B@Domain-B
    Kunde-2C@Domain-B

    usw.

    Wenn ich mir die Konfigurationsoberfläche des Mailservers im OS X Servers anschaue, so muss man diesem genau einen Domainnamen mitgeben - mehrere Domainnamen (nämlich die der Domains meiner Kunden) scheinen nicht möglich zu sein. Sicher hat einer von euch Erfahrung mit diesem Szenario. Wie kann ich dieses Problem lösen?

    - - -

    3.
    Zum Testen, wie man Domains und E-Mailaccounts einrichtet will ich dieses Wochenende mal eine Domain auf meinen Büroserver IP zuhause umconnecten (statische IP vorhanden). Der Büroserver ist aber derzeit fürs interne Netz konfiguriert. Ich hänge hier hinter einem Router, der via DHCP 10.0.1.x Adressen verteilt. Der FQDN meines Servers ist ein frei erfundener, damit ich ihn intern ansprechen kann und er hat eine fix eingestellte, interne IP. Wie läuft das nachher, wenn der Server in einer Colocation steht? Löse ich dann direkt die IP auf, die ich von meinem Colocationprovider bekomme? Und - wichtig für die Websites meiner Kunden - muss ich für jede Domain, die ich bei meinem Registrar beziehe einen neuen DNS Eintrag in meinem Server erzeugen?

    - - -

    4.
    Wie hoste ich generell am besten die Sites meiner Kunden? Macht es Sinn bzw. sollte man hierfür vhosts einrichten? Das Szenario ist im Normalfall so: ein Kunde hat eine bis 5 Domains und darunter eine Handvoll E-Mailaccounts. Es gibt meistens einige Forwarder-Domains, d.h. Domain-B, Domain-C, Domain-D verweisen alle auf Domain-A und auf deren Document Root. Wie organisiere ich mir das, damit es Sinn macht? Und: gibt es Default-Verzeichnisse für Subdomains?

    Am besten jemand hat einen Tipp für mich, wo ich am besten anfange zu lesen. Muss ich erstmal die gesamte Apache und Mailserver Dokumentation von Apple durchlesen oder gibts für mein Vorhaben eine etwas "schnellere" Lösung? ;)
     
  10. echt0711

    echt0711 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    11.10.2003
    Und jetzt noch eine wichtige Ergänzung, die mir gerade einfällt:

    5.
    Wie bekomme ich meine und die E-Mails meiner Kunden am besten auf den Server? Viele verwenden IMAP und wollen sicherlich ihre E-Mails behalten. Gibt es irgendeine Möglichkeit, die Mails aus dem alten 1&1 Server (Plesk Oberfläche) in den Mac zu kriegen und auf die Postfächer zu verteilen?
     
Die Seite wird geladen...