Mac OS X und Domain .local

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Alexco, 31.10.2003.

  1. Alexco

    Alexco Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.04.2002
    Hi an alle Netzwerkfreaks.

    In einer der letzten Ausgaben der c´t war wohl so eine Anleitung a la "wie bau ich mir meinen Server mit Linux selber, wenn ich von DHCP und DNS keinen Plan habe".

    Nun gibt die c´t als Beispiel domain zuhause.local an. Das ist ganz toll, weil Mac OS X (bei mir 10.3) .local ja wohl mit Rendevouz gleichsetzt. Das sieht dann in der Praxis so aus, dass Domainfremde Adressen richtig an den DNS weitergeleitet werden, aber Adressen mit .local am Ende nicht weitergeleitet werden, sondern verzweifelt versucht wird diese über Rendevouz aufzulösen. D.h. so bekommt man keinen OS X Client mit dem DNS zum Spielen. Gibt es neben der Alternative dieses .local einfach fallenzulassen noch ne Lösung auf OS X Seite?

    Sprich, kann man OS X sagen erst DNS dann Rendevouz?

    bis dahin,
    Alex
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Kannst du anstatt .local nicht .home oder so nehmen? Das ist wahrscheinlich einfacher als OS X umzubiegen...
     
  3. Alexco

    Alexco Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.04.2002
    Jaja...

    Jaja, ich hab das bei mir auch schon so laufen.
    Aber ein Kollege, der dieses c´t Tutorial benutzt hat, hat dies natürlich nicht.
    Deshalb ist mir dies aufgefallen. Und ich bin sicherlich nicht alleine.......
     
Die Seite wird geladen...