MAC OS X ist einfach geil

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von tom555, 17.11.2005.

  1. tom555

    tom555 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    18.10.2004
    Ich muss hier wirklich mal was sagen, nachdem ich sehr frustriert war nachdem mir das update von Apple auf 10.4.3 das Filesystem zerlegt hat.

    Wenn man so eine geniale Installationsroutine hat wie MAC OS X, dann juckt das eigentlich gar nicht, wenn mal was platt ist (Vorausgesetzt man macht Backups). Innerhalb von 3 Stunden (Nur 3 Stunden wiel USB so langsam is bei der großen Datenmenge) ist das komplette System wieder so hergestellt wie es vorher war. Ich erinnere mich noch an Windows Zeiten, wo man dazu 2 Tage brauchte. Klar gibt es da mittlerweile auch Imaging Tools aber es geht ja schließlich darum was das System mitbringt.

    Die Schritte zur Neuinstallation :

    1. Mit Carbon Copy Cloner Abbild der Platte erstellen.
    2. Mit OS X CD Booten und Platte Formatieren.
    3. OSX Installieren, bei der Frage ob man Daten übertragen will, einfach die USB Platte angeben und aufs Sofa legen.
    4. Zurück an den Bildschirm gehen und vom Loginscreen begrüßt werden.

    So einfach war das noch bei keinem System zuvor.

    Also weiter so mit dem System, damit auch Microsoft wieder was zum abkupfern hat für die nächsten releases :D
     
  2. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    21.03.2005
    Da muß ich dir aber ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen. Wenn ich von meiner internen 80er (25GB belegt) Platte im iBook ein Clone-Image erstelle mit Hilfe des Festplattendienstprogrammes und einem sauber von DVD gebooteten OS dauert dieser Vorgang ziemlich genau 1,5 Stunden.

    Wenn ich das System im laufenden Betrieb mit Hilfe von Super Duper clonen möchte dauert der Vorgang über 3 Stunden!!

    Mit Imaging-Tools unter Windows gelingt das Sichern als auch das Zurückspielen bei einer solchen Datenmenge in knapp 30 Minuten.
     
  3. yosemite

    yosemite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    wäre es nicht einfacher gewesen, hättest du von der CCC-Platte gebootet, um dann von da aus wieder eine CCC auf die originalen Platte zurückzuspielen?!?

    USB2 ist doch recht schnell dachte ich?!?
     
  4. tom555

    tom555 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    18.10.2004
    Das mag sein, aber ich rede hier davon das das ganze auch ohne Zusatztools gehen würde. Bei Windows musst dir noch jeden Dreck dazukaufen. Bei mir waren das von einer Externen 250 Gig Platte ca 130 GB die ich zurückgeholt habe und das hat ca 2:30 Std gedauert. Das find ich sehr ok, wenn man die laue Übertragungsrate bedenkt. Ausserdem ist die Platte noch ziemlich lahm weil sie wenig cache hat und nur 5600 RPM.

    Klar kann man das ganze mit nem Imaging Tool machen aber das muss man kaufen. Hier hätte ich nicht mal den Carbon Copy Cloner gebraucht, es hätte auch gereicht das ganze nur rüberzukopieren. Ausserdem kann ich das ganze auf jeden Beliebeigen Mac machen, nachdem ich mir eine einzige Kopie angelegt habe.

    @yosemite
    m Normalfall schon, aber ich bin auf Nummer sicher gegangen, weil der Cloner evtl das Kaputte Filesystem mitrüberkopiert haben könnte. Ich wusste nicht ganz sicher wie der CCC arbeitet.Wenn der dann ein 1:1 rüberkopiert hätte hätte er mir das ganze kaputte Filesystem wieder mit draufgeschoben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2005
  5. archie79muc@mac

    archie79muc@mac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.03.2005
    Schon, aber nur, wenn Du unter Windows nicht komplett neu installieren wolltest. Denn bis da alle Treiber drin sind, ist es einfach eine Qual.

    Zugegeben, die Imaging Tools für Windows, Linux sind super, aber nichts, um bei dem M$-Schrott zu bleiben, wenn man anders kann.
     
  6. yosemite

    yosemite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    du spirchst vom gleichen oder?!?
    Ich dachte CCC sei eher um bootbare HD's zu spiegeln, nicht rigendwelche images zu machen.

    dann zu unter Windows: hasste schon mal eine bootbare-DVD inkl. Installation deiner Programme und Treibern erstellt?!? Ja es geht, da steckt aber mehr als 30minuten arbeit dahinter!! nur um den automatischen Ablauf der Programme zu gerenieren braucht man 4-5 stunden... DVD noch nicht gebrannt :D

    EIDT: @tom555: gute Überlegung wegen Filesystem und so!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2005
  7. tom555

    tom555 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    18.10.2004
    @yosemite
    Schon klar das der Bootbare Images erstellt, das hat auch super hingehauen. Normalerweise würd ich es so machen :

    1. Clonen mit CCC
    2. Vom Clon Booten.
    3. mit CCC zurückclonen.

    Aber in dem Fall wollt ich lieber auf nummer Sicher gehen, da der Clon vom defekten Filesystem war. Ansonsten würd ich das ganze auch so wie du machen.

    EDIT : UPS zu schnell, hab deinen Edit übersehen :D
     
  8. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.977
    Zustimmungen:
    1.392
    MacUser seit:
    10.02.2004

    Das wär für mich schon ein Grund, das Ding aus dem Fenster zu schmeißen!! ;)

    Ne ernsthaft, in 9 Jahren OS 7, 8 und 9 ist mir sowas nicht passiert. Ich hab einmal ein System nochmal installiert. Die Dateien hab ich dabei aber nicht angerührt und die Sache war in 20 Minuten erledigt.
     
  9. yosemite

    yosemite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    aber schon X-Mal mit "shift" gebootet...

    und abgesehen von den freezes und crashes... aber die einfachheit mit Systemordenern und so war schon genial!
     
  10. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Man kann das ganze uebrigens auch ohne CCC und nur mit boardmitteln machen, in dem man mit dem Festplattendienstprogramm ueber die Funktion Wiederherstellen ein image seiner Platte erzeugt...
     
Die Seite wird geladen...