Mac OS X - Einsteiger mit Druckerproblemen

Diskutiere mit über: Mac OS X - Einsteiger mit Druckerproblemen im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. knarx

    knarx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.06.2006
    Howdie,
    ich war heute im Saturn, wo mir ein netter junger Mann gesagt hat, der Canon Lasershot LBP 2900 sei Mactauglich, laut Canon ist er es aber nicht. Jetzt hab ich mich auf die Suche gemacht nach Mactauglichen Druckern und finde kaum welche (Laserdrucker) trotz des ewigen Macianischen "Nie wieder Treiner installieren und so weiter".
    Also was ist da los? Welche Drucker kann ich denn benutzen, habt Ihr mir ne Empfehlung, klein robust, Laser, nicht allzu teuer (ist nur für zuhaus)?
    Hat jemand vielleicht sogar nen Canon LBP und das sogar noch annem Mac?
    Über Antworten und Aufklärung wie kompatibel, inkompatibel solche Drucker sind und ob es wirklcih so schwer sein kann nen Drucker fürn Mac zu finden wär ich dankbar...
    schmidt aka knarx
     
  2. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Registriert seit:
    16.05.2004
    Schmeiss dem Idioten das Ding auf den Fuss. Du brauchst lediglich einen Drucker, der Postscript kann. GDI ist Schrott.
     
  3. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    Registriert seit:
    08.12.2003
    habe einen brother 2030 und der ist klasse
    günstig in anschaffung und unterhalt
     
  4. knarx

    knarx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.06.2006
    Danke schonmal für Eure Antworten. Dem Saturnheinz werf ich am besten meinen alten Drucker auf den Fuss.
    Der brother 2030 hört sich eigtl. ganz gut an, nur ein Problem habe ich mit dem - ich hätt gerne nen Drucker, bei dem ich keine Trommel kaufen muss, d.h. die Verbrauchsmaterialien Trommel und Toner in einer Cartridge sind, wie eben beim Canon LBP2900.
    Weiß da noch jemand einen?
     
  5. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Registriert seit:
    16.05.2004
    Der Vorteil der getrennten Verbrauchsmaterialien liegt eigentlich auf der Hand: Jedes Teil hat eine andere Lebensdauer. Eine Trommel hält gut und gerne 50 000 Seiten. Ein Toner je nach Hersteller 1500 - 7000. Wenn Du also nun beides auf einmal tauschst, dann wird das Verbrauchsmaterial enorm teuer. Und ob man bei Privatgebrauch auf 50000 Seiten kommt bezweifle ich.
    Ich habe einen Samsung Drucker und bin sehr zufrieden (CLP500). Das ist zwar auch ein GDI Drucker, aber es gibt funktionierende Mac Treiber bereits im Lieferumfang von OSX (läuft als Xerox Phaser 6100). Das nächstgrössere Modell, der CLP550 kann PS6 und läuft daher auch ohne proprietäre Treiber. Die Trommel des Druckers hält auch ca. 50000 Seiten, die Toner im Lieferumfang hielten knapp 2000 (obwohl es 1500er waren) und die neuen halten lt. Hersteller 7000. Der erster, beschnittene Satz Toner hielt bei mir ziemlich genau ein Jahr. Und meine Frau und ich drucken sehr viel, da sie Lehrerin ist und ihre Unterrichtsplanung damit macht und ich Homeoffice habe und somit das Gerät auch Geschäftlich nutze. Ich denke nicht, dass mein Gebrauch die Trommel oder die Führungswalze, die auch separat getauscht werden muss, jemals die Lebensdauer des Gerätes erreicht. Das wären ja zehn Jahre. Und in dieser Zeit habe ich mit Sicherheit bereits einen neuen Drucker.
     
  6. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Ich habe mir jetzt einen Farblaser gekauft. Stand auch vor dem Problem. Für den Canon gibt es zwar Mac Treiber, die sind aber anscheinend (noch) nicht UB. Und das war mir zu riskannt. Denn auch mein Epson Tintenpisser macht mit den PPC Treibern nicht mehr ganz das, was er soll.
    Deswegen ist es bei mir jetzt auch wieder ein Epson geworden. Die Treiber sind ganz gut.

    Aber ehrlich gesagt, bräuchte ich nur einen Drucker um hier und da mal was aus zu drucken und der auch nicht duplexfähig sein muss, würde ich das günstigste Modell kaufen, das es mit Mac-Treibern gibt. Brother (HL 5150D oder so) habe ich hier auch noch rum stehen. Auch Brother's Mac Treiber scheinen OK zu sein.
    Der günstigste Brother Drucker sollte also völlig genügen.

    Gruß
     
  7. knarx

    knarx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.06.2006
     
  8. knarx

    knarx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.06.2006
    Danke, ich seh mich dann mal bei Brother auch noch um. Die hps gehen anscheinend gar nicht. Kann das jemand sowohl für alte als auch für neue bestätigen?
     
  9. daz

    daz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    17.05.2005
    (sorry, hab mich kompletto im Forum geirrt!! :o)

    Ich hab nen Brother HL1430, sowohl am MacBook als auch am G5 geht der ganz hervorragend.
     
  10. Locator

    Locator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    15.07.2005
    Ich hab ein MFC-620CN von Brother und bei dem liegen die Mac-Treiber mit bei.... Bin damit sehr zu frieden. Meiner arbeitet da sogar als Netzwerk-Drucker. Und ales ist bestens. Und teuer im Verbrauch ist der nicht.

    Gruß
    Locator
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac Einsteiger Druckerproblemen Forum Datum
Macbook Air 13 für Einsteiger (Kaufberatung) Mac Einsteiger und Umsteiger 26.09.2016
Welchen Mac würdet ihr für einen Einsteiger empfehlen? Mac Einsteiger und Umsteiger 03.08.2016
DJ Turntables am Mac (Einsteiger) Mac Einsteiger und Umsteiger 14.06.2015
Mac Einsteiger - ab morgen Mac Einsteiger und Umsteiger 08.04.2015
Umsteiger - Welche Programme gibt es für Mac OS X? Mac Einsteiger und Umsteiger 26.03.2014

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche