Mac Mini zum HDTV DVD abspielen geeignet?

Diskutiere mit über: Mac Mini zum HDTV DVD abspielen geeignet? im iMac, Mac Mini Forum

  1. Ruben

    Ruben Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.07.2003
    Moin :)

    Ich überlege mir derzeit einen Mac Mini fürs Wohnzimmer zum Anschluss (über DVI) an ein HDTV LCD anzuschaffen... Zweck des Ganzen soll unter anderem sein, HDTV DVDs abzuspielen... :)

    Ich habe mich bisher noch nicht so weitgehend damit auseinandergesetzt, habe aber z.B. bei Win Rechnern schon gesehen, dass es einiges an Leistung braucht, eine HDTV DVD (in diesem Fall die Tomb Raider 2 aus der TR Collectors Box) gänzlich ruckelfrei abzuspielen...

    Könnte ich einen Mac Mini dafür nehmen?

    Danke für Eure Tipps.


    Ruben :)
     
  2. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Der Mini wird wohl, aufgrund seiner geringen Taktung, recht schnell an seine Grenzen stoßen. Dürfte also nicht funktionieren.

    Selbst mein 2500+ AMD Barton schafft es nicht, HDTV ruckelfrei zu rendern (gibt ja seit Monaten / Jahren schon einige HDTV Sender in Deutschland).

    Ich würde auch immer schauen, daß ich Anzeigegeräte aus dem PC oder Mac Markt bekomme, die "Fernseher" sind generell recht schrottig. Bin immer maßlos enttäuscht, wenn ich bei MediaMarkt oder Karstadt einen LCD oder Plasma TV live sehe.
     
  3. sunseeker

    sunseeker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    11.07.2005
    Das liegt aber daran, dass die Fernseher
    • mit PAL-Signal laufen, und deswegen die schlechte Bilqualität entsteht.
    • seltenst optimal eingestellt sind.
     
  4. Ruben

    Ruben Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.07.2003
    Ich befürchte es leider auch... Denn gerade schaffte selbst mein iMac G5 mit 2GHz und 1GB Ram es nicht, das Ganze ruckelfrei darzustellen... :(

    Zum "recht schrottig": Da magst Du was die meisten Geräte betrifft recht haben, nimmst Du jedoch ein qualitativ sehr hochwertiges (und leider auch teures) 32" LCD Display mit einer nativen HDready Auflösung und entsprechenden Anschlüssen, bekommst Du ein wirklich sensationelles Bild!


    Ruben :)
     
  5. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Ja, das fand ich sowieso total pervers. Digitales Einganssignal am Receiver, und den Receiver mit analogem Scartkabel (!!!) an den LCD angeschlossen. Da weiß man nicht, ob man heulen oder lachen soll..

    Aber auch bei näherer Betrachtung (inkl. den technischen Daten) kommen die "Fernseher" LCD-Panels längst nicht an die für PCs oder gar das Cinema HD Display ran. HDTV gibts übrigens auch schon viele Jahre..da wird sich nicht viel dran ändern..
    Schon den Unterschied zwischen DVD und VHS Kassette merkt man auf den "bezahlbaren" Fernsehern nicht.
     
  6. IceCold

    IceCold Gast

    Na so schlimm sind die auch wieder nicht. Den Unterschied zwischen DVD und VHS sollte man auf jedem TV erkennen, vorrausgesetzt die Bilddiagonale ist nicht 34cm oder so ;)
     
  7. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    auf meinem 14" Fernseher merk ich nix ;-)

    kommt halt auch auf die Kassette an. Wenn sie alt und in LP aufgenommen ist, merkt man schon was, aber auf ner 50cm Flimmerkiste merk ich jetzt nicht so den Unterschied bei ner gut erhaltenen Kassette.

    Da ist der Unterschied zwischen analog und digitalsignal bei einem ganz normalen Röhrenmonitor viel krasser. Hab erstmal gedacht, da ist was kaputt mit der TV Karte, als ich zum ersten Mal ein analogsignal darauf gesehen habe..
     
  8. Ruben

    Ruben Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.07.2003
    Sorry, aber das halte ich nun wirklich für "groben Unfug"... :) Bedenke auch, was für eine Qualität ein Tape bietet, wenn Du es 10mal, oder gar 50mal abgespielt hast...


    Ruben :)
     
  9. Kermet

    Kermet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.458
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    24.02.2005
    Also ich denke sowieso, dass es nicht wirklich sinnvoll ist, einen externen Digital Receiver zu nutzen.
    Das Digitale Signal erstmal Analogisieren (irgendwie tolles Wort) um es Darstellen zu können?
    Da kann doch kein besseres Bild bei rauskommen...

    Ich bin gerade dabei, bei mir umzustellen und werde mir den Receiver direkt in meine Flimmerkiste einbauen lassen. Wenn ich glück habe, gehts auch selber :)

    Habe mir den Unterschied mal angesehen zwischen:
    Analog / Kabel
    Digital / externer Receiver und "Kabel
    Digital / integrierter Receiver (nur hier deutlich erkennbar besseres Bild!)

    Zum Thema Fernseher / Monitor:
    Mir sind Fernseher wegen der Darstellung schon deutlich lieber, aber bei vergleichbarem Bild auch teuer. Wobei ich dazu sagen muß, dass ich ein eingefleischter Löwe Fan bin. Da kommt einfach keiner ran, ausser vielleicht nocht Metz und auch kein Monitor...
     
  10. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Mal völlig unabhängig von der Rechenleistung eines Minis für HDTV: HD-DVD und BlueRay wird man mit keinem mir bekannten derzeit existierenden Rechner abspielen können. Erstens gibt es noch kein OS, das die notwendigen DRM-Maßnahmen implementiert und zweitens gibt es AFAIK noch keine Grafikkarten, die HDCP unterstützen.

    Da die WMV-HDTV-DVDs nur ein Zwischenformat sind, werden sie sich IMHO nie wirklich durchsetzen und sind in 1-2 Jahren wahrscheinlich wieder vom Markt verschwunden. Dafür einen Mini mit hochauflösendem Display zu kaufen ist Verschwendung ;)

    Snoop
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche