Mac Mini unvermittelt an, aber tot

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von davidoff, 04.05.2005.

  1. davidoff

    davidoff Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Hi Leute,

    mein Mac Mini zeigt seit dem Tiger-Update ein merkwürdiges Verhalten. Ich fahre den Mac immer nur in den Ruhezustand, damit er in einer Sekunde wieder da ist. Seit Tiger schaltet er sich scheinbar selbst in der Nacht an, denn wenn ich morgens zum Rechner komme, leuchtet der Monitor und zeigt mir die Schreibtischoberfläche.

    Allerdings ist er tot. Nur die Maus und der Mauszeiger lassen sich noch bewegen. Auf Tastendrücke oder Klicks zeigt er keine Reaktion. Es bleibt nur, fünf Sekunden auf den An/Ausschalter zu drücken.

    Danach erkennt er seine Bluetooth-Tastatur nicht und muss sich neu konnektieren. Das ist aber nur nach dem Neustart so. Während eines Tages kann ich den Mac Mini problemlos in den Ruhezustand schicken und auch wieder per Maus oder Tastatur wecken.

    Bei den Energie-Optionen habe ich keinen Zeitplan eingestellt, um den Mac in der Nacht zu starten. Die Uhr in der Menüleiste zeigte 2:17. Zu dem Zeitpunkt ist der Mac offensichtlich stehen geblieben.

    Das ganze ist jetzt zwei Nächte nacheinander passiert. Hat jemand eine Idee?

    Davidoff
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2005
  2. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
    welche externen Geräte sind denn angeschlossen?
    Über Nacht mal alles abziehen und am nächsten Morgen beobachten.
    Hast Du Bluetooth Tastatur/Maus?
    Wenn die ne Macke haben und andeuernd "funken", kann das auch zu Deinem Problem führen.
     
  3. davidoff

    davidoff Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Hi,

    letztlich nur ein USB-Verlängerungskabel ohne was dran und ein Firewire-Kabel mit ausgeschalteter DV-Kamera dran. Und natürlich Bluetooth Maus und Bluetooth Tastatur. Die waren unter 10.3.9 aber ganz brav (Logitech di Novo Maus und Tastatur).

    Ich habe jetzt mal den Schalter vor "Nach administrativen Ethernet Netzwerkzugriffen aufwachen" in den Energie-Optionen ausgeschaltet und warte eine Nacht ab. Mal sehen, ob das was bringt.

    Danke für die Nachfrage!
     
  4. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
    Das leere Kabel und die FW-Kamera würde ich trotzdem mal abstecken.
    Und wenn Du die Möglichkeit hast: einfach mal ne USB - Maus/Tastatur anstecken.
     
  5. davidoff

    davidoff Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Hi,

    heute mittag war es wieder das gleiche: Zum Mac Mini gekommen, Kiste steht.

    An den Kabeln kann es nicht liegen, ich habe seit der Aktualisierung ja nichts daran geändert. Es muss irgendeine Software sein, die sich mit Tiger nicht verträgt, aber beim Systemstart anläuft.

    Kann man eigentlich das VirtualPC-Zeugs aus Library / StartupItems rausziehen? Ich werde es mal probieren. Die lassen sich nämlich nicht starten, wie es im system.log in /var/log steht.
     
  6. Semmelrocc

    Semmelrocc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Hast du mal überprüft, ob die Logitech-Treiber von deinen Bluetooth-Eingabegeräten schon Tiger-fit sind? Oder hast du damals keine Extra-Treiber installiert, als du die Geräte das erste Mal an den Mini "angeschlossen" hast?
     
  7. davidoff

    davidoff Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Hat sich geklärt: Ich habe den Apple Support ("AppleCare") angerufen und die Leute sind echt kompetent.

    Auf jeden Fall hat der Support-Mitarbeiter erstmal mit mir die Apfel-Alt-R-P-Prozedur beim Systemstart gemacht, um irgendein V-P-sonstwie-RAM zu löschen und zu reseten.

    Danach galt es, den Stromanschluß abzuziehen, die Power-Taste festzuhalten, den Stromanschluß anzuschließen -- immer noch die Power-Taste halten -- und nach zehn Sekunden die Taste loszulassen. Nach einem erneuten Power-Tastendrücken startete das System einwandfrei und machte seitdem keine Probleme mit Hängern oder Problemen mit der Bluetooth-Tastatur mehr. Beeindruckend!

    Außerdem habe ich auf Anraten des Supports mit der Install-DVD von Tiger und dem Festplattendienstprogramm noch die Volume-Rechte repariert und das Volume repariert. Eine Fehler hat das Programm gefunden und gerichtet.

    An dem System hat sich sonst gar nichts verändert -- bis auf das es jetzt so zuverlässig und stabil läuft wie vorher unter Panther :))

    Wer Tiger gekauft hat, sollte sich daher nicht scheuen, den Support anzurufen. Ich fand es klasse. Der Mitarbieter hat sich ca. 15 Minuten Zeit genommen.

    Davidoff
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen