mac mini, pc und eizo s1910

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von kurzparkschein, 08.11.2005.

  1. kurzparkschein

    kurzparkschein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.11.2005
    Hallo Leute,

    ich kaufe mir in den nächsten Tagen einen Mac Mini (1,42, 1 GB Ram, SD) und einen 19" TFT-Monitor (Eizo FlexScan S1910, http://www.eizo.com/products/lcd/s1910/).

    Da ich parallel dazu auch meinen alten PC benutzen will und nicht 2 Tastaturen/Mäuse auf meinem Schreibtisch haben möchte, benötige ich auch einen KVM-Switch. Zu dieser 3er-Kombination habe ich einige Fragen:

    1.)

    Es gibt KVM-Switches mit DVI-Anschlüssen (rd. €150). Meiner Meinung nach, wäre es eine gute Lösung beide Endgeräte mittels DVI an den TFT-Monitor anzubinden. Funktioniert das gut? Wie ist dann die Bildqualität? Ich habe gehört, dass DVI-KVM-Switches eine schlechte Leistungswiedergabe haben (für meine Arbeit ist wichtig, dass das Bild gut und verzerrungsfrei ist). Und natürlich will ich nicht soviel Geld ausgeben wenn es dann nicht gut funktioniert.

    Bzw. würdet ihr in diesem Fall empfehlen, satt dem DVI-Ausgang den analogen VGA-Ausgang zu benutzen (dazu gibt es auch mehr Geräte auf dem Markt).

    2.)

    Sowohl PC als auch Mac Mini haben eine Soundkarte. Wie kann abwechselnd beide Geräte ohne Umstecken der Lautsprecher benutzen? Bzw. hat der Mini einen Klinkensteckerausgang bzw. benötige ich einen Zwischenstecker oder sonstiges Zusatzzubehör um ihn mit PC-Lautsprechern zu betreiben?

    3.)

    Welche Funktastatur/Maus könnte man mit beiden Systemen via KVM-Switch benutzen? Funktionieren auch Bluetooth-Sets (z.B. Logitech DiNovo Desktop) oder könnte es Probleme mit dem eingebauten BT-Modul des Minis geben?

    4.)

    Falls ihr Erfahrungswerte bzw. Prduktempfehlungen (KVM, erforderliche Adapter, Tastatur/Maus) habt, ersuche ich um Feedback. Falls ihr Vorschläge für einen besseren TFT habt, freue ich mich auch darüber.

    Entschuldigt, die langen und vielleicht naiven Fragen, aber hab' noch nie mit einem modernen Mac gearbeitet und möchte gerne eine elegante Lösung für mein Büro.

    Und ja, ich weiß dass der neue iMac 20" toll ist und dass ich ihn fast ums gleiche Geld wie die o.a. Komponenten (TFT, Mini, KVM, Kabel) bekomme, aber ich will weiterhin auch meinen PC benutzen und eine Lösung mit 2 Bildschirmen auf dem Arbeitsplatz (iMac, alter 19" CRT/PC) kommt für mich nicht in Frage.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.02.2016
  2. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Ich würde keinen teuren Digital-KVM kaufen.


    Dier EIZO S1910 hat 2 Eingänge: einen DVI-D und einen VGA.


    Du kannst den PC an VGA anschließen und den Mini am DVI. Am Monitor kannst Du umschalten.

    Das ist ja grad das coole an dem Eizo ;)
     
  3. kurzparkschein

    kurzparkschein Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.11.2005
    Danke! Das mit den 2 Eingängen wusste ich - Aber dann müsste ich ja 2 Tastaturen/Mäuse (PC, Mini) benutzen, oder?
     
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    DIe Bildqualität bei DVI ist halt digital.
    Entweder es funktioniert alles problemlos, oder du hast gleich massive Probleme.
    Ich würde jedenfalls zum DVI-Switch greifen.
    Bin mir nicht sicher, wo du das mit der schlechten Leistungswiedergabe herhast, aber es könnte sein, dass es sich auf die Länge der Signalleitung etc. bezieht.
    MIt VGA wirst du einige Meter mehr überbrücken können, als mit DVI (ohne Repeater).

    Ich würde - wenn Geld keine entscheidende Rolle spielt jedenfalls die DVI-Lösung nehmen und glaube, dass du damit keine Probleme haben wirst. Auch die Auflösung deines Monitors ist ja nicht allzu hoch,
    Notfalls über Widerruf im Fernabsatz zurückgeben...


    Der mini hat einen 3,5mm-Klinkenausgang.




    Via KVM-Switch?
    Keine Ahnung, willst du dabei den Funkempfänger an einen USB-Port des KVM-Switches hängen?
    Ich sehe jetzt kein grundsätzliches Problem, aber ob das so toll im tatsächlichen Betrieb funktioniert, weiß ich nicht.

    Nagel mich jetzt nicht fest, ob eine Nicht-Apple-Bluetooth-Mausfunktioniert.
    Ich habe jedenfalls eine Bluetooth-Maus, die nicht von Apple ist und an meinem PowerBook bzw. Mini läuft.
    Die ist allerdings nicht so klasse (Abtastung und Signalstärke - eii klarer Maus-Problem)

    Das Apple Wireless Keyboard funktioniert übrigens problemlos über Bluetooth mit Windows...

    Du hast allerdings - falls beide Rechner gleichzeitig angeschaltet sind - das Problem, dass Bluetooth-Geräte ja nur mit einem Gerät gleichzeitig verbunden sein können. e.g. ich schalte immer Tastatur und Bluetooth-Gerät eines Rechners aus, wenn ich Tastatur bzw. Maus mit einem anderen benutzen möchte.



    Zu KVM-Switches kann ich dir aus praktischer Erfahrung leider nichts sagen.
    Würde aber auf jeden Fall zum DVI-Gerät greifen.
    Und einen besseren TFT als Eizo wirst du im allgemeinen sehr schwer finden...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen