Mac Mini oder eMac, Erfahrungen, Tipp?

Diskutiere mit über: Mac Mini oder eMac, Erfahrungen, Tipp? im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. claus37

    claus37 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.12.2005
    Hallo,

    ich würde mir gerne eine leistungsfähigen nich so teueren Mac zulegen, wenn vom Gebrauchtmarkt mal absieht, würde da für mein Budget nur ein Mac Mini oder ein eMac in Frage kommen, mein Budget liegt deutlich unter 1000 Euro.

    Gut, die eMacs werden nicht mehr produziert, haben dafür aber eine ATI 9600 Karte, der Mac Mini hat nur eine 9200 Karte, beide Macs haben jeweils einen G4 mit 1,42 Ghz, der eMac hätte halt den Nachteil, dass ich dann einen CRT Monitor mit kaufen müsste, dafür aber eine schnelller Platte hätte, der Mac Mini soll wohl nur eine 4200er Platte haben.

    Von den Daten her, scheint der der eMac besser bzw schneller zu sein, was wäre denn euer Rat?

    Was ist eigentlich generell zum G4 1,42 Ghz zu sagen, da ich aus dem PC Bereich kommen fehtl mir da eine Referenz, um einen Vergleich bzw eine
    Vorstellung darüber zu haben, wie schnell der G 4 1,42 Ghz einzuschätzen ist.

    Habt ihr da einen Anhaltspunkt.
    Danke
     
  2. philkan

    philkan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    04.05.2004
    Willkommen im Forum!

    Ein I-Mac wäre nichts für dich?
    Macs zu vergleichen ist immer schwierig, ich kanns zumindest nicht.

    Wie gesagt ich habe bis vor kurzem auf einem 733 MHz G4 quicksilver gearbeitet, konnte alles. Habe hauptsächlich grafische Arbeiten darauf erledigt, also alles kein Problem.

    Bei einem Windows-Rechner mit 733 MHz hätte man vor 2 oder 3 Jahren die Hände überm Kopf zusammengeschlagen. :D
     
  3. dachief

    dachief MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    03.05.2004
    Also ich habe beides im Einsatz bzw. kenne beide Geräte und muss sagen das es immer eine Frage ist was man erwartet und was man machen möchte. Ich bin mit dem Mac immer relativ schnell an meine Grenzen gestoßen und die Upgrades ließen nie lange auf sich warten. Angefangen habe ich mit einem Ibook G4 1Ghz dann noch einen Mini gekauft und in kürzerer Zeit dann doch den Mini gegen einen Imac ausgetauscht.

    Generell würde ich dir aber eher zum Mini raten. Der eMac ist bei mir im Büroeinsatz (etwas Word, Email und Pages) aber für vielmehr reicht es dann auch nicht muss ich sagen. Klar kann man so ziemlich alles mit dem Ding machen aber sobald es etwas anspruchsvoller wird stößt man schnell an die Grenzen (auch mit über 1GB Ram). das ist einfach ein Problem des Prozezzors der mittlerweile nicht mehr zeitgemäß ist. Die G4's werden schon so lange verbaut das man mittlerweile nicht mehr von der großen Leistung reden kann.

    Habe keine Ahnung was du machen möchtest aber zum Videoschnitt, Grafikgesign bzw. Fotobearbeitung und auch zum spielen sollte man mindestens zum Imac greifen wenn es spaß machen soll. Das Argument das du dir beim eMac keinen Röhrenmonitor kaufen musst zeiht meiner Meinung aber nicht. Der Monitor der im eMac verbaut ist, ist solide aber nicht übermäßig gut so das selbst ein günstiger TFT für den Mini würde sich da eher anbieten. Ich glaube wenn du nur 250 Euro o.ä. für einen billigen TFT ausgibst bist du immer noch besser bedient als mit dem eMAc. Unabhängig davon bekommst du den eMac nur noch als Edu-Version (also für Schulen, Uni etc.) wodurch das ganze als Privatperson "neuwertig" schwierig wird. Ich habe meinen beim Abervkauf von Cyberport bekommen für unter 400 Euro (1Ghz G4 Modell) was ein Schnäppchen für eine Mac ist.

    Die Frage ist auch was für dich deutlich unter 1000 Euro bedeutet.
    Wenn du jetzt einen Mac kaufen möchtest empfehle ich dir wirklich den kleinsten Imac (17" / 1,9 Ghz G5). Den bekommst du als Studi oder Schüler für unter 1200 Euro (ok ist über 1000 Euro) und vom Preis her ist das wirklich Fair. Ist ein beinahe komplettes Gerät und dazu noch einer der aktuellsten Macs. Mit dem imac hast du auch echt mal eine gute Gesamtperformance die für den Preis (besonders beim teureren 20" Modell) unschlagbar ist bei Apple.

    Ansonsten kann ich dir aber nur zum Mini raten. Aber immer dran denken das der Mini nur begrenzt aufrüstbar ist (maximal 1GB-Ram etc.) und von der Stange ziemlich lahm ist. Ein Upgrade auf 1Gb Ram lege ich dir auf jeden Fall ans Herz. Wenn du eine kaufen möchtetst warte aber auf jeden Fall noch bis zum 11. Januar da am 10. ggf. ein neuer Mini vorgestellt wird bzw. ein Speedbump (gerüchte aber man geht davon aus würde ich sagen).

    Die Performance zum PC ist immer recht schwierig zu sagen. Ich würde sagen das man mit einem G4 ungefähr auf einer Ebene mit einem Celeron um die 2Ghz liegt. An eine P4 kommt man mit dem G4 nicht ran da muss es ein G5 sein. Der direkte Vergleich in Programmen ist eh immer schwer zwischen PC und Apple aber man merkt es schon beim Rendern etc. das der Mini und auch der Emac keine Raketen sind. Mein Intel P4 mit 3Ghz zum Vergleich braucht für 2 Minuten rendering für In Ipod Video ca. 45 Sekunden der Mini mal locker das 3fache wobei der Vergelich hinkt.

    Also, wenn dann günstiger Mac dann Mini mit TFT aber bis zum 11. Januar warten und mal sehen was da kommt bzw. ob was kommt (am 10. Januar Abends sollte wenn denn dann Vorstellung der neuen Geräte sein).
     
  4. strombolie

    strombolie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.11.2005
    mein tipp für dich ist der macmini mit 1gb ram + tft. so eine kiste haben wir gerade für unseren empfang zugelegt und sind sehr zufrieden.

    was möchtest du damit eigentlich machen?
     
  5. Dilbert

    Dilbert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    24.10.2003
    jo die große Frage ist, was man damit machen möchte.....

    ich persönlich hab n 12 Zoll Powerbook, was mir leistungsmässig absolut nicht reicht. mal n praktisches beispiel, die konvertierung von einem Film im Fernsehen in mpeg4 dauert fast 8 Std. den film hab ich über dvb-t aufgezeichnet
     
  6. Draco.BDN

    Draco.BDN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    02.12.2004
    Ich denke mal als Bürorechner und Internet reicht auch der eMac...

    Für professionelle Filmschnitt und konvertierung muss halt auch ein "P"-... genommen werden...

    In Sachen Erweiterbarkeit ist meine ich keiner im Vorteil...
    Wer schraubt schon groß an so einer Art Rechner herum...

    Das musst du schon selber wissen...
     
  7. Freak76

    Freak76 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.11.2005
    Hallo,

    also meiner Meinung nach ist ein Vergleich mit dem Win PC seht schwierig, also ich bin selber vor kurzem auf den Mac geswitcht und habe es bis jetzt nicht bereut.

    Allerdings benötige ich den Mac eigentlich nur fürs Internet und Fotobearbeitung dafür reichen die Mac`s die ich habe locker aus :D :D

    Also mein Mac Mini macht eigentlich nur die Mailverteilung bei mir Zuhause und läuft 24 Stunden am Tag, leider merke ich immer zwischendurch das 512 MB Ram ein bißchen wenig sind.

    Mein IMac dagegen mit 1GhZ und 1GB Ram reicht für meine Fotobearbeitung völlig aus.
    Alles in allem bin ich echt zufrieden :D :D

    Habe allerdings auch noch 3 Windows Rechner die ich auch nicht missen möchte :D :D

    Und als Beispiel auf deine Frage ist mein IMac bei Photoshop meiner Meinung nach genau so schnell wie mein P4 3GhZ mit 2GB Ram.

    Gruß

    Nils
     
  8. fb64

    fb64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    11.01.2004
    Leistungsstark im Sinne von Rechenpower und 1000€ Budget in der Applewelt ist ein Widerspruch in sich, leider. Diesbezüglich wäre sicher ein iMac G5 zu empfehlen, der ist aber etwas teurer.

    Wie immer ist der springende Punkt, was will man damit machen. Um es vorweg zu nehmen, sollten u.a. Spiele geplant sein, vergiss es. Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an, weise aber noch auf die erheblichere Lautstärke des eMac hin.
     
  9. claus37

    claus37 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.12.2005
    Erstmal vielen Dank, für die vielen Tipps und Erfahrungen.
    Es ist halt schon so, dass ich was das Budget betrifft, schon daran gebunden bin, deutlich unter 1000 Euro, bedeutet eigentlich auch eher 900 Euro, und zum IMac sind es da doch noch 300 Euro bzw sogar mehr, Student usw bin ich nicht.

    Den MacMini finde ich an sich, ist ein schönes Gerät, nur halt wirklich ein bischen schwach, klar suche ich keine Spielerakete, aber halt auch keine reine Schreibmaschine, Bildverarbeitung sollte er auch schon gut können, und das eine oder andere Video schauen sollte auch drinnen sein, ebenso MP3 kodieren von eigenen CDs CDs und DVDs brennen usw.

    Ich war jetzt auch einmal in einem Appel Laden, ist eher so ein kleiner 1 Mann Betrieb, dort haben sie mir dann erzählt, dass der G4 1,42 Ghz, durchaus noch mit einem P4 3 Ghz vergleichbar wäre, was aber wohl so nicht stimmt, so wie ich hier auch an anderen Beiträgen entnehmen konnte.

    Das mit dem eMac werde ich wohl dann doch eher lassen, eine Röhre will ich mir jetzt doch nicht mehr kaufen.

    Ich befürchte, dass ich doch wahrscheinlich wieder am PC hängen bleiben werde, für das Budget dass ich habe, scheint es keine wirkliche Alternative zu geben?

    Werde auch nochmal den 10.01 abwarten, mal sehe ob da der MacMini aufgewertet wird, aber meiner Ansicht nach, und was ich bisher hier gehört habe, dürfte er vielleicht höchstens einen etwas schnelleren G4 Prozessor bekommen, und vielleicht eine 9600er ATI.

    Meint ihr denn, dass man den MacMini dann was die Geschwindigkeit betrifft, deshalb, dann neu bewerten müsste?

    Eine 1,67 G4 wäre ja denkbar, den gibt es ja schon in den Powerbooks, ebenso 9600er bzw 9700er ATI.

    Aber es würde trotzdem ein G4 Prozessor bleiben?
     
  10. claus37

    claus37 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.12.2005
    Ein Imac wäre schon etwas für mich, nur kostet der halt mindestens seine 1200 Euro, regulär sogar 1300 Euro, ich habe vom Budget her, aber nur maximal 800 Euro, bzw, wenn ich an die Grenze gehe, 900 Euro zur Verfügung.
    Da fehlt halt noch ein ganzes Stück, bis zu den 1200 bzw 1300 Euro.
    Ich bräuchte halt auch demnächst einen Rechner, und die nächsten 1-2 Monate kann ich zu dem bisher Erspartem, nichtes großartig hinzufügen, bedingt durch die ganzen Ausgaben, die man Anfang des Jahres immer hat, wie Versicherung, KFZ Steuer usw.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac Mini oder Forum Datum
Neuer iMac / Mac mini oder gebrauchter iMac / Mac mini Mac Einsteiger und Umsteiger 29.12.2015
iMac 27 oder Mac mini + Monitor (27 o. 24 Zoll) ? Mac Einsteiger und Umsteiger 07.11.2015
Macbook Air 11 oder Mac Mini Mac Einsteiger und Umsteiger 25.02.2015
Mac Mini als Ersatz für Win Laptop oder lieber MB Air Mac Einsteiger und Umsteiger 10.03.2014
Mac Mini mit Thunderbolt oder Cinema Display? Mac Einsteiger und Umsteiger 30.04.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche