Mac mini - Maus und Anzeige

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von babbada, 30.04.2005.

  1. babbada

    babbada Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.03.2005
    Ich habe heute meinen Mac mini bekommen und bin schon fleißig am Ausprobieren.

    Zwei Probleme habe ich. Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

    Ich habe die Logitech MX1000 angeschlossen. Und meines Erachtens ist die Präzision unter OS X viel schlechter als bei Windows. Ich habe schon mit der Software von Logitech rumgespielt, aber es wird irgendwie nicht besser.

    Und dann stelle ich noch fest, dass die Schrift auf meinem TFT-Monitor (DVI) nicht wirklich scharf angezeigt wird. Was kann man da tun?
     
  2. jgerlach

    jgerlach MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Wenn du deinen Monitor über VGA angeschlossen hast, ist das ein bekanntes Mini Problem. Wird über DVI besser. Es gibt hier im Forum schon sehr viel zu diesem Thema.

    Gruß Jens


    Sorry, hatte übersehen das du schon über DVi arbeitest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2005
  3. g-pole

    g-pole MacUser Mitglied

    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.02.2005
    Klick mal in der Logitech Software rechts auf die Maus. da gibts noch ein "verstecktes" Menü. Das hat meine Probleme mit der Maus gelöst!
     
  4. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    MacUser seit:
    25.08.2003
    Lade Dir mal bei versiontrcker.com das Tool mousezoom, damit kann man die Maus auf Vordermann bringen.

    Was Du meinst, ist die Schriftenglättung. Da ist so bei OS X und Du wirst Dich dran gewöhnen. Es ist nicht unscharf - nur anders. Und angenehmer auf Dauer. Wirst sehen :)
     
  5. s_ko

    s_ko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    15.04.2005
    Ja, mit der Schrift habe ich mich auch erst dran gewöhnen müssen. Aber mittlerweile sieht es sogar besser aus, als wenn sie absolut scharf eingestellt wäre, finde ich. Einstellen kann man das übrigens unter Systemeinstellung - Erscheinungsbild.
     
  6. Ben-1512

    Ben-1512 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.03.2005
    babbada, würdest Du grad mal bekannt geben, welchen TFT Du besitzt ?

    Ben
     
  7. Leonie04

    Leonie04 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.03.2005
    Also ich muß sagen das es an osx liegt mit der schärfe weniger am vga ausgang des mini beides schon ausprobiert vga , dvi ist ein tatsch besser aber nicht wirklich , wenn ich aber in openoffice arbeite sind die schriften ultra scharf aber bei osx eben nicht gleiche schrift und größe !
     
  8. babbada

    babbada Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.03.2005
    Ich habe den Hyundai L90D+. Mit der Schriftenglättung kann ich auch kein wirklich besseres Ergebnis erzielen.
     
  9. Duke640

    Duke640 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Du verstehst das falsch. Das ist die Kantenglättung. Über die Systemeinstellungen kann man sie nur abschwächen bzw. verstärken.

    Ich mußte mich auch erst dran gewöhnen. Aber es ist eine genauere und natürliche Darstellung der Schriftzeichen, weil die Zeichen nicht, wie bei Windows, auf die genauen Pixel angepasst werden.
     
  10. s_ko

    s_ko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    15.04.2005
    Gibt´s übrigens auch bei Windows - nennt sich da Cleartype. Soll die Buchstaben auch "runder" am TFT machen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen